Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn

Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, so würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Entwurzle dich und verpflanze dich ins Meer!, und er würde euch gehorchen.
Lukas 17,6

Wie soll das möglich sein, wenn man nur einen winzigen Glauben ha

t, den Bäumen oder den Bergen zu befehlen? Ich nenne diesen Glauben Zutrauen. Wenn ich Gott große Dinge zutraue, auch wenn ich selbst es noch nicht ganz daran glauben kann hat, dann tut Er sie, um mir zu zeigen, wie allmächtig Er ist. Als ich zum ersten betete, dass Gott mir mit Finanzen helfe, war mein Glaube noch recht klein. Aber tief in meinem Herzen habe ich meinem Gott sowas zugetraut. Dann bekam ich sechs Monate lang 100DM-Scheine per Post, ohne den Absender. Da hat Er mich zwar zu keinem Millionär gemacht, aber mein Glaube begann zu wachsen. Jetzt wusste ich, dass ich Gott Dinge zutrauen kann, die für mich kein Mensch vollbringen kann.
Viele Probleme sind in meinem Leben wie die Maulbeerbäume aufgetaucht, aber ich konnte sie mit meinem ständig wachsenden Glauben entwurzeln und versetzen, weil Gott mir dabei geholfen hat.
Wenn unser Glaube noch schwach ist, dürfen Gott “testen”, ob Er Sein Versprechen an uns erfüllen würde. So war es auch mit meiner Erfahrung mit 100DM-Scheinen. Ich las in der Bibel, dass Gott für Seine Kinder sorgt und wollte Ihn dann testen, ob Er es auch wirklich so meint. Heute “teste” ich Gott nicht mehr, weil mein Glaube gewachsen ist und weil ich Ihm heute viel mehr zutrauen kann, denn Er hat sich mir als zuverlässiger Helfer und treuer Freund offenbart.
Ist Dein Glaube noch schwach? Dann ist es kein Grund dafür, vor Gott zu schweigen. Sage Ihm im Gebet, was Er für Dich tun kann, und traue es Ihm zu. Du wirst staunen wie mächtig Er in Deinem Leben wirken wird und wie Dein Glaube dadurch wachsen wird. Gott segne Dich!

Kommentar verfassen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner