• Werdet wie die Kinder

    Werdet wie die Kinder

    Wahrlich, ich sage euch, wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr keinesfalls in das Reich der Himmel hineinkommen. Matthäus 18,3 Ich habe zwei kleine Kinder und wenn ich sie sehe, muss ich immer wieder an diesen Vers denken und mich fragen: „Was ist denn an diesen Kindern so besonders, was Jesus in mir sehen will?“ Wenn ich mit meinem Jüngsten spiele, merke ich, dass ich mich nicht besonders bemühen muss, um ihn zum Lachen zu bringen. Er freut sich einfach, weil Papa mit ihm spielt. Meine Gegenwart erfreut meinen Sohn, weil er weiß, dass er bei mir sicher und geborgen ist. Er ist traurig, wenn…

  • Treue halten

    Menschen, die dem Herrn die Treue halten, kommen um?

    Menschen, die dem Herrn die Treue halten, kommen um, aber niemanden kümmert das. Sie werden aus dem Leben gerissen, aber niemand begreift, dass Gott sie dadurch vor noch schlimmeren Zeiten bewahren will. Jesaja 57,1 Wenn wir aus dem Leben auf dieser Erde gerissen werden, kümmert das niemanden in dieser Welt, außer vielleicht unsere Familie. Aber für uns ist der Tod kein Verlust, sondern Gewinn. Wenn ich durch manche schwere Zeiten durchmusste, habe ich mir oft gewünscht, aus diesem unerträglichen Leben gerissen zu werden, um schon bei meinem Herrn im Himmel zu sein. Als ich vor der Gehirn-OP stand, betete ich: „Herr, wenn Du mich jetzt holen willst, dann nutze die…

  • Rat

    Der HERR vereitelt des Feindes Rat

    Der HERR vereitelt den Rat der Heiden, er verhindert die Anschläge der Völker. Der Rat des HERRN besteht ewiglich, seines Herzens Gedanken für und für. Psalm 33,10-11 Ja, der Herr kann auch Anschläge verhindern! Und das, in Zeiten der Kriege und des Terrors? Ja! Warum macht Er das denn nicht? Weil es Ihm Spaß macht, dass die Terroristen und Kriegstreiber überall alles zerstören? Wohl kaum. Er wartet auf ein gemeinsames Gebet Seiner Kinder. Denn unser Gebet gibt Gott die Vollmacht auf der Erde, die Er in unsere Hände gegeben hat und uns mit freiem Willen ausgestattet hat. Wir können’s natürlich einfach alles passieren lassen, was gerade passiert, aber wir können…

  • ich wohne

    Doch ich wohne auch bei denen, die traurig und bedrückt sind

    Ich, der Hohe und Erhabene, der ewige und heilige Gott, wohne in der Höhe, im Heiligtum. Doch ich wohne auch bei denen, die traurig und bedrückt sind. Ich gebe ihnen neuen Mut und erfülle sie wieder mit Hoffnung. Jesaja 57,15 Der große, mächtige Gott hat sich klein gemacht, um bei uns zu wohnen, uns zu trösten, uns neuen Mut und neue Hoffnung zu geben. Es war Ihm nicht zu peinlich, Seinen Sohn Jesus Christus für die sündigen Menschen zu opfern, weil Er uns über alles liebt! Wir Menschen sind da oft anders. Wir wollen hoch hinaus und vergessen, was unten vor unserer Tür ist. Wir wollen immer stärker werden, vergessen…

  • Held

    Jesus ist mein Held, der rettet!

    Der HERR, dein Gott, ist in deiner Mitte, ein Held, der rettet; er freut sich über dich in Fröhlichkeit, er schweigt in seiner Liebe, er jauchzt über dich mit Jubel. Zefanja 3,17 Ja, Jesus Christus ist mein Held, der mich rettet und sich über mich freut! Seine Gnade erträgt alles, was ich falsch mache und Er jauchzt über mich! Und über Dich! Der Hollywood produziert für die Menschen in dieser Welt viele „Helden“, die diese Welt vom Bösen retten oder Superkräfte besitzen, aber die sind nicht real, sondern nur virtuell. Unser Herr ist aber real und wirklich allmächtig. Nur Er ist in der Lage, Menschen zu retten und zu erlösen.…

  • Vollmacht

    Jesus lehrte mit einer Vollmacht

    Denn Jesus lehrte sie mit einer Vollmacht, die Gott ihm verliehen hatte – ganz anders als ihre Schriftgelehrten. Matthäus 7,29 Wie lehrt Dich Dein Gemeindeleiter? Auch mit der von Gott verliehenen Vollmacht oder nur mit schönen Worten, die Deine Seele baumeln lassen? Passieren in Deiner Gemeinde Heilungen und Befreiungen? Bringt die Predigt Deines Gemeindeleiters Veränderung ins Leben der Gemeinde? Sehr wahrscheinlich wirst Du mir diese Fragen eher mit Nein beantworten, weil nur wenige Pastoren die Vollmacht Gottes nutzen, um das Leben ihrer Schafe zu verändern. So sind viele Gemeindeleiter einfach nur zu Unterhaltern geworden, die jeden Sonntag eine Show mit frommen Worten abliefern. Und was sollen wir dagegen tun? An…

  • Gewinn

    Welchen Gewinn hat der Schaffende?

    Welchen Gewinn hat also der Schaffende bei dem, womit er sich abmüht? Ich habe das Geschäft gesehen, das Gott den Menschenkindern gegeben hat, sich darin abzumühen. Prediger 3,9-10 Mein Vater war Geschäftsführer einer großen Schweinefarm in Russland und er war sehr erfolgreich in der Region. Er hat sich immer voll und ganz in die Arbeit investiert, so dass er mit 40 Jahren sein Leben verloren hat, weil sein Herz nicht mehr ausgehalten hat. Und was hat er erreicht? Nichts! Er hat mit der Schweinefarm kein Vermögen verdient, weil sie dem Staat gehörte und er lebte nur von einem kleinen Gehalt. Von der Schweinefarm ist nach seinem Tod auch nichts mehr…

  • erkalten

    Die Liebe wird erkalten…

    ….und weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe der meisten erkalten; wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. Matthäus 24,12-13 …und das passiert vor unseren Augen! Die Liebe wird immer mehr zur Mangelware, aber gleichzeitig wächst der Hass überall auf der Erde, den auch die Medien massiv fördern. Leider lassen sich davon auch viele Christen stark beeinflussen und lassen sich die Liebe rauben. Vor einiger Zeit hörte ich einen Vortrag von einem Zigeuner, der früher im Hass gelebt hat und viele Menschen verprügelt und verletzt hat, als er aber Gott kennen lernte, wurde er von dem ganzen Hass befreit und hat die Liebe erkannt, die er jetzt…

  • Behüte dein Herz

    Behüte dein Herz!

    Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens. Sprüche 4,23 Mein Herz ist schon fast 47 Jahre alt und es war nicht immer rein und nicht immer mit guten Dingen gefüllt. Dort waren kommunistische, atheistische, esoterische und lästerliche Gedanken, dort war viel Schmerz von der Ablehnung und Missachtung. Aber Jesus Christus befreite mein Herz von all dem Müll und reinigte mich mit Seinem Blut. Dann erst spürte ich wirklich wie aus meinem Herzen eine Quelle des Lebens entspringt. Jetzt kann das Leben Gottes, das in meinem Herzen ist, weiter in die Welt fließen und sich weiter verbreiten. Nur ich darf…

  • Lobt den Namen des Herrn

    Lobt den Namen des Herrn!

    Halleluja! Lobt, ihr Knechte des HERRN! Lobt den Namen des HERRN! Gepriesen sei der Name des HERRN von nun an bis in Ewigkeit! Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang sei gelobt der Name des HERRN! Hoch über alle Nationen ist der HERR, über den Himmel seine Herrlichkeit. Wer ist wie der HERR, unser Gott, der hoch oben thront, der in die Tiefe schaut – im Himmel und auf Erden? Der aus dem Staub emporhebt den Geringen, aus dem Schmutz den Armen erhöht, um ihn sitzen zu lassen bei Edlen, bei den Edlen seines Volkes. Der die Unfruchtbare des Hauses2 wohnen lässt als eine fröhliche Mutter von Söhnen! Halleluja!…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner