O dass ich Flügel hätte wie die Taube

Okt 29
Wie die Taube

O dass ich Flügel hätte wie die Taube; ich würde davonfliegen, bis ich Ruhe fände!
Psalm 55,7

Wie oft habe ich geträumt, wie ich einfach wie ein Vogel in der Luft fliege und allen möglichen Hindernissen ausweichen kann. Das waren wunderschöne Träume. Aber im realen Leben habe ich manchmal auch den Wunsch, einfach wegfliegen zu können. Ja, die Umstände sind manchmal so, dass man am liebsten eine Entrückung erleben möchte. Das passiert aber nicht. So muss ich mit meinen Sorgen und Problemen zum Herrn kommen und Ihn um Lösung bitten. Er führt uns zur Ruhe, auch wenn um uns herum viel Lärm und Chaos herrscht.
Gott hat uns hier auf Erden keine neue Welt erschaffen, in der wir problemlos leben können, aber Er hat in unserem Herzen angefangen, Sein Reich zu bauen. Er schenkte uns Seinen Geist, der Frieden in unserem Herzen schafft. Deswegen müssen wir uns nicht in die Tauben verwandeln, um wegzufliegen. Die Ruhe finden wir in unserem Herrn. Diese Ruhe müssen wir aber gut im Inneren aufbewahren und pflegen, selbst wenn die Stürme um uns herum wüten und wir scheinbar keinen Ausweg sehen. Angst darf niemals unser Herz beherrschen.
Wir können von unseren Problemen nicht einfach so wegfliegen, aber wir können sie in Ruhe mit Gottes Hilfe lösen. Ich erlebe es immer wieder! Ich muss keine Taube sein, denn die Engel des Herrn fliegen schneller als ich es als Vogel könnte. Meine Ruhe mitten im Sturm verdanke ich nur dem Heiligen Geist, der mich sicher macht.
Wir sollten aufhören rumzuflattern bis wir die Ruhe finden! Die finden wir nur in der engen Gemeinschaft mit Gott und Geschwistern, die sich von Seinem Geist leiten lassen.
Lebe im Vertrauen zu Gott, dann wird Er sich um alles in Deinem Leben kümmern. Die Ruhe findest Du nicht, wenn Du ständig überall danach suchst, denn sie gibt nur in Seiner Gegenwart. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: