Ich will von meiner Unschuld nicht lassen

Jan 05
Unschuld

Das sei ferne von mir, dass ich euch recht gebe; bis ich sterbe, will ich von meiner Unschuld nicht lassen.
Hiob 27,5

Die Freude Hiobs hatten nichts Besseres zu tun, als ihm die ganze Zeit die Schuld an seinem katastrophalen Zustand einzureden. Das war für den armen Hiob nicht besonders ermutigend oder stärkend. Hiob hat sich aber trotzt seines widrigen Zustands weiterhin auf Gott verlassen, auch wenn seine Frau ihn davon abbringen wollte. Dass seine Treue sich gelohnt hat, wissen wir aus dem Ende seiner Geschichte.
Als ich in meinem Leben als Kind Gottes immer wieder in widrigen Umständen steckte, hatte ich auch solche Freunde, die nach den Ursachen geforscht haben, anstatt mir beizustehen und mich zu unterstützen. Das war für mich nicht unbedingt schädlich, denn ich merkte schnell, dass ich mich auf Menschen nicht verlassen kann, aber auf Gott schon. Denn Er hat mich nie im Stich gelassen und hat mich aus jeder Not als Sieger rausgeholt.
Der Teufel versucht uns immer wieder unsere „Unschuld“ abzusprechen und unternimmt alles Mögliche dafür, damit wir uns selbst verdammen. Die Bibel sagt aber, dass wir durch Jesus Christus gerecht gesprochen worden sind. Und das steht ohne „vielleicht“ oder „eventuell“, auch nicht „wenn man gut ist“. Wir sind ganz sicher durch unseren Glauben an Jesus Christus zu Gerechten Gottes gemacht worden. Unser Fleisch bringt uns immer wieder zum Sündigen, aber anstatt sich selbst zu verdammen, gehen wir zu Jesus, der uns die Schuld vergibt und uns neue Kraft gibt, die gleiche Sünde nicht mehr zu wiederholen. Wir befinden uns in einem Heiligungsprozess und die Früchte des Geistes werden in unserem Leben nicht immer sofort sichtbar sein.
Lass Dir von niemandem Deine Gerechtigkeit oder Unschuld absprechen und Dich zur Selbstverdammnis führen. Jesus hat Dich gerecht gesprochen! Punkt! Lebe in diesem Glauben, pflege eine gesunde Beziehung zu Gott, dann kann der Teufel Dich nicht mehr Verführen. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: