Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Falsches Zeugnis gegen Dich

By Viktor Schwabenland / 12. November 2016
Die Hohenpriester aber und der ganze Hohe Rat suchten falsches Zeugnis gegen Jesus, dass sie ihn töteten, und fanden keins, obwohl viele falsche Zeugen herzutraten.
Matthäus 26,59

Kennst Du das, wenn es Dir gut geht und alles gut läuft, dann kommen irgendwelche Leute und wollen das anzweifeln, weil bei ihnen selbst alles schief läuft, was schief laufen kann? So haben die Hohenpriester Jesus beneidet, weil das Volk sich nicht mehr um sie, sondern um Jesus versammelte, der Zeichen und Wunder getan hat, die Hohenpriester nicht vollbringen konnten. Jesus wurde von ihnen deswegen beschuldigt, das Volk zu verführen und auf den falschen Weg zu bringen. Sie haben versucht Ihn in theologischen Fragen “zu fangen”, aber Er kannte sich mit den Schriften besser aus, als sie alle zusammen. Sie haben nicht erkannt, dass Jesus von Gott gesandter Messias war und beschuldigten Ihn, dass Er zur Unrecht sich der Sohn Gottes nennt.
Nun, wenn Du ein reines und heiliges Leben führst, werden viele Menschen daran zweifeln, dass Du “wirklich” auf dem richtigen Weg bist, wenn z.B. Dein Handeln ihren theologischen Vorstellungen nicht entspricht. Aber lass Dich von solchen Leuten nicht irritieren, sondern mach einfach das, was Gott Dir aufs Herz legt. Auch wenn dann “falsche Zeugen” auftauchen, die irgendwas an Dir zu bemängeln hätten, lass sie einfach reden. Hauptsache, Du bist Dir ganz sicher, dass Gott höher ist als alle Deine Schwächen und dass Jesus Dir alle Fehler, die Du früher gemacht hast, bereits vergeben hat.
Die Hohenpriester wollten ihr Recht beweisen und Jesus daran zweifeln lassen, dass Er der Sohn Gottes ist, der die Welt retten soll. Aber Jesus ließ sich nicht irritieren, weil Er genau wusste, woher Er kommt und wohin Er geht.
Frage Gott nach einem Plan für Dich, damit Dich niemand von Deinem Weg mit Ihm verleiten kann. Gott segne Dich!
[affilinet_performance_ad size=468×60]

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: