Category Archives for "Bibel"

Kinder
Apr 20

Alle Deine Kinder werden vom Herrn gelehrt!

By Viktor | Ermutigung , Frieden , Jesaja , Segen

Und alle deine Kinder werden von dem HERRN gelehrt, und der Friede deiner Kinder wird groß sein.
Jesaja 54,13

Das ist für mich eine geniale Zusage, weil ich der Vater von zwei Kindern bin. Leider muss ich mir immer wieder gestehen, dass ich kein so perfekter Vater bin, wie mein Himmlischer Papa ist, aber mit Ihm zusammen schaffe ich es, meine Kinder so zu erziehen, dass sie im Leben Fuß fassen können und Ihn verherrlichen werden.
Bei der Auswahl der Namen haben wir auf ihre Bedeutung geachtet. So heißt meine Tochter “Weisheit” und mein Sohn “Kämpfer, Starker, Gesunder”. Ich und meine Frau glauben auch ganz fest daran, dass diese Namen auch den Charakter unsere Kinder prägen. Wir beten für unsere Kinder, dass sie an erster Stelle ein Leben mit Gott leben und Ihm nachfolgen, alles andere ist nicht so wichtig. Wir beten auch, dass Gott sie belehrt und ihr Herz vor Schmutz und Dreck dieser Welt bewahrt, damit sie immer Frieden im Herzen haben.
Viele Kinder werden besonders jetzt wie Dreck behandelt und sogar misshandelt. Die Eltern und andere Personen, die Kinder kaputt machen, machen unsere Zukunft kaputt. Viele heutigen Banditen, sind missbrauchte und vernachlässigte Kinder von gestern. Deswegen will ich heute aufrufen, dass jeder von uns für eigene und auch für fremde Kinder betet, damit Gott sich in ihrem Leben verherrlicht und durch sie viele andere kaputten Seelen heilt.
Als ich bei einer Jugendfreizeit mitgewirkt habe und die Jugendlichen mit meinen Zeugnissen ermutigt habe, im Glauben zu leben, waren sie mir sehr dankbar, weil sie das nur von mir erfahren durften. Auch wenn sie später falsche Wege wählen würden, irgendwann wird Gott sie an meine Worte erinnern und sie wieder zu sich bringen.
Wenn Du keine Kinder hast, ermutige Kinder in Deiner Umgebung oder in der Gemeinde, fest an Jesus Christus zu glauben und in Seinem Frieden zu leben. Bete für sie, dass sie zur neuen Armee Gottes werden, die Sein Reich auf dieser Erde bauen werden. Gott segne Dich!

in euch wirkt
Apr 19

Gott ist es, der in euch wirkt!

By Viktor | Gottes Wille , Gottes Wirken , Philipper

Denn Gott ist es, der in euch wirkt, sowohl das Wollen als auch das Wirken zu seinem Wohlgefallen.
Philipper 2,13

Willst Du für Gott leben? Dann lass Ihn in Dir wirken! Eigentlich ist es ganz einfach. Aber wir tun uns oft so schwer damit, denn wir versuchen alles selbst hinzukriegen und nehmen Gottes Hilfe dabei nicht in Anspruch. Nur erst, wenn wir in der tiefsten Not sind, schreien wir zu Gott um Hilfe. Meistens kommt die Not auch dadurch, dass wir nicht in enger Beziehung zu Gott leben und Ihn oft aus unserem Leben ausgrenzen. Wenn wir aber mit Gott leben, dann bewirkt Er in uns das Wollen und auch das Wirken zu Seinem Wohlgefallen. Ich hatte oft großartige Erlebnisse gehabt, als ich etwas getan habe und später dann merkte, dass ich es aus mir heraus nie getan hätte oder dass die Auswirkung meines Wirkens nicht so toll wäre, wenn es von mir kommen würde. Manchmal gab Gott mir einfach kurze Impulse, die mich zu etwas gebracht haben, wo ich sagen konnte: “Das konnte nur durch Gott geschehen!”
Manchmal passiert es, dass Gott uns einfach gebraucht, ohne dass wir es gleich merken. Aber die langfristige Auswirkung Seines Wirkens sieht man später schon.
Interessant ist dabei, dass Gott uns nicht als willenlose Marionetten benutzt, sondern uns Seinen Willen tun lässt, wenn wir es auch wirklich vom Herzen wollen. In manchen Situationen erkennt man nicht sofort, dass Gott da Seinen Finger draufhat, aber im Nachhinein wird einem doch klar, dass Gott etwas gemacht hat, was uns guttut.
Ich war oft in schweren Situationen, für die ich Gott heute danke, denn so hat Er mich stärker gemacht. Ich habe keine Angst mehr vor Schwierigkeiten, weil ich sicher bin, dass Er mir immer helfen wird.
Lebe in einer festen Beziehung zu Gott, dann werden wunderbare Dinge in Deinem Leben passieren, die ohne Ihn unmöglich sind. Gott segne Dich!

wartet
Apr 18

So wartet auch ihr geduldig…

By Viktor | Geduld , Jakobus

So wartet auch ihr geduldig; stärkt eure Herzen, denn die Wiederkunft des Herrn ist nahe!
Jakobus 5,8

Geduldig warten und unsere Herzen stärken! Wie man geduldig warten muss, ist fast jedem klar, aber wie stärkt man eigenes Herz? Natürlich mit dem Wort Gottes, Gebet, Gemeinschaft mit Gott und anderen Christen, aber auch durchs Warten! Ja, wenn man betet und auf etwas wartet, ist man herausgefordert, Gott zu vertrauen. Und wenn man lernt, Gott zu vertrauen, dann wird auch unser Herz stärker, denn es kann ihn nichts mehr aus der Ruhe bringen, weil man sich voll und ganz auf Gott verlassen kann. Und Gott macht auch alles richtig! Er führt uns oft durch widrige Umstände und lässt uns auf etwas verzichten, aber dann schüttet Er Seinen Segen über uns aus. Salomon sagte: “Geduld zu haben ist besser, als ein Held zu sein.” Er wusste, dass mit Geduld und Vertrauen zu Gott, kann er mehr erreichen, als wenn er aus eigener Kraft versucht irgendwas zu verändern. Uns passieren viele Fehler, weil wir in unserer schnellen Zeit, alles sehr schnell erledigen müssen. Oft nehmen wir uns die Zeit nicht, um Gott zu fragen, was eigentlich Er will, sondern rennen sofort los und fallen dann auf die Nase, weil wir über einen kleinen Stein stolpern: die Ungeduld. Gott möchte, dass wir zur Ruhe kommen und neu nach Ihm suchen. Er lässt sich finden und gibt uns die Weisheit, wie wir leben sollen.
Die aktuelle Situation in unserer Welt hat viele Menschen dazu gezwungen, zu warten. Ob auf die Lösung ihrer Probleme oder auf die Heilung ihrer Gebrechen. Ob sie das Erwarete bekommen, hängt allein von ihrem Glauben ab. Nein, Du solltest nicht nach dem Motto leben: “Abwarten und Tee trinken.”, sondern in aktiver Erwartung Gottes’ Handeln bleiben. Ausharren im Gebet ist das Beste, was Du in einer auswegslosen Situation machen kannst. Gott segne Dich!

Stimme des Sohnes
Apr 17

Die Stimme des Sohnes Gottes hören

By Viktor | Johannes , Leben und Tod , Tod

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Die Stunde kommt und ist schon da, wo die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden, und die sie hören, werden leben.
Johannes 6,25

Die Toten werden die Stimme des Sohnes Gottes [Christus] hören und werden leben. Welche Toten? Ich glaube, hier ist nicht unbedingt die Rede von körperlich Toten, sondern eher von geistlich Toten. Gott schenkt denen das Leben die Seine Stimme hören und Seinen Sohn Jesus Christus als ihren Retter annehmen. Jesus ist gekommen, um an unserer Stelle zu sterben und uns von der Macht der Sünde zu erlösen. Dafür verlangt Er aber nichts, außer unseren Herzen. Wir leben, wenn wir die Stimme des Sohnes Gottes hören! Wenn wir sie nicht hören, müssen wir überprüfen, ob wir immer noch an Ihn gebunden sind oder evtl. der Sünde mehr Raum gegeben haben, so dass Jesus nicht mehr die Nummer 1 für uns ist.
Durch aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklung ist der geistliche Tod vieler Menschen immer offensichtlicher geworden. Die Gottlosigkeit und so auch die Wertlosigkeit haben sich in den Menschenmassen der Moderne fest integriert und ohne Gottes Eingreifen eigentlich nicht mehr wegzudenken. Da sind doch wir, Christen gefragt, denn wir sollen für die Kranken und für die geistlich Toten beten, damit sie die Stimme des Sohnes Gottes auch hören und geistlich auferweckt werden können.
Momentan wird viel über körperlichen Tod gesprochen und es werden viele Maßnahmen ergriffen, um sich vor gesundheitlichen Schäden zu schützen, doch viel notwendiger ist es gerade jetzt, sich um die geistliche Gesundheit zu kümmern. Wenn der Geist gesund ist, dann wird auch der Körper geschützt.
Der Ursprung des Todes ist die Sünde, die uns von Gott getrennt hat. Jesus Christus ist aber das Leben, das wir haben dürfen, wenn wir an Ihn und an Sein Werk am Kreuz glauben.
Suche Gott im Gebet, werde still vor Ihm, damit Er zu Dir sprechen kann und Du Seine Stimme hören kannst. Gott segne Dich!

Nichts wird mir fehlen
Apr 16

Nichts wird mir fehlen

By Viktor | Psalm , Versorgung

Der Herr ist mein Hirte. Nichts wird mir fehlen.
Psalm 23,1

Fehlt Dir irgendwas? Wenn nicht, dann ist der Herr wahrhaftig dein guter Hirte, auf den Du Dich vollkommen verlässt. Wenn Dir aber etwas fehlt, dann musst Du zu Jesus kommen und Ihm alles anvertrauen, was Dir auf der Seele brennt. Er wird für den Ausgleich deiner Mängel sorgen. Wichtig ist eine direkte Verbidung zu Jesus und nicht irgendwelche zweifelhaften Praktiken oder religiöse Handlungen dafür nutzen. Jesus will nicht, dass uns etwas fehlt, aber manchmal denken wir nur, dass uns etwas fehlt, weil wir Gott vielleicht noch gar nicht kennen oder Ihn nicht richtig in unser Herz eingeschlossen haben. Das kann man ganz leicht im Gebet ändern, in dem man Jesus Christus als Herrn und Retter annerkennt und Ihn in sein Leben einlädt.
Noch schlimmer als materieller Mangel, ist ein geistlicher Mangel. Wenn wir geistlich arm sind, dann ist es viel tragischer, als wenn wir kein Geld mehr haben. Wenn wir aber geistlich reich sind, dann wird uns auch materiell nichts mangeln, weil Gott für Seine Kinder sorgt und sie mit allem versorgt, was nötig ist.
Ja, manchmal wird uns etwas genommen und Gott lässt es auch zu, aber nur weil Er uns etwas neues geben möchte. Jetzt haben viele Menschen ihren Job und ihre Sicherheiten verloren, weil Gott ihnen vielleicht neuen Job geben und sich selbst als ihre Sicherheit offenbaren möchte. Ich habe schon einige finanziellen Krisen hinter mir, bin aber trotzdem reich, weil mein Geist dadurch stärker und reicher geworden ist. Wenn ich mir Hiob anschaue, sehe ich, dass Gott seine Getreuen nicht für immer in der Not stecken lässt und für jedes Problem eine perfekte Lösung hat. Glaube ich daran oder schaue ich lieber auf meine Probleme und gebe der Zweifel Raum?
Möge Gott Dir alles geben, was Dir noch fehlt, damit Du nicht nur keinen Mangel hast, sondern aus der Fülle Gottes heraus anderen dienen kannst. Gott segne Dich!

Liegematte
Apr 15

Steh auf und nimm deine Liegematte

By Viktor | Matthäus , Veränderung

Jesus sagte dem Gelähmten:
“Ich sage dir, steh auf und nimm deine Liegematte und geh heim!”
Matthäus 2,11

Und was macht der Gelähmte?
Ja, er steht auf und geht!
Fühlst Du Dich manchmal nicht, wie dieser Gelähmter? Du hast das Gefühl, dass alles um Dich herum sich bewegt, nur Dein eigenes Leben scheint still zu sein, denn es passiert nichts bewegendes mehr.
Aber dann kommt Jesus zu Dir und sagt: “Steh auf und nimm deine Liegematte und geh heim!”
Was machst Du dann? Bleibst Du auf Deiner Liegematte liegen, weil es schön gemütlich ist und man sich nicht anstrengen muss, oder stehst Du auf und gehst?
Die Entscheidung liegt allein bei Dir! Du kannst Jesus glauben und aufstehen, dann kommt Dein Leben wieder in Bewegung, oder Du lässt einfach alles so wie es ist und bleibst auf deiner bequemen “Lebensliegematte” liegen.
Ich will Dir Mut machen, sich nach Gott auszustrecken und neue Veränderungen zu suchen. Gott möchte Dich und Dein Leben vollkommen verändern. Christen, die behaupten, dass sie ihr Ziel erreicht haben, lügen sich selbst an. Denn unser Ziel ist Jesus Christus! Um ihn zu erreichen, müssten wir eigentlich sterben. Gott lässt uns aber noch nicht sterben, weil Er will, dass in uns und in unserem Leben sich noch vieles verändert.
Hast Du schon erkannt, was für Gaben Gott Dir anvertraut hat?
Wenn ja, gebrauchst Du sie schon im vollen Umfang?
Bist Du schon soweit gekommen, dass Du nicht mehr sündigst?
Wenn ja, dann hast wohl die Möglichkeit, diese Andacht aus dem Himmel zu lesen. Denn, wenn Du noch auf der Erde bist, gibt’s noch einiges an Dir, was Gott verändern möchte.
Sicher, die Veränderungen fallen uns oft nicht leicht, aber dafür haben wir Gott an unserer Seite, der uns alles leichter machen kann.
Gott lässt Dich niemals im Stich, auch wenn manche Veränderungen Schmerz bedeuten. Er wird Dich immer dabei trösten und Dir helfen, wieder aufzustehen und zu gehen. Gott segne Dich!

Tod
Apr 14

Warum ist der Tod der Frommen dem Herrn so kostbar?

By Viktor | Freude , Gottes Gegenwart , Psalm , Tod

Kostbar ist in den Augen des HERRN der Tod seiner Frommen.
Psalm 116,15

Der Tod begleitet uns unser ganzes Leben land. Entweder sterben Menschen, die uns sehr nahe waren, oder wir hören, dass die anderen bekannten Menschen die Erde verlassen. Doch meistens löst das in uns eine Trauer und keine Freude aus, auch wenn wir über jemanden gedacht haben: “Hoffentlich verschwindet er bald!”
Viele Menschen haben besonders heute viel Angst vor dem Tod, weil sie den nicht kennen, der den Tod besiegt hat: Jesus Christus! Deswegen ist der Tod Seiner Frommen in Seinen Augen so kostbar, weil Er sie dann bei sich im Himmel haben kann und sie nicht mehr auf dieser Erde leiden müssen. Eigentlich ist es für jeden Christen eine Freude, zu sterben, weil man dann ewig leben kann. Und dieses ewige Leben ist mit dem irdischen absolut nicht vergleichbar.
Wir sollten jeden Tag bewusst mit dem Herrn leben, damit wir im Himmel vor einem Jesus stehen, den wir schon gut kennen und nicht vor einem Jesus, der uns fremd ist.
Oft denken wir gar nicht daran, dass unser Leben auf dieser Erde jeden Tag beendet werden kann und leben so, wie es uns selbst gefällt und achten nicht auf den Willen Gottes. Gott will, dass wir ein glückliches und erfülltes Leben haben, aber Gottes Verständnis von Glück unterscheidet sich oft von unserem. Gottes Freude ist nicht bloß Lachen und Spaß, es ist eine innere Freude, die bleibt, auch wenn die Emotionen nicht mehr mitspielen. Der Geist Gottes gibt uns Gewissheit, dass wir ewig in Gottes Hand sind und uns nichts passiert, was uns schaden kann.
Lebe jeden Tag bewusst in der Freude und Liebe Gottes, lass Dir Seine Gnade genügen. Gott möchte Dich für die Ewigkeit vorbereiten, Dich reinigen und stärken! Du musst es aber zulassen, in dem Du täglich Seine Gegenwart suchst. Gott segne Dich!

zum Besten
Apr 13

Alle Dinge dienen uns zum Besten!

By Viktor | Jüngerschaft , Römer

Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind.
Römer 8,28

Ja, uns dienen absolut alle Dinge zum Besten, wenn wir Gott lieben. Aber was heißt denn, Gott zu lieben?
Ihm einfach zu sagen: “Ich liebe Dich!” reicht nicht aus. Ich denke, Gott zu lieben, heißt vor allen Dingen, Ihm treu nachzufolgen, versuchen ein heiliges und reines Leben zu führen, ihn mit Worten und Taten zu loben und zu preisen. Dankbarkeit Gott gegenüber ist auch ein Bestandteil der Liebe zu Gott! Wer Dankbar ist, ist zufrieden und hat Vertrauen zum Himmlischen Vater! Und wer Gott von ganzem Herzen vertraut, der kann sicher sein, dass sein Leben in Gottes sicheren Händen ist und alle Dinge, die passieren, ihm früher oder später zum Besten dienen werden. Meine Lebenserfahrungen haben es mir gezeigt, dass auch die schlimmsten Erfahrungen mir zum Besten dienen, weil ich sie dann z.B. gebrauchen kann, um die gleichen Fehler zu vermeiden oder jemandem Mut zu machen, der mit ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen hat. Jede schlimme Erfahrung, die ich durchmache, macht mich zum Übewinder. Wir wollen doch Überwinder sein! Oder? Wir wollen doch den Siegeskranz von Jesus Christus bekommen! Na dann müssen wir auch gegen manchen Riesen in unserem Leben kämpfen. Es gibt keinen Kampf in unserem Leben, der umsonst oder unpassend ist. Es lohnt sich immer, zu kämpfen im Vertrauen zu Gott und im Glauben an Seine wunderbaren Verheißungen.
Wir sind berufen, mit Gott zu leben, der auch unsere dümmsten Fehler in Seinem Plan berücksichtigt hat, weil Er schon alles im voraus weiß und nur das Beste für uns will.
So kann uns auch manches falsches Abbiegen an den Platz bringen, wo Gott sich in unserem Leben verherrlichen kann. Das ist doch sowas von genial! Man sagt nicht umsonst “Der Mensch denkt und Gott lenkt.” Er hat Dein Leben vollkommen im Griff und will aus ihm eine spannende Geschichte machen. Gott segne Dich!

Mrz 20

Wer von euch…

By Viktor | Gnade , Johannes , Vergebung

Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein auf sie.
Johannes 8,7

Es ist eine Geschichte von einer Ehebrecherin, die auf frischer Tat ertapt wurde und gleich wollten die Juden sie für ihre Sünde steinigen, wie eigentlich das Gesetz vorgeschrieben hat. Aber was machte Jesus, als sie Ihn fragten? Im Vers höher steht geschrieben: Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde. Er hat sie erstmal vollkommen ignoriert. Oh, wie konnte Er bloß! So machte Er sich doch in Augen der Israelis zum “gesetzlosen”. Doch, sie hatten keine Ahnung, dass Jesus Christus der einzige Mensch auf Erden war, der das Gesetz erfüllt hat. Und weil Er ihn bereits erfüllt hat, musste Er sich an das alte Gesetz nicht mehr halten. Er hat doch erwiesen, dass Er der Herr über das Gesetz ist. Und weil Er vollkommen ohne Sünde war, konnte Er so locker sagen: “Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein auf die Frau.” Das hat dann keiner getan, weil Jesus, der Herr selbst, hat dieser Frau vergeben. Aber diese richtende Männer sind ohne Vergebung weggegangen, obwohl sie vor Jesus Buße tun und von Ihm auch die Gnade empfangen könnten.
Wie schnell richten wir manchmal jemanden, der sich nicht so verhält, wie wir es für richtig halten. Es mag auch sein, dass unser Masstab dabei die Bibel ist, aber Gott will nicht, dass Sein Wort zum richten benutzt wird, sondern zum aufrichten. Ja, Sein Wort spricht von Vergebung, Liebe, Annahme und Gnade. Nur Gott selbst ist der Richter und nur Er darf jemanden richten, weil nur Er so heilig ist, wie es kein Mensch sein kann.
Schaue niemals auf die Fehler der anderen, um sie zu richten. Lerne viel mehr von den Fehlern der anderen und hab Verständnis dafür, dass sie noch nicht soweit sind wie Du. Gott segne Dich!

1 2 3 97