Trachtet nach dem, was droben ist…

Jan 17
trachtet nach

Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist; denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit dem Christus in Gott.
Kolosser 3,2-3

Wie sehr dem Menschen sein irdisches Leben wichtig ist, hat die Zeit der Plandemie ganz deutlich gezeigt. Die ganze Welt wurde von einem Virus in Angst versetzt, vor dem sie sich auch fürchtet. Wir sind aber nicht von dieser Welt und dürfen uns von keinem Virus davon ablenken lassen, nach dem Reich Gottes zu suchen und Jesus Christus auf dieser Erde zu verherrlichen. Sicher werden wir für Idioten gehalten und man wird uns verfolgen, weil dem Feind es nicht gefällt, wenn Gottes Kinder sich auf ihren Vater verlassen. Das sollte uns aber auf keinen Fall stören, denn mit Gott werden wir auf jeden Fall immer Sieger sein. Seine Engel sind jeden Tag im Einsatz, um für uns und mit uns gegen die Mächte der Finsternis zu kämpfen.
Mein Gebetsleben hat sich seit einigen Wochen radikal verändert. Ich spüre immer öfter, wie der Geist Gottes mich zum Gebet bewegen will, so dass ich alles stehen und liegen lassen muss. Auch eine Freundin von mir wird nachts vom Heiligen Geist geweckt, um zu beten. Ist das Zufall? Auf keinen Fall! Gott bereitet uns vor, weil Er Großes und Wunderbares plant. Wer nach dem trachtet, was Er will, wer für die Sünde gestorben ist, der wird Gottes Wirken in seinem Leben auf wunderbare Weise erleben. Bist Du bereit?
Nutze jede Minute Deines Lebens, um Gemeinschaft mit Gott zu haben. Lass alles andere einfach liegen, auch wenn es menschlich gesehen wichtig ist. Wichtiger als Gott gibt nichts! Etwas mehr zu lieben, als Ihn, ist Sünde. Er ist ein eifersüchtiger Gott!
Jesus sag Dir heute: „Trachte zuerst nach dem Reich Gottes! Alles andere wird Dir gegeben werden!“ Wenn Du auf Ihn hörst, wird Dir wirklich nichts mangeln. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: