Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist

Dez 28
was droben ist

Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist; denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit dem Christus in Gott.
Kolosser 3,2-3

Wir sind gestorben? Ja, unser alter Adam, der Sünder in uns sollte tot sein. Unser Leben sollte komplett mit Christus in Gott verborgen sein. Oder etwa nicht?
Doch leider sieht es in der Realität oft so aus, als leben wir nur für irdische Dinge und unser Leben dreht sich nur um Kleidung, Nahrung und Haus in dem wir wohnen. Um sich all das leisten zu können, gehen wir arbeiten und suchen uns noch Nebenjobs, um alle Rechnungen zu bezahlen.
Hier sagt aber der Paulus, dass wir nach dem, was droben ist, trachten sollten. Was heißt das? Wir sollten Gott nach Seinem Willen fragen und immer bereit sein, Seinen Willen zu tun. Das kann oft gegen unsere eigenen Pläne gehen, aber dafür werden wir den Segen Gottes empfangen. Wer bereit ist, Seine Werke zu tun und Seine Wege zu gehen, dem schenkt Gott dafür alles was er braucht und segnet ihn auf all seinen Wegen.
Nach dem zu trachten, was droben ist, heißt für mich, den Himmlischen Vater zu ehren. Er will uns nahe sein und unser Leben ständig verändern. Sein Geist wohnt in uns und macht uns zu Taten fähig, die wir aus eigener Kraft nie vollbringen könnten.
Unser Fokus sollte immer mehr auf Jesus gerichtet sein und Er sollte zu unserem Alltag unbedingt dazugehören. Über 50 Prozent unserer Gedanken, sollten sich um Ihn kreisen. Lobpreis, Dankbarkeit, Anbetung sollten unser Leben sein. Wie das bei Dir geht, weiß Gott! Und Er weiß das tatsächlich und will es Dir zeigen. Frag Ihn!
Trachte nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist. Du bist für die sündige Welt gestorben, weil Jesus Christus jetzt Dein Leben ist. Gehe auf Seinen Wegen und verliere Ihn nie aus den Augen. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: