Tag Archives for " Dummheit "

Mehr Infos hier

Werde mein Pate! Lass uns einander dienen!

Es gibt extra Ermutigung und Unterstützung für jeden, der mich bereits ab 5 Euro im Monat finanziell unterstützt! Sei bitte dabei!

Sep 05

Ein Weiser erobert die Stadt der Starken

Ein Weiser erobert die Stadt der Starken und stürzt das Bollwerk, auf das sie sich verließ.
Sprüche 21,22

Mit Weisheit die Städte zu erobern, bedeutet nicht, die schweren Kriegswaffen dafür zu benutzen. Man braucht einfach nur die Weisheit und Weisung Gottes. Seine Weisheit ist vielen Menschen in der Welt vielleicht eine Torheit, weil sie nicht in ihr eingeschränktes Denken passt, aber für Gottes Kinder ist sie lebensnotwendig.
Wenn Gott Seinem Volk sagt, einfach 7-mal um eine Stadt zu gehen, die sie erobern sollten, klingt das menschlich gesehen total bescheuert. Doch das Gehorsam der Israeliten gehörte zu einer der weisen Entscheidungen, die sie getroffen haben.
In Deutschland denkt man oft, dass weise nur der ist, der entweder kompliziert denkt oder einen Uni-Abschluss hat. Gottes Weisheit ist aber meistens sehr einfach und für Seine Kinder verständlich. Je länger man mit Gott in einer guten Beziehung lebt, desto weiser wird man.
Heute brauchen wir Gottes Weisheit mehr denn je, um die Bollwerke der Finsternis niederzureißen. Wir befinden uns in einem Kampf gegen die finsteren Mächte dieser Welt und wenn wir ohne Gottes Weisheit in unserem Herzen und in unserem Verstand kämpfen wollen, werden wir verlieren. Dummheit scheint in dieser Welt allgegenwärtig zu sein, die sogar die Menschen beherrscht, die Hochschulabschlüsse haben. Ich habe keine gute Bildung genossen und habe nur Realschulabschluss, aber ich hörte wie andere Menschen mich bei ihren Freunden als einen klugen und weisen Mann vorgestellt haben. Das ist aber nicht mein Verdienst, denn es ist ein Werk Gottes an mir. Er gibt mir die Weisheit und Er macht mich klug.
Bleibe jeden Tag mit Gott verbunden und empfange täglich Seine Weisheit im Gebet und im Studieren Seines Wortes. Lass Ihn zu Dir reden und halte Seine Worte nicht für dumm oder verkehrt, wenn Du Seine Absichten dahinter noch nicht kennst. Folge Seiner Stimme, auch wenn die ganze Welt Dich für Idioten hält. Gott segne Dich!

Furcht des Herrn
Jul 10

Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis

Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis; nur Toren verachten Weisheit und Zucht!
Sprüche 1,7

Die Welt verliert immer mehr die Furcht vor Gott, die Gottlosigkeit nimmt jeden Tag zu und die Liebe erkaltet. Das wurde von Jesus vorausgesagt und erfüllt sich vor unseren Augen. Diese ganze Welt befindet sich in einem Chaos, weil sie Gott aus ihrer Mitte immer mehr verdrängt und ihren Gelüsten freien Lauf gab. Die Weisheit wird immer mehr Verachtet, die Dummheit aber zu verbreiten, scheint immer mehr im Trend zu sein.
Wir beten jeden Tag auf der Arbeit, dass der Geist Gottes uns mit Seiner Kraft und Weisheit erfüllt, damit wir den Willen des Vaters erfüllen können. Wir wollen keine leeren Büchsen auf dieser Erde sein, die jeder zertreten und mit Füßen treten kann. Wir wollen aus der Fülle des Geistes leben und ein Segen für die anderen sein.
Wie glücklich können wir uns als Kinder Gottes schätzen, weil wir von unserem Gott die Erkenntnis der Wahrheit bekommen haben. Gerade in der letzten Zeit wird es mir immer bewusster, was das für ein großer Schatz ist. Ohne Gott in meinem Leben, hätte ich heute keine Hoffnung mehr und wäre sogar nicht mehr am Leben. Jetzt will ich aber alles daransetzen, um diesen herrlichen Schatz nicht zu verlieren. Es ist Zeit, wachsam zu sein und zu beten, weil es noch viele Menschen gibt, die gerettet werden müssen, bevor Jesus wieder kommt.
Wenn es Dir noch an Weisheit oder Erkenntnis mangelt, dann biete Gott darum. Er wird Dir sogar mehr als das geben! Denk dabei an Salomon, der Gott um Weisheit bat und viel mehr dazu bekommen hat. Meide jede Dummheit, die in Medien oder in Deiner Umgebung verbreitet wird. Schmeiß keine Perlen vor die Säue und sei lieber ein Zeuge der großen Taten Gottes, die Er gerade jetzt in Deinem Leben tut. Gott segne Dich!

ohne Verstand
Mai 09

Seid nicht ohne Verstand…

Seid nicht wie ein Ross, wie ein Maultier, ohne Verstand; mit Zaum und Zügel ist seine Kraft zu bändigen, sonst nahen sie dir nicht.
Psalm 32,9

Gott hat uns zwar den Verstand gegeben, aber manchmal schalten wir ihn aus, wenn wir zum Beispiel von der Sünde oder von unseren Emotionen getrieben werden. In solchen Fällen muss Gott eingreifen und uns wie einen Ross oder wie einen Maultier zügeln. Er will aber nicht, dass wir ohne Verstand der Versuchung nachgeben, sondern der Versuchung mit Verstand und Glauben widerstehen. Sicher, es ist nicht so einfach und wir sind gefallene Wesen, die leicht verführt werden können, aber Gott ist ja da, um uns die Kraft zu geben, dem Teufel zu widerstehen. Er entlarvt die scheinbach schöne Angebote des Teufels als eine Falle und hilft uns dieser Falle zu entgehen.
Die Mächte der Welt tun alles, damit die Menschen nicht mehr denken und einfach verdummen, um sie leichter zu manipulieren. So kaufen viele Menschen alles mögliche ein, weil sie die Werbung gesehen haben, ohne zu überlegen, ob sie es wirklich brauchen. Menschen mit Verstand schauen sich die Werbung nicht an und überlegen lieber, was und wie viel sie wirklich brauchen.
Was können wir gegen diese Verdummung unserer Gesellschaft tun? Wir können beten, wir können den Menschen Gottes Weisheiten erzählen… Da haben wir viel Arbeit. Wir müssen auch unseren Verstand immer trainieren, aber nicht auf Kosten des Herzens. Unser Herz ist für Gott wichtiger als unser Verstand, dennoch sind beide abhängig voneinander. Wir sollten nicht jedem Gerücht und jeder Fernseher-Nachricht glauben, sondern sich ausführlich informieren und gut recherchieren, um die Wahrheit herauszufinden. Gott will uns dabei helfen.
Bitte Gott immer um Weisheit, die Du täglich brauchst, um Deinen Verstand richtig einzusetzen. Laufe mit offenen Augen durch die Welt und entdecke Dinge, die Gott für Dich versteckt hat. Gott segne Dich!

Die Weisung
Feb 24

Die Weisung des Weisen

Die Weisung des Weisen ist eine Quelle des Lebens, um zu entgehen den Fallen des Todes.
Sprüche 13,14

Wer ist dieser Weise? Eine Märchenfigur aus Disney-Filmen? Ein alter Mann in China? Nein, ein weiser Mann Gottes ist Sein Diener, der viel Erfahrungen im geistlichen Leben hat und ein guter Ratgeber sein kann. Es kann auch eine weise Frau sein. So eine kannte ich bei mir im Hauskreis. Ihr Rat war für mich immer wertvoll, weil es kein Rat aus der Theorie oder Theologie war, sondern aus ihrem Leben. Und diese alte Frau hat mich immer ermutigt, standhaft in meinem Glauben zu sein, den sie sehr bewundert hat. War den mein Glaube so bewundernswert? Weil es Gottes Geschenk ist, ja! Durch ihre Ermutigung und Bewunderung ist mein Glaube gewachsen. Ich konnte viel von dieser Frau lernen, auch wenn wir uns nur einmal in der Woche gesehen haben. Leider lebt sie nicht mehr und ich vermisse sie sehr. Doch, was Gott durch sie in meiner Seele geleistet hat, hat ewigen wert.
Vielleicht kennst Du jemanden in Deiner Nähe, der in seinem hohen Alter viel mit Gott erlebt hat und immer noch erlebt. Dann pflege eine Gemeinschaft mit solchem Menschen, damit er Dich mit seinen Erfahrungen aufbauen und ermutigen kann.
Es ist verkehrt, ältere Geschwister als „nicht modern“ abzustempeln und dem modernen Zeitgeist nachzulaufen. Die Werte, die sie in ihrem Leben gepflegt haben, haben wir heute viel nötiger denn je!
Wenn Du selbst bereits viele Erfahrungen mit Gott gesammelt hast und viel von Ihm gelernt hast, dann behalte es nicht für Dich selbst, sonst sind Deine Erfahrungen nichts wert. Lass Gott durch Dich zu Deinen Mitmenschen sprechen und ihnen Seine Weisheit vermitteln. Vergrabe die Geschenke Gottes, zu denen auch die Weisheit aus der Erfahrung gehört, nicht, sondern gebrauche sie, um andere zu beschenken. Gott segne Dich!

Feb 09

Die Weisheit schreit draußen

Die Weisheit schreit draußen; auf den Plätzen lässt sie ihre Stimme erschallen. Wo man am lautesten lärmt, ruft sie. An den Eingängen der Tore, in der Stadt, spricht sie ihre Worte: Bis wann, ihr Einfältigen, wollt ihr Einfalt lieben und haben Spötter ihre Lust an Spott und hassen die Toren Erkenntnis? Wendet ihr euch meiner Mahnung zu, siehe, so will ich meinen Geist euch sprudeln lassen, will euch kundtun meine Worte.
Sprüche 1,20-23Wir leben in der Zeit der Dummheit. Besonders in der westlichen Welt ist es mehr als sichtbar. Die Werbung bedient sich der Dummheit der Menschen, die bereit sind ihr Geld auszugeben, weil eine halbnackte Frau sie im Fernseher anlächelt. In vielen Gemeinden wird es gut geheißen, was aus Gottes Sicht böse ist. Es werden viele Dinge harmlos dargestellt und die Finsternis macht sich unter Christen breit.
Nun, das ist mein Eindruck von dem, was ich beobachte. Aber Gott sei Dank, ist Sein Feuer nicht ganz erlöschen und es gibt noch treue Nachfolger Christi, die sich von dem Zeitgeist der Dummheit nicht beeinflussen lassen, sondern dem Schrei der Weisheit Gottes folgen. Sie lassen den Geist Gottes in sich sprudeln und verbreiten Seine Botschaft überall in der Welt, ohne sich für das Evangelium zu schämen. An die wende ich mich jetzt: Lasst uns gemeinsam wachen und beten, damit Gottes Geist das Christentum in unserem Land erweckt, denn sonst wird es keine Erweckung, wenn die Christen schlafen. Gott will unsere Herzen wieder erwecken und Seinen Geist neu ausgießen, damit wir in seiner Kraft leben und handeln können. Wir brauchen Seine Weisheit, um richtige Entscheidungen treffen zu können. Wir brauchen Seine Liebe, um den Menschen das richtige Bild Gottes zu vermitteln. Wir brauchen viel Geduld, weil nicht alles kann sofort gelingen. Gott will jeden Menschen retten, dafür braucht Er aber uns, Seine Kinder. Sei bereit, Gott in dieser Welt zu verherrlichen und Seine Weisheit zu verbreiten. Gott segne Dich!

Dez 02

Freiheit, aber nicht als Deckmantel der Bosheit

Denn das ist der Wille Gottes, daß ihr durch Gutestun die Unwissenheit der unverständigen Menschen zum Schweigen bringt; als Freie, und nicht als solche, die die Freiheit als Deckmantel für die Bosheit benutzen, sondern als Knechte Gottes.
1. Petrus 2,15-16

Gestern habe ich mit einem Bruder zusammen gebetet und wir hatten beide im Geist das Wort Freiheit in drei verschiedenen Sprachen benutzt und kamen zum Schluß zum Ergebnis, dass wir mehr Freiheit brauchen. Viele Christen reden über die Freiheit, benutzen sie aber nur als Deckmantel, um etwas Böses zu verbergen. Als freie Christen, sollten wir aber Knechte Gottes sein. Wie geht denn das? Ich bin frei und trotzdem geknechtet? Da muss man die Knechtschaft Gottes als positive Abhängigkeit von Gott verstehen. Gott will nicht, dass wir Seine Marionetten, sondern uns frei entscheiden können, wie wir leben können, aber dabei unser Leben unter Seinen Willen stellen, damit Er uns hilft, frei von der Sünde zu leben und uns vor falschen Entscheidungen bewahrt. Gottes Wille ist, dass wir durch Gutestun die Unwissenheit der unverständigen Menschen zum Schweigen bringt. In einfachen Worten gesagt: Durch unsere gute Werke soll die Dummheit der Menschen verstummen. Wir sollen weise sein und die echte Freiheit wählen, damit die Menschen Gottes Weisheit und Seinen Wirken in unserem Leben sehen und das Verlangen bekommen, auch aus dieser Quelle des ewigen Lebens zu trinken. Gott segne Dich!

Sep 27

Vertrauen ohne Verstand?

Vertraue auf den HERRN mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Sprüche 3,5

Soll das heißen, dass ich nur dem HERRN vertrauen soll und meinen Verstand ausschalten? Das wohl kaum, denn in einem Kapitel weiter steht:Erwirb dir Weisheit, erwirb Verstand, vergiss sie nicht! Und weiche nicht von den Reden meines Mundes!“ (Sprüche 4,5).
Also ganz offensichtlich, ohne Verstand zu leben, geht gar nicht. Gott will nicht, dass wir dumm und unmündig sind, dass wir nicht weiter denken und uns nur auf aktuelle Situationen konzentrieren, wobei Gott uns gern neue Visionen und Sichtweisen schenken möchte. Sicher, gibt es Situationen im Leben, in denen man nicht lange überlegen muss, um zu spontan zu handeln, aber das sind meistens die Ausnahmen. Gott gibt uns Zeit, in der wir uns für den geistlichen Kampf ausrüsten lassen sollen, damit wir dann nicht wie die Dummen da stehen und gar nicht wissen, wie wir Seine Waffen gebrauchen sollen. Wir müssen Gott vertrauen, dass uns alles gibt, was wir für unser Leben brauchen, ohne uns auf unser Verstand zu verlassen, aber den Verstand ganz abschalten sollten wir nicht. Gott braucht keine dummen Marionetten, Er braucht kluge Männer und Frauen Gottes, die in der Lage sind Seinen Willen zu erfüllen, in dem sie weise mit ihren Gaben umgehen und sie dort einsetzen, wo es am meisten gebraucht wird. Gott segne Dich!

Was du glaubst hat Macht! - Neues Buch von Wolfgang Schmidt * Gleich hier bestellen