Die Sehnsucht nach Gott erwecken

14. Oktober 2015

Und sie traten in den Bund, den HERRN, den Gott ihrer Väter, zu suchen mit ihrem ganzen Herzen und mit ihrer ganzen Seele.
2. Chronik 5,12

Eine Menge Menschen sah, dass der Herr mit Israel war und ist deswegen zu ihm gelaufen, um in sein Bund einzutreten. Sie haben das gemacht, um den Herrn, den Gott ihrer Väter, zu suchen, aber wirklich von ganzem Herzen und ganzer Seele.
Nun, das Volk Israel war nicht immer dafür bekannt, dass sie ständig des Herrn gesucht haben, denn meistens war das so extrem, als sie in irgendeine Notlage gerieten. Aber Gott hat trotzdem nicht gezögert, Seinem Volk zu helfen und sie zu segnen.
Wir sind oft so sehr mit unserem Alltag beschäftigt, dass wir den Herrn aus den Augen verlieren, was oft zu irgendwelchen Nöten führt. Wenn wir aber wieder anfangen, den Herrn zu suchen, sagt Er nicht: “Nö, Du wolltest nicht! Ich passe!” Nein, Er ist sofort Da, weil Er die Liebe ist und weil Er die Sehnsucht nach uns hat. Und wenn wir Ihn anrufen, kommt Er, um uns zu helfen. Wenn wir dann über Seine Hilfe anderen Menschen erzählen, bekommen sie das Verlangen, sich diesem neuen Bund einzutreten. Man nennt das auch Bekehrung.
Menschen bekehren sich nicht, weil ihnen jemand was predigt. Sie tun das, weil sie eine innere Sehnsucht nach dem lebendigen Gott haben. Ein kurzer Zeugnis kann für sie zum Auslöser ihrer Bekehrung werden, weil er ihnen bestätigt, dass Gott wirklich real ist.
Auch wenn Du nicht so viel mit Gott erlebt hast, nutze diese Erlebnisse, um mit Menschen über Deinen Herrn zu sprechen, und höre selbst nie auf, den Herrn im Gebet und im Wort Gottes zu suchen, damit Du noch mehr erleben kannst. Gott segne Dich!

Führe einen Sünder zur Umkehr

18. November 2014
Brüder, wenn jemand unter euch von der Wahrheit abirrt, und es führt ihn einer zur Umkehr, so soll er wissen: Wer einen Sünder von seinem Irrweg zur Umkehr führt, der wird eine Seele vom Tod erretten und eine Menge Sünden zudecken.
Jakobus 5,19-20Es gibt oft Geschwister, die nach Jahren ihres Glaubenslebens plötzlich den Mut verlieren und sich von Gott abwenden und der Sünde zuwenden. Oft ist es schon passiert während sie die Gottesdienste besuchten, aber niemand hat was geahnt, weil sie entweder ihre Sünden gut versteckten oder niemand war an ihren Problemen interessiert. Dann werden sie enttäuscht und verlassen die Gemeinde, leben ihr eigenes Leben ohne Gott und ohne Christen um sich herum. Das ist sicher kein schönes Leben, aber es ist eigentlich ein jämmerliches Zeugnis für das Christentum, in dem jeder nur um sich selbst und um eigenes Seelenheil kümmert. Schau Dich also um, wenn Du zum Gottesdienst kommst, vielleicht erinnert Gott Dich an jemanden, der schon lange nicht mehr kommt. Dann versuch’s, mit ihm Kontakt aufzunehmen, um ihm bei seinen Lebensfragen zu helfen. So wirst Du evtl. einen von seinem Irrweg zur Umkehr führen und eine Seele vom Tod erretten und eine Menge Sünden zudecken. Gott helfe Dir und segne Dich!

Geist Gottes lässt uns Gottes Geschenke kennen

31. Oktober 2014

Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, damit wir die Dinge kennen, die uns von Gott geschenkt sind.
1. Korinther 2,12

Wir haben den Geist Gottes in uns, damit wir die Dinge kennen, die uns Gott geschenkt hat! Aber was hat denn Gott uns alles geschenkt? Was sind das für Dinge?
Ich kann hier einige aufzählen: Erlösung, Rettung von der Sünde, Heilung, Befreiung von dämonischen Einflüßen, Erfüllung, Frieden, Freude, Freiheit, ewiges Leben… Die Liste könnte man endlos fortsetzen. Aber wenn wir den Geist Gottes nicht empfangen haben, lebt in uns weiterhin der Geist der Welt und all diese wunderbare Dinge sind uns nicht bekannt. Eigentlich logisch, oder? Wenn Du, also keinen Frieden, keine Freude, keine Freiheit, keine Heilung und andere wunderbare Geschenke von Gott nicht kennst, dann lade den Heiligen Geist in Dein Leben ein, damit Du diese wunderbare Dinge endlich kennen lernst. Gott möchte Dich reichlich beschenken! Er will nicht, dass Du nur die vergänglichen Dinge der Welt siehst, sondern auch all das, was Er für Dich in der übernatürlichen Welt vorbereitet hat. Gott segne Dich!

Jeder, der kämpft, ist enthaltsam in allem

30. September 2014

Jeder aber, der kämpft, ist enthaltsam in allem; jene freilich, damit sie einen vergänglichen Siegeskranz empfangen, wir aber einen unvergänglichen.
1. Korinther 9,25

Enthaltsamkeit, dieses Wort verliert in unserer Zeit immer mehr an Bedeutung. Man will das Leben “genießen”, man will sich nichts entgehen lassen, was Spaß macht und unterhält und was den Körper und die Seele befriedigt. Doch unser Geist bleibt dann oft auf der Strecke. Menschen verdummen vor lauter Unterhaltung und die Unterhaltungsindustrie verdient damit noch viel Geld. Aber diese Menschen kämpfen auch nicht, sondern werden wie blinde Schafe in die Finsternis verführt. Gott will aber nicht, dass wir von lauter Unterhaltung, Ihn vergessen und geistlich kaputt gehen. Gott möchte uns echte Freude geben, nicht solche “Pseudofreude” von der Unterhaltung, die nur für einen bestimmten Moment da ist, sondern eine ewige Freude! So wird unser Lebenskampf kein Krampf, sondern ein Kampf, den es sich lohnt zu kämpfen, weil man dann unvergänglichen Siegeskranz bekommt. Lass alle Deine Unterhaltungs-Elektronik zuhause stehen und geh draußen spazieren, aber mit der Erwartung, dass Gott Dir begegnet und Dir neue Erkenntnisse gibt. Du wirst erfüllter nachhause kommen, als nach einer spannender Serie. Gott segne Dich!

Gemeinschaft mit Gott suchen

28. September 2014

Richtet nun euer Herz und eure Seele darauf, den HERRN, euren Gott, zu suchen!
1. Chronik 22,19

Ganz viele Christen denken, dass Sie den Herrn bereits gefunden haben und nicht mehr nötig haben, Ihn zu suchen. Wenn Du auch dazu gehörst, dann prüfe Deine Herzenseinstellungen. Gott ist zwar immer da, aber Er will immer von Dir eingeladen werden, um mit Dir Gemeinschaft zu haben. “Suchen” ist nicht das Verlorene oder Versteckte finden, sondern danach streben, Gott zu erleben und in Seiner Gegenwart zu sein, um mehr Erkenntnis der Wahrheit und Weisheit zu bekommen. Der Feind versucht uns immer die Zeit dafür zu rauben und viele sagen deswegen: “Ach, ich habe nie Zeit, um Bibel zu lesen und zu beten!” Damit geben sie es zu, dass der Teufel ihnen ihre Zeit raubt. Nun, Gott lehrt uns, dem Teufel zu widerstehen! So können wir auch unsere Zeit von ihm zurück verlangen. Wir müssen schauen, was unsere Zeit unnötig in Anspruch nimmt: ist das der Fernseher, das Internet oder andere Unterhaltungsmitteln… Gott will nicht, dass wir uns andauernd nur unterhalten, Er will, dass wir Ihn suchen, um wirklich Spaß am Leben zu haben, der nie vergeht. Aber ich muss mein Herz darauf ausrichten, die Gemeinschaft mit meinem Gott zu haben, Ihn zu suchen! Gott segne Dich!

Buchempfehlung:
Weil er dich liebt: Gottes Gegenwart im Alltag erleben

Kennst Du Christliche Blogger Community?