Tag Archives for " Gott "

Nichts wird mir fehlen
Apr 16

Nichts wird mir fehlen

By Viktor | Psalm , Versorgung

Der Herr ist mein Hirte. Nichts wird mir fehlen.
Psalm 23,1

Fehlt Dir irgendwas? Wenn nicht, dann ist der Herr wahrhaftig dein guter Hirte, auf den Du Dich vollkommen verlässt. Wenn Dir aber etwas fehlt, dann musst Du zu Jesus kommen und Ihm alles anvertrauen, was Dir auf der Seele brennt. Er wird für den Ausgleich deiner Mängel sorgen. Wichtig ist eine direkte Verbidung zu Jesus und nicht irgendwelche zweifelhaften Praktiken oder religiöse Handlungen dafür nutzen. Jesus will nicht, dass uns etwas fehlt, aber manchmal denken wir nur, dass uns etwas fehlt, weil wir Gott vielleicht noch gar nicht kennen oder Ihn nicht richtig in unser Herz eingeschlossen haben. Das kann man ganz leicht im Gebet ändern, in dem man Jesus Christus als Herrn und Retter annerkennt und Ihn in sein Leben einlädt.
Noch schlimmer als materieller Mangel, ist ein geistlicher Mangel. Wenn wir geistlich arm sind, dann ist es viel tragischer, als wenn wir kein Geld mehr haben. Wenn wir aber geistlich reich sind, dann wird uns auch materiell nichts mangeln, weil Gott für Seine Kinder sorgt und sie mit allem versorgt, was nötig ist.
Ja, manchmal wird uns etwas genommen und Gott lässt es auch zu, aber nur weil Er uns etwas neues geben möchte. Jetzt haben viele Menschen ihren Job und ihre Sicherheiten verloren, weil Gott ihnen vielleicht neuen Job geben und sich selbst als ihre Sicherheit offenbaren möchte. Ich habe schon einige finanziellen Krisen hinter mir, bin aber trotzdem reich, weil mein Geist dadurch stärker und reicher geworden ist. Wenn ich mir Hiob anschaue, sehe ich, dass Gott seine Getreuen nicht für immer in der Not stecken lässt und für jedes Problem eine perfekte Lösung hat. Glaube ich daran oder schaue ich lieber auf meine Probleme und gebe der Zweifel Raum?
Möge Gott Dir alles geben, was Dir noch fehlt, damit Du nicht nur keinen Mangel hast, sondern aus der Fülle Gottes heraus anderen dienen kannst. Gott segne Dich!

Liegematte
Apr 15

Steh auf und nimm deine Liegematte

By Viktor | Matthäus , Veränderung

Jesus sagte dem Gelähmten:
“Ich sage dir, steh auf und nimm deine Liegematte und geh heim!”
Matthäus 2,11

Und was macht der Gelähmte?
Ja, er steht auf und geht!
Fühlst Du Dich manchmal nicht, wie dieser Gelähmter? Du hast das Gefühl, dass alles um Dich herum sich bewegt, nur Dein eigenes Leben scheint still zu sein, denn es passiert nichts bewegendes mehr.
Aber dann kommt Jesus zu Dir und sagt: “Steh auf und nimm deine Liegematte und geh heim!”
Was machst Du dann? Bleibst Du auf Deiner Liegematte liegen, weil es schön gemütlich ist und man sich nicht anstrengen muss, oder stehst Du auf und gehst?
Die Entscheidung liegt allein bei Dir! Du kannst Jesus glauben und aufstehen, dann kommt Dein Leben wieder in Bewegung, oder Du lässt einfach alles so wie es ist und bleibst auf deiner bequemen “Lebensliegematte” liegen.
Ich will Dir Mut machen, sich nach Gott auszustrecken und neue Veränderungen zu suchen. Gott möchte Dich und Dein Leben vollkommen verändern. Christen, die behaupten, dass sie ihr Ziel erreicht haben, lügen sich selbst an. Denn unser Ziel ist Jesus Christus! Um ihn zu erreichen, müssten wir eigentlich sterben. Gott lässt uns aber noch nicht sterben, weil Er will, dass in uns und in unserem Leben sich noch vieles verändert.
Hast Du schon erkannt, was für Gaben Gott Dir anvertraut hat?
Wenn ja, gebrauchst Du sie schon im vollen Umfang?
Bist Du schon soweit gekommen, dass Du nicht mehr sündigst?
Wenn ja, dann hast wohl die Möglichkeit, diese Andacht aus dem Himmel zu lesen. Denn, wenn Du noch auf der Erde bist, gibt’s noch einiges an Dir, was Gott verändern möchte.
Sicher, die Veränderungen fallen uns oft nicht leicht, aber dafür haben wir Gott an unserer Seite, der uns alles leichter machen kann.
Gott lässt Dich niemals im Stich, auch wenn manche Veränderungen Schmerz bedeuten. Er wird Dich immer dabei trösten und Dir helfen, wieder aufzustehen und zu gehen. Gott segne Dich!

Feb 23

Jesus Christus ist derselbe…

By Viktor | Gesetz , Hebräer

Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit. Lasst euch nicht fortreißen durch verschiedenartige und fremde Lehren! Denn es ist gut, dass das Herz durch Gnade gefestigt wird, nicht durch Speisen, von denen die keinen Nutzen hatten, die danach wandelten.
Hebräer 13,8-9

Unser Herr Jesus Christus hat sich nie verändert. Er ist so geblieben wie Er schon immer war. Doch leider gibt’s heutzutage genügend Leute, die sich zwar Christen nennen, den Christus aber nicht als Gott anerkennen. Sie verbreiten falsche Lehren, von denen wir uns nicht fortreißen dürfen.
Gott ist mir in einer Gemeinde begegnet, die auch falsch gelehrt hat. Denn sie lehrten, dass Vater, Sohn und der Heilige Geist alles nur eine Person ist: Jesus Christus. Aber Gott hat mich von dort weg geführt und mir die Wahrheit beigebracht, weil ich nach der Wahrheit gesucht habe.
Dabei bin ich durch einige Gemeinden durchgegangen, die mich wirklich mit ihren kuriosen Lehren erstaunten. In einer Pfingstgemeinde musste ich sogar mein Bart abrasieren, weil sie meinten: “In Mose Gesetzt steht geschrieben, dass wir keine Verletzungen auf dem Leib machen dürfen. Und der Bart ist wie so eine Verletzung.” Das ist doch Quatsch! Aber sie nahmen diese Verordnung ernst und deswegen musste ich mich entscheiden: Bart ab oder Gemeinde verlassen. Ich habe mich für das zweite entschieden, weil ich kein Sklave irgendwelchen kuriosen Lehren sein wollte, sondern nur Gemeinschaft mit Gott und anderen Christen haben wollte.
Die meisten Gemeinden haben Regeln, was völlig ok ist, aber schlimm wird es, wenn daraus Gesetze gemacht werden, die uns die Freiheit nehmen. Oft wird der Heilige Geist gehindert zu wirken, weil Er etwas tun will, “was man in der Gemeinde so nicht macht”. Gott kann man in der Gemeinde nicht organisieren und ihm darf man nicht vorschreiben, was Er im Gottesdienst zu tun hätte. Es soll Seine Zeit sein und Er soll wirken wie Er will.
Lass dem Heiligen Geist viel Freiheit in Deinem Herzen und lass Ihn mir Dir auch Dinge machen, für die sich andere schämen würden. Denn Er will Dich reichlich beschenken. Gott segne Dich!

Feb 11

Singt Ihm, spielt Ihm, redet von Seinen Wundern!

By Viktor | Lobpreis/Abetung , Psalm

Singt ihm, spielt ihm, redet von allen seinen Wundern! Rühmt euch seines heiligen Namens! Es freue sich das Herz derer, die den HERRN suchen! Fragt nach dem HERRN und seiner Stärke, sucht sein Angesicht beständig! Gedenkt seiner Wunder, die er getan hat, seiner Zeichen und der Urteile seines Mundes!
Psalm 105,2-5

Ja! Wir dürfen fröhlich singen und tanzen! Wir dürfen unsern Herrn preisen, der große Wunder in unserem Leben tut…. oder hat Er in Deinem Leben noch nichts getan?
Wenn das der Fall ist, dann frag nach Seiner Stärke und suche beständig Sein Angesicht! Er will ja in Deinem Leben große Wunder tun. Er will, dass Du Ihn als Deinen Vater, der alles kann, tief in Deinem Herzen bewunderst.
Ich fahre heute nach Bamberg zum Treffen der Christen im Beruf, deren Gast ist heute Thomas Unger, der 22 Jahre Frontmann der Randfichten war und heute den Lobpreis in einer Gemeinde leitet. Ich freue mich schon auf sein Zeugnis, denn Gott hat ihn von der Alkoholsucht und von den Panikattaken befreit. Es ist immer schön zu hören, dass Gott im Leben vieler Menschen wirkt und ihr Leben drastisch verändert.
So haben wir immer Grund zur Freude, weil unser Gott nicht untätig ist. Schau Dir Dein Leben genau an, vielleicht entdeckst Du auch viele “Kleinigkeiten”, die nicht zufällig passieren konnten. Wenn ich zurück schaue, dann sehe ich wie der Herr mich manchmal geführt hat und was Er an “Kleinigkeiten” in meinem Leben vollbracht hat, die zusammengezählt für mich als großes Werk Gottes zählen. Ich rede auch gern von allen Seinen Wundern, die Er in meinem Leben getan hat, weil jeder wissen soll, wie wunderbar mein Himmlischer Vater ist!
Lass Du die Freude Gottes aus Dir raus! Erzähle jedem, was Gott in Deinem Leben getan hat. Trau Dich! Gott kann bereits durch kleinen Zeugnis von Dir großes im Herzen der Menschen bewirken. Gott segne Dich!

Feb 04

Und Nacht wird nicht meher sein…

By Viktor | Bibel , Licht , Offenbarung

Und Nacht wird nicht mehr sein, und sie bedürfen nicht des Lichtes einer Lampe und des Lichtes der Sonne; denn der Herr, Gott, wird über ihnen leuchten, und sie werden herrschen von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Offenbarung 22,5

So wird’s im Himmel sein! Dort brauchen wir keine Atomkraftwerke und keine Windmühlen, die Strom produzieren. Da wird’s auch kein Fernseher geben über den jemand die Lügen erzählen könnte. Da wird Gott immer live in Seiner Herrlichkeit da sein. Er wird unser Licht sein und wir werden niemals mehr müde, weil wir die ewige Kraft Gottes in uns haben werden. Ist das nicht herrlich?
Aber in dieser finsteren Welt sind wir heute das Licht Gottes! Und das dürfen wir nicht vergessen. Leben wir jetzt schon im Licht? Oder haben wir Leichen im Schrank?
Jesus will uns reinigen und ausrüsten, damit wir gegen die Finsternis mit Seinem Licht kämpfen können und die Wahrheit Gottes verkündigen können.
Wir leben in einer Welt, die aus Lügen besteht. Die Medien verfälschen viele Tatsachen, erzählen das, was nie passiert ist oder verschweigen das, was geschah. Die Menschen sind verwirrt, aber nicht nur in der Welt. Viele Christen wissen auch nicht warum sie hier auf Erden leben. Sie zwingen sich, ihre Regeln und Gesetze zu befolgen, verpassen dabei ihre Hauptaufgabe: Licht zu sein!
Gott weiß, dass wir keine Gesetze halten können, weil wir zu schwach dafür sind. Aber wenn wir in der Liebe Christi leben, brauchen wir uns nicht anstrengen, irgendwas “richtig” zu machen, denn geführt von der Liebe Gottes werden wir uns so verhalten wie es Gott gefällt. Manchmal will Gott, dass wir etwas machen, was in der Bibel nicht geschrieben steht. Aber wenn wir es nicht machen, erfüllen wir Seinen Willen nicht. Wenn Du Gott gefallen willst, lebe in einer tiefen Beziehung zu Ihm und sei Sein Licht für die Menschen um Dich herum. Gott segne Dich!

Jan 09

Seht zu, dass euch niemand verführe!

By Viktor | Finsternis , Matthäus , Versuchung/Sünde

Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, dass euch niemand verführe! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen.
Matthäus 24,4-5

Wir leben in der Endzeit und das kann man nicht mehr leugnen. Der Verführer ist aktuell sehr aktiv, um Menschen zu verführen und zu betrügen. Schon die ganze Diskussionen beim Facebook, ob Jesus Gott ist oder nicht, zeigt ganz deutlich, dass der Verführer die Verwirrung vorantreiben will. Ich halte mich meistens aus solchen Diskussionen raus, weil es nichts bringt, sondern mehr Streit auslöst.
Es gibt viele Prediger, die eine Show abziehen und sich fast wie einen Gott verhalten, deren Predigten auch eher wie ein Vortrag zur Selbstverwirklichung, als die Verkündigung des Wortes Gottes. Deswegen sollten wir wachsam sein und alles prüfen, was uns geboten wird. Es gibt inzwischen viele Lehren, die zwar christlich genannt werden, bei denen aber Christus die Nebenrolle spielt und nicht als Herr und Gott geachtet wird.
Interessant ist, dass der Feind sich gut mit der Bibel auskennt und sie sehr geschickt verdreht. Als ich Besuch von Zeugen Jehovas hatte, haben sie mir die Stelle aus der Offenbarung 7,4 zitiert: Und ich hörte die Zahl der Versiegelten: 144 000 Versiegelte, aus jedem Stamm der Söhne Israels. Dann sagten sie mir: “Diese 144 000 sind wir, Zeugen Jehovas!” Als ich aber meine Bibel aufschlug und die Stelle nachgelesen habe, sagte ich Ihnen: “Hier steht aber ‘aus jedem Stamm der Söhne ISRAELS’!” Sie meinten dann, dass Israel hier “bildlich gemeint” wäre. Ich habe ihnen widersprochen, denn es steht im Neuen Testament und nicht im Alten, deswegen kann es nicht “bildlich gemeint” sein, und schickte sie fort.
Beschäftige Dich mit dem Wort Gottes und lass den Heiligen Geist zu Dir sprechen, damit der Feind Dir das Wort Gottes nicht verdreht präsentiert und Dich nicht in die Irre führt. Gott segne Dich!

Jan 07

…weil euer Glaube reichlich wächst…

By Viktor | 2. Thessalonicher , Glaube/Zuversicht , Liebe

Wir müssen Gott allezeit für euch danken, Brüder, wie es angemessen ist, weil euer Glaube reichlich wächst und die Liebe zueinander bei jedem Einzelnen von euch allen zunimmt.
2. Thessalonicher 1,3

Muss ich Gott auch allezeit für Dich danken, weil Dein Glaube reichlich wächst und Deine Liebe zu anderen zunimmt? Ich kann Deine Antwort zwar nicht hören, aber ich hoffe, dass Du mir jetzt sagst: “JA!!!”
Im Glauben wachsen sollte man immer und die Liebe sollte immer in unserem Herzen zunehmen. Nun, in unserer gemütlichen Realität sieht es oft anders aus. Wir haben von allem genug und unser Glaube muss kaum eingesetzt werden. In unserem Alltag sind wir auch oft so stark mit eigenen Sorgen beschäftigt, dass wir keinen Gedanken um unseren Nächsten verschwenden wollen. Das ist aber nicht das, was Gott von uns will. Auch wenn es uns gut geht, sollten wir uns für die anderen einsetzen, denen es weniger gut geht. So haben schon viele Christen ihre Gemeinden verlassen, um in die Mission zu gehen, wo sie den Glauben benötigen und wo die Liebe zu verlorenen und armen Menschen zunehmen kann.
Als ich 2000 bei einem Missionseinsatz in der Ukraine gewesen bin, war es für mich ein Schock, diese Armut zu sehen und gleichzeitig einen enorm starken Glauben und Vertrauen zu Gott, der niemanden enttäuscht. Dort war auch die Liebe zwischen den Menschen stärker sichtbar gewesen, weil jeder dort von jeden abhängig ist und ohne einander niemand bestehen kann.
Glaube kommt auch aus dem Hören des Wortes Gottes! Lese hörend das Wort Gottes. Wie das geht? Lese und dann lass Gott zu Dir dadurch sprechen. Er will mit Dir reden und Dir neuen Glauben schenken. Ein Glaube, der nicht gebraucht wird, ist ein toter Glaube. Setze Dich im Glauben und Gebet für andere ein, denen es schlechter geht, als Dir. Gott will durch Deinen Glauben und durch Deine Liebe große Dinge bewirken! Gott segne Dich!

 

Jan 04

Gott ist meine starke Festung

By Viktor | (Un)Vollkommenheit , 1.-2. Samuel

Gott ist meine starke Festung, und vollkommen macht er meinen Weg.
2. Samuel 22,33

Ich bin kein vollkommener Mensch. Ich mache viele Fehler und treffe oft falsche Entscheidungen. Aber mein Gott ist vollkommen! Und Er macht alle meine krumme Wege gerade und vollkommen. Jetzt, wo ich 4 Jahrzehnten meines Lebens hinter mir habe, erlebe ich oft, dass meine Fehler und falsche Entscheidungen, die ich früher gemacht habe, heute für mich vom großen Wert sind. Ja, Du hast es richtig gelesen! Heute weiß ich, dass alles, was in meinem Leben “nicht richtig” war, dient mir heute, um auch anderen mit diesen Erfahrungen zu dienen. Außerdem bin ich mir ganz sicher, dass mein Retter und Erlöser Jesus Christus mir alle meine Fehler und Sünden vergeben hat. Halleluja! Gott ist meine starke Festung! In Ihm kann ich mich immer bergen, gerade dann, wenn nicht alles glatt läuft. Ich muss bloß nicht versuchen, meinen Weg selbst vollkommen zu machen. Denn, wenn ich es wieder versuche, schaffe es bestimmt nicht. Ein unvollkommener Mensch kann ohne Gottes Einmischen nicht vollkommen werden. Das ist auch gut so. Denn, wenn jeder unvollkommener Mensch selbst vollkommen werden könnte, dann würde er denken, dass er Gott ist und sich über andere Menschen erhöhen. Das kann man bei manchen Machthabern beobachten, die sich selbst für vollkommen halten, aber nicht ewig regieren können.
Erspare Dir den ganzen Stress, vollkommen werden zu wollen, denn im vollkommenen Gott bist Du bereits vollkommen, nur lebst Du noch in der unvollkommenen Welt und im unvollkommenen Körper. Suche Gottes Gegenwart und lass Dich mit Seiner Kraft erfüllen, um der Sünde zu widerstehen. Lass Gott, Dich jeden Tag vollkommener machen. Dafür musst Du Dich gar nicht anstrengen. Das ist kein Aufruf zur Bequemlichkeit, so bitte nicht verstehen. Wir sollten uns für unseren Herrn einsetzen und Ihm folgen, aber wir haben den Heiligen Geist, der uns dabei hilft! Gott segne Dich!

Dez 22

Er ermüdet und ermatet nicht!

By Viktor | Bibel

Hast du es nicht erkannt, oder hast du es nicht gehört? Ein ewiger Gott ist der HERR, der Schöpfer der Enden der Erde. Er ermüdet nicht und ermattet nicht, unergründlich ist seine Einsicht.
Jesaja 40,28

Manchmal hat man Zeiten, in denen es uns scheint, dass der Herr eingeschlafen ist und uns nicht hört. Besonders wenn es stürmisch wird und wir bedroht werden, unter zu gehen, kommt es uns so vor, als ob Jesus in unserem Boot liegt und friedlich schläft, als wäre Ihm unsere Schicksal absolut egal. Wir wissen aber aus der Geschichte mit den Jüngern im Boot, als der Sturm kam und sie Jesus in Panik weckten, dass Er geschlafen hat, weil der Vater über Ihn wachte, der nicht zugelassen hätte, dass Jesus samt Seinen Jüngern umkommen könnte. So wacht Gott auch über unserem Leben und hat alles unter Seiner Kontrolle. Wir müssen bloß lernen, Ihm die Kontrolle über unser Leben zu überlassen und einfach darauf vertrauen, dass Er uns aus jeder Not rettet.
Höre niemals auf die Lügen des Feindes, der Dir sagt, dass Dein Gott schläft und deswegen Dich nicht hört. Gott sieht immer das ganze Bild von unserer Not und wir sehen oft nur aufwirbelnden Sturm und nicht, was danach passiert. Wie oft habe ich es schon erlebt, dass Gott sich in der letzen Sekunde mein Problem gelöst hat, wo es überhaupt keine Hoffnung mehr gab. Er kennt den perfekten Moment, wann Er eingreifen soll. Wir können vieles nicht verstehen, warum Er manche Dinge zulässt, aber wir sollten Ihm vollkommen vertrauen, weil Er eben das Gesamtbild sieht und nicht nur ein Teil davon.
Egal wie stark der Sturm Deines Lebens ist, Jesus ist mit Dir am Bord. Wenn Du siehst, dass Er schläft, lass Ihn schlafen und verlass Dich auf Gottes Schutz, Fürsorge und Liebe. Er wird Dich niemals verlassen! Gott segne Dich!

1 2 3 48