Glaube/Zuversicht

  • Zähle die Sterne

    Zähle die Sterne

    Und er führte ihn hinaus und sprach: Blicke doch auf zum Himmel, und zähle die Sterne, wenn du sie zählen kannst! Und er sprach zu ihm: So zahlreich wird deine Nachkommenschaft sein! 1. Mose 15,5 Gott hat Abraham einen Nachkommen versprochen, als der und seiner Frau schon so alt waren, dass es eigentlich unmöglich war, Kind zu kriegen. Gott wollte ihm bildlich zeigen, wieviel Nachkommen er bekommen wird und ließ ihn Sterne im Himmel zählen. Ich weiß nicht, ob er das gemacht hat oder nicht, aber das müsste ihn sehr beeindruckt haben, den ein Vers weiter steht geschrieben: Und er glaubte dem HERRN; und er rechnete es ihm als Gerechtigkeit…

  • Überwinder

    Der Überwinder wird mit Jesus regieren

    Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Macht über die Nationen geben; und er wird sie hüten mit eisernem Stab, wie Töpfergefäße zerschmettert werden, wie auch ich von meinem Vater empfangen habe; und ich werde ihm den Morgenstern geben. Offenbarung 2,26-28 Wenn man kein Überwinder ist, ist man nicht fähig die Werke Gottes zu tun, weil man von eigenen Verletzungen und Selbstzweifeln gehindert wird. Gott gibt uns aber den Glauben und führt uns in die Gemeinschaft Seiner Kinder, die uns helfen, alles zu überwinden. Als Überwinder wird man nicht nur die Werke Gottes tun, man wird mit Jesus zusammen im Himmelreich regieren. So sagt…

  • alles möglich

    Dem Glaubenden ist alles möglich

    Aber wenn du etwas kannst, so habe Erbarmen mit uns und hilf uns! Jesus aber sprach zu ihm: Wenn du das kannst? Dem Glaubenden ist alles möglich. Markus 9,22-23 Zu Jesus wurde ein „Fallsüchtiger“ bzw. ein Epileptiker gebracht, damit Er ihn heilt. Seine Jünger waren nicht in der Lage, das zu tun, weil es ihnen an Glauben mangelte. Der Vater des Kranken war scheinbar auch nicht ganz von der Fähigkeit Jesu überzeugt und deswegen sagte: „wenn Du etwas kannst, so habe Erbarmen mit uns und hilf uns!“ Als gäbe noch etwas, was Jesus nicht könnte. Interessant ist auch, dass er sagt: „wenn Du etwas kannst…“ So beten auch viele Christen: „Gott,…

  • Vollmacht

    Vollmacht, auf Schlangen und Skorpione zu treten

    Siehe, ich gebe euch die Vollmacht, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch in irgendeiner Weise schaden. Lukas 10,19 Neulich habe ich gehört, dass Salz für die Schlangen giftig ist und sie deswegen die Plätze meiden, wo das Salz liegt. Deswegen sollten wir doch auch das Salz der Erde sein, um die Schlange (den Teufel) von ihr fernzuhalten. Leider ist das Salz bei vielen Christen fade geworden und sie haben sich von der Schlange mit schönen Versprechen hypnotisieren lassen. Als die Schlange der Eva anbot, die Frucht zu probieren, hat sie ihr angebliche Vorteile versprochen, die ihr Leben schöner machen sollten.…

  • heftiger Sturm

    Heftiger Sturm des Lebens

    Und siehe, es erhob sich ein heftiger Sturm auf dem See, so dass das Boot von den Wellen bedeckt wurde; er aber schlief. Und sie traten hinzu, weckten ihn auf und sprachen: Herr, rette uns, wir kommen um! Und er spricht zu ihnen: Was seid ihr furchtsam, Kleingläubige? Dann stand er auf und bedrohte die Winde und den See; und es entstand eine große Stille. Matthäus 8,24-26 In meinem Leben gab’s viele Stürme bei denen ich das Gefühl hatte, dass Jesus einfach schläft und mein Lebensboot gleich zu zerbrechen scheint. Aber Er hat mich immer rechtzeitig gerettet. Und nach jedem Sturm ist mein Vertrauen zu Gott gewachsen. Wenn man Gott…

  • mutig

    Sei mutig, und dein Herz sei stark!

    Harre auf den HERRN! Sei mutig, und dein Herz sei stark, und harre auf den HERRN! Psalm 27,14 Sei mutig!!! Dein Herz sei stark!!! Verlasse Dich vollkommen auf den HERRN!!! Eigentlich ist damit alles gesagt. Denn das ist alles, was man braucht um mit Gott zu leben. Und nur Gott gibt uns Mut und ein starkes Herz, das fähig ist, dem Herrn zu vertrauen. Und wann braucht man am meisten das Vertrauen zu Gott? Am meisten in der Zeit der Not. Wenn’s uns gut geht, brauchen wir nicht unbedingt darauf zu vertrauen, dass alles gut wird, aber in schweren Zeiten schon. Deswegen lässt Gott auch schwere Zeiten in unser Leben…

  • Glaube

    Glaube an Jesus rettet Familien

    Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst gerettet werden, du und dein Haus. Apostelgeschichte 16,31 Als ich zum Glauben kam, waren meine Eltern nicht so begeistert davon. Nach meiner Taufe meinte mein Vater sogar: „Du bist ein Versager, hast unserem Glauben versagt!“ Aber was für ein Glaube? Mein Vater war nur als Baby evangelisch getauft und hat mich auch als Baby taufen lassen, und mehr vom „Glauben“ gab’s eigentlich nicht. Nur zwei Jahre nach meiner Bekehrung starb mein Vater plötzlich an einer Herzkrankheit. Mich hat dann die Frage gequält, was nun mit ihm jenseits passiert ist. Später bekam ich einen Traum in dem ich meinen Vater gequält von Schmerzen…

  • triumphieren

    …dass mein Feind nicht über mich triumphieren darf

    Daran erkenne ich, dass du Gefallen an mir hast, dass mein Feind nicht über mich triumphieren darf. Psalm 41,12 Dass der Feind uns nicht angreifen wird, hat Gott uns nicht versprochen. Aber Er versprach uns Seine Kraft, die wir zum Überwinden brauchen werden, damit der Feind über uns nicht triumphiert. Leider verlassen sich immer mehr Christen – oft aus Bequemlichkeit – auf menschliche Kraft und menschliche Lösungen. So lassen sie den Feind über sich triumphieren, weil er ihren Glauben an den allmächtigen Gott vernichtete, als er ihnen scheinbar bessere Lösungen angeboten hat. Mir wurde schon vorgeworfen, dass ich Gott versuchen würde, weil ich mich nicht impfen lassen will, als wäre…

  • erkenne nur IHN

    Auf all Deinen Wegen erkenne nur IHN!

    Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn, dann ebnet er selbst deine Pfade! Sprüche 3,6 Wie kann man Gott am besten kennen lernen? Ich bin der Meinung, dass Gott sich am besten in der Not offenbart, wenn Er uns helfen kann und uns trösten kann. Aber auch wenn es uns scheinbar gut geht, ist Er in unserem Leben gegenwärtig und wir müssen nur die Augen aufmachen, um Seine Herrlichkeit und Seine Schönheit wahrzunehmen. Nun, wenn wir in die Not geraten, richtet der Feind unseren Blick meistens auf unsere Not und versucht in uns Selbstmitleid zu erzeugen, damit wir anfangen zu klagen und zu jammern. Deswegen sollten wir unser Blick in…

  • Mangel

    Er wird all eurem Mangel abhelfen!

    Mein Gott aber wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus. Philipper 4,19 Am Anfang des 4. Kapitels schrieb Paulus an die Philipper: Freut euch im Herrn allezeit! Wiederum will ich sagen: Freut euch! Warum schrieb er ihnen das? Wahrscheinlich waren sie traurig, weil sie irgendwelchen Mangel hatten. Es liegt in der menschlichen Natur, dass wir automatisch traurig werden, wenn wir etwas verlieren oder wenn uns etwas fehlt. Aber in unserem Herrn fehlt uns eigentlich nichts! Vielleicht sagst Du jetzt: „Aber wie kannst Du sowas behaupten? Ich habe gerade die Arbeit verloren und mein Konto ist in Miesen…“ Das mag schon sein, dass in Deiner…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner