Wohin sollten wir fliehen vor Seinem Angesicht?

Dez 13
fliehen

Wohin sollte ich gehen vor deinem Geist, wohin fliehen vor deinem Angesicht?
Psalm 139,7

Die Worte „Flucht“ und „Flüchtlinge“ waren neben „Corona“ in diesem Jahr wieder sehr geläufig. Man hat sie wieder oft gehört und gelesen. Viele flüchten vor dem Krieg, manche sogar vor eigenen Verwandten. Vor 5 Jahren mussten wir auch „fliehen“, weil bei uns in der Nähe eine Fliegerbombe gefunden wurde, die entschärft werden sollte. Wir waren noch nie in so einer Situation, die uns zwang unser Haus zu verlassen, weil es eine Gefahr besteht, aber wir waren guter Hoffnung, dass die Bombe nicht explodiert und unser Haus nicht beschädigt wird. Und die wurde nicht enttäuscht. Sollte es doch passieren, hätte unser Gott für uns sorgen und uns ein neues Heim schenken können. Vor Seinem Geist und vor Seinem Angesicht können wir nicht fliehen, denn unser Gott ist allgegenwärtig. Er hat den Überblick über unser ganzes Leben. Auch wenn wir uns manchmal in einer Gefahr befinden, können wir trotzdem sicher sein, dass unser Gott über uns wacht und uns beschützen wird. Sein Geist wohnt in uns und zeigt uns den Weg. So habe ich über die Fliegerbombe auch nur „zufällig“ erfahren, weil ich hörte wie ein Mann sich darüber beschwert hat, dass die Bombe ausgerechnet an einem Weihnachtstag entschärft wird, und dann habe ich mich ausführlich informiert. So gibt’s auch im Leben oft in der Nähe eine „Bombe“, die zu explodieren droht, und Gott will uns dann in Sicherheit bringen. Wenn wir auf Seine Stimme hören, dann sind wir sicher und können dort sein, wo Er uns haben möchte, auch wenn es nur für kurze Zeit ist. Wenn Du gerade nicht in der Gefahr bist und nicht fliehen musst, dann bleibe dort wo Du bist und verherrliche den Herrn mit Deinem Dienst und Deiner Anbetung. Wenn Du allein bist, suche Gemeinschaft mit andern Menschen, die auch Jesus nachfolgen, um gemeinsam in der Gegenwart Gottes zu sein. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: