Tag Archives for " Verführung "

Tarife vergleichen

Vergleiche die Tarife und unterstütze mich bei meiner Arbeit!

Schon mit einem Vergleich und Anfordern eines Angebots kannst Du mich finanziell bei meiner Arbeit unterstützen! Bitte tue das! Es sind nur paar Klicks! Danke!

trachtet nach
Jan 17

Trachtet nach dem, was droben ist…

Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist; denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit dem Christus in Gott.
Kolosser 3,2-3

Wie sehr dem Menschen sein irdisches Leben wichtig ist, hat die Zeit der Plandemie ganz deutlich gezeigt. Die ganze Welt wurde von einem Virus in Angst versetzt, vor dem sie sich auch fürchtet. Wir sind aber nicht von dieser Welt und dürfen uns von keinem Virus davon ablenken lassen, nach dem Reich Gottes zu suchen und Jesus Christus auf dieser Erde zu verherrlichen. Sicher werden wir für Idioten gehalten und man wird uns verfolgen, weil dem Feind es nicht gefällt, wenn Gottes Kinder sich auf ihren Vater verlassen. Das sollte uns aber auf keinen Fall stören, denn mit Gott werden wir auf jeden Fall immer Sieger sein. Seine Engel sind jeden Tag im Einsatz, um für uns und mit uns gegen die Mächte der Finsternis zu kämpfen.
Mein Gebetsleben hat sich seit einigen Wochen radikal verändert. Ich spüre immer öfter, wie der Geist Gottes mich zum Gebet bewegen will, so dass ich alles stehen und liegen lassen muss. Auch eine Freundin von mir wird nachts vom Heiligen Geist geweckt, um zu beten. Ist das Zufall? Auf keinen Fall! Gott bereitet uns vor, weil Er Großes und Wunderbares plant. Wer nach dem trachtet, was Er will, wer für die Sünde gestorben ist, der wird Gottes Wirken in seinem Leben auf wunderbare Weise erleben. Bist Du bereit?
Nutze jede Minute Deines Lebens, um Gemeinschaft mit Gott zu haben. Lass alles andere einfach liegen, auch wenn es menschlich gesehen wichtig ist. Wichtiger als Gott gibt nichts! Etwas mehr zu lieben, als Ihn, ist Sünde. Er ist ein eifersüchtiger Gott!
Jesus sag Dir heute: „Trachte zuerst nach dem Reich Gottes! Alles andere wird Dir gegeben werden!“ Wenn Du auf Ihn hörst, wird Dir wirklich nichts mangeln. Gott segne Dich!

Nov 24

Eine Krone aus Dornenzweigen drückten sie Ihm auf den Kopf

Sie hängten ihm einen purpurroten Mantel um, flochten eine Krone aus Dornenzweigen und drückten sie ihm auf den Kopf.
Markus 15,17

Jesus hat die Dornenkrone auf den Kopf gedrückt bekommen, denn Er behauptete der neue König zu sein, der die Welt erretten sollte. Wenn diese religiösen Verfolger damals gewusst hätten, wen sie dort am Kreuz zerfleischten, dann hätten sie das wohl nicht gemacht. Ich kann mir ihre entsetzten Gesichter vorstellen, wenn sie auferstandenem Jesus begegnen würden. Jesus würde sie zwar nicht verfluchen, sondern ihnen die Vergebung anbieten, doch wie beschämend das für sie sein müsste, auch wenn diese Begegnung erst in der geistlichen Welt stattgefunden hat.
Eine Krone versucht man uns jetzt auch aufzudrücken, die uns krank machen oder töten soll. Aber wir brauchen uns vor dieser Krone nicht zu fürchten, weil wir mit unserem Herrn auch zum Leben auferstehen werden.
Wir beten für die Menschen, die uns die „Krone des Todes“ aufzwingen wollen, dass sie unseren Herrn erkennen und ihr Handeln ändern. Solange sie aber vom Reichtum und Macht verblendet bleiben, wird sich in dieser Welt nichts ändern. Aber auch davor brauchen wir uns nicht zu fürchten, weil unser Gott mächtiger ist als alle Machthaber und Diktatoren dieser Welt zusammen.
Jesus Christus hat für jeden von uns eine neue Krone, die uns nicht erdrückt und nicht tötet. Er hat für uns eine Siegeskrone, wenn wir von Seinem Weg nicht abkommen und bis zum Schluss ausharren. Er hängt uns den Mantel Seiner Herrlichkeit um und lässt uns Sein Licht in dieser Welt ausstrahlen. Dennoch können wir aus Angst vor der Krone dieser Welt, falsche Entscheidungen treffen und den Weg unsers Königs verlassen, weil wir den Menschen und ihrem technologischen Fortschritt mehr vertrauen wollen.
Es ist die Zeit der Entscheidung, eine Zeit der Reinigung und Heiligung. Lass Dich von den Lügen des Teufels, der ein schönes Leben auf der Erde verspricht, nicht verführen und höre auf die Stimme Gottes! Empfange Sein Heil! Gott segne Dich!

Nov 15

Wenn dein Auge dich verführt, reiß es aus!

Und wenn dein Auge dir Anlass zur Sünde gibt, so reiß es aus und wirf es von dir! Es ist besser für dich, einäugig in das Leben hineinzugehen, als mit zwei Augen in die Hölle des Feuers geworfen zu werden.
Matthäus 18,9

Wenn wir dieses Wort wörtlich nehmen würden, würden viele von uns ohne Augen laufen. Besonders in unserer virtuellen Welt ist die Versuchung, visuell verführt zu werden, sehr groß. Das geht schon mit den Fernseher-Nachrichten los. Uns werden irgendwelche Lügen zu den Bildern erzählt und schon löst es irgendwelche (meistens negative) Emotionen in uns aus. Aber auch die halbnackten Bilder vom Strand von Facebook-Freunden oder in der Werbung können besonders das männliche Auge verführen.
Nun, einfach sich beide Augen auszureißen, bringt keine Lösung. Gott hat uns so erschaffen, dass wir die Entscheidungen treffen können. Wir können uns entscheiden wo wir hin schauen und wo nicht.
Ich habe, wie man so sagt, ein Forografen-Auge, weil ich überall schöne Motive für meine Fotos entdecken kann. Wenn ich dieses Auge ausreißen würde, würde ich keine schöne Fotos mehr machen können. Aber ich muss aufpassen, das mein Auge sich nicht mit sündigen Dingen beschäftigt, um rein zu bleiben. Doch so schwer kann es nicht sein, wenn man sein Blick auf das schöne und reine richtet. Deswegen fotografiere ich so gern die Natur, da sind so viele schöne Motive, die Gott erschaffen hat, um unser Auge zu erfreuen.
Die Sünde beginnt meistens in unseren Gedanken, die oft von unseren Augen und unseren Ohren beeinflusst werden. Deswegen müssen wir immer darauf achten, was wir uns ansehen und was wir uns anhören. Dafür hat Gott uns einen gesunden Menschenverstand gegeben. Den müssten wir öfter in Gebrauch nehmen.
Prüfe, ob Dein Auge sauber ist. Bitte Gott, alle Bilder, die sündhaft sind, aus Deinem Gedächtnis zu löschen. Und schau nur auf das, was schön und rein ist. Gott segne Dich!

Geliebten
Jul 14

Gehörst Du Deinem Geliebten?

„Ich gehöre meinem Geliebten, und nach mir ist sein Verlangen.“
Hoheslied 7,11

Im Buch Hoheslied liest man von der leidenschaftlichen Liebe zwischen Mann und Frau. Diese Liebe ist eng mit der Treue verbunden, wie der obere Vers uns hier zeigt. Die Braut ist sich hier sicher, dass ihr Geliebte nur nach ihr sein Verlagen haben wird. Wenn man heute die Umfragen machen würde, ob die Eheleute sich sicher sind, dass ihr Partner nicht fremd geht oder niemanden anders begehrt, dann würden ganz viele sich nicht so sicher sein. Wir leben in einer sündigen Welt, die voll mit Verführung und Betrug ist. Es wird überall propagiert, dass wir uns wohlfühlen müssen, wenn’s nötig auch auf Kosten des Partners. So werden auch manche Tabus gebrochen und der Gang zu der Prostituierten wird schon als „natürliches Verlangen“ bewertet, das man nicht verurteilen dürfte.
Nun, Gott hasst immer noch die Sünde, auch wenn Er den Sünder liebt! Deswegen will Er, dass wir unser Herz immer vor Ihm reinigen und unsere verschmutzte Gedanken bei Ihm lassen. Wir sollten uns immer mit Seinen reinen Gedanken erfüllen lassen, damit unser Herz nicht in die Fallen des Teufels tappen kann, um wieder Freude an der Sünde zu haben. Es gibt immer wieder überall eine Reihe von Plakaten mit perversen Bildern, die zur Benutzung der Kondome animieren sollten. Mit solchen Mitteln versucht der Teufel uns, vor allem junge Leute, zur Sünde und zur Untreue zu verführen.
Wir müssen deswegen immer darauf achten, was wir uns anschauen und was wir uns anhören. Wir sollten immer für unsere Partnerschaft oder Ehe beten, dass Gott sie segnet und beschützt. Denn der Feind schläft nicht. Besonders deutlich sieht man seine Familienfeindlichkeit in der aktuellen Politik.
Lass Dir nicht vom Feind einreden, dass es Menschen gibt, die schöner oder besser wären, als Dein Partner. Er lügt! Gott hat Dir den besten Partner geschenkt, denn Du lieben und schätzen sollst. Falls Du aber noch Single bist, dann ist Jesus dieser treuer Partner an Deiner Seite. Gott segne Dich!

Honig der Fremden
Mai 10

Der Honig der Fremden ist wie ein zweischneidiger Schwert

Denn Honig träufeln die Lippen der Fremden, und glatter als Öl ist ihr Gaumen; aber zuletzt ist sie bitter wie Wermut, scharf wie ein zweischneidiges Schwert.
Sprüche 5,3

Wer ist diese Fremde? Es ist eine Hure, eine Verführerin, die uns, Kinder Gottes, verführen möchte, damit wir von dem Weg des Glaubens abkommen und in die Irre laufen. Wobei diese Hure muss nicht unbedingt in menschlicher Gestalt einer Prostituierten sein. Es sind Dinge, wie z.B. Geld, Besitz, Drogen, Alkohol, Luxus, falsche Lehren…, die uns genau so verführen können, wie eine Hure. Dabei verspricht diese Hure, dass alles schön und gut sein wird, um uns in eine Sucht hinein zu ziehen, aus der wir ohne Gottes Hilfe kaum herauskommen können. Es gibt keine „schöne“ Sünde, denn jede Sünde zieht mit sich schmerzliche Konsequenzen. Mit jeder Sünde übergibt man die Rechte über sein Leben in die Hand des Teufels, der ja bekanntlich ein Zerstörer ist. Ich durfte schon einige Male erleben, dass die Sünde in meinem Leben nicht nur auf mich, sondern auch auf meine Familie negativen Einfluß hatte z.B. in Form der Krankheit oder finanzieller Not.
Um der zerstörerischen Kraft des Teufels zu entkommen, brauchen wir Vergebung von Jesus und eine enge Gemeinschaft mit Ihm.
Unter dem Mantel der Nächstenliebe, versucht der Teufel viele Christen dazu zu bewegen, die Sünde zu lieben und zu tolerieren. Manche Unterstützen es sogar aktiv.
Nur durch ein heiliges Leben in der Gemeinschaft mit Jesus und durch Seine Vergebung unserer Schuld sind wir wirklich geschützt. Dann kann Satan auch unsere Familie nicht mehr angreifen. Lass Dich nicht zur Sünde verführen, auch wenn sie „harmlos“ oder „schön und wohltuend“ von jemanden dargestellt wird. Achte nicht auf die schmeichelnden Worte des Teufels, sonder höre viel mehr auf das Wort Gottes und lass Gott immer mehr zu Dir persönlich reden. Bleib standhaft und lass Dich lieber im Gebet mit Gottes Weisheit und Kraft erfüllen, damit Du jeder Verführung widerstehen kannst. Gott segne Dich!

Antichrist
Mai 07

Wer ist der Antichrist?

Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Der ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.
1. Johannes 2,22

Nach den Wahlen in USA 2016 war Facebook voll davon, dass Trump der Antichrist sein sollte. Später wollten viele Christen, dass er wieder gewählt wird. Es sind seit geraumer Zeit ganz viele Debatten um das Thema „Wer ist der Antichrist“ entflammt, was ich persönlich schon fast pervers finde. Pervers in dem Sinne, dass die Christen sich mehr Gedanken darüber machen, wer der Antichrist sein soll, anstatt sich ständig daran zu erinnern, wer Christus für sie ist. Sie sollten lieber Sein Evangelium überall verkündigen, statt irgendwelche verwirrende Botschaften von angeblichen Antichristen zu posten.
Wenn man diese Bibelstelle liest, ist doch klar wer der Antichrist ist: der den Vater und den Sohn leugnet.
Auch bei Facebook hat jemand folgendes gepostet: „yeshua ist nicht Gott und wird es nie sein denn das ist eindeutig der Vater und nein yeshua ist auch nicht der Vater, sondern der Sohn.“ Also, könnte ich diesen User auch Antichrist nennen, weil Jesus für ihn kein Gott ist, obwohl er meint, dass er Ihm nachfolgt.
Also, man merkt schon, dass der Antichrist für die Verwirrung unter Christen sorgt und sie alles mögliche glauben lässt, was vom Glauben an Jesus Christus, unseren Retter und Erlöser, und von unserem Auftrag, Sein Evangelium zu verkündigen, ablenkt.
Ich möchte mit dieser Andacht jeden Christen dazu auffordern, sich mehr Gedanken über seine Beziehung zu Jesus Christus zu machen, statt sich mit den Plänen des Antichristen zu beschäftigen, denn das führt zur Verwirrung und im schlimmsten Fall zum Abfall vom Glauben. Deswegen schreibt auch Petrus: Seid nüchtern, wacht! Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann. (1. Pet. 5,8)
Bitte, lass Dich von diesem Trend nicht hinreißen, die unsinnige Post im Internet zu verbreiten, sondern beschäftige Dich mehr mit dem Wort Gottes und Deiner persönlichen Beziehung zu Jesus. Gott segne Dich!

Jan 09

Seht zu, dass euch niemand verführe!

Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, dass euch niemand verführe! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen.
Matthäus 24,4-5

Wir leben in der Endzeit und das kann man nicht mehr leugnen. Der Verführer ist aktuell sehr aktiv, um Menschen zu verführen und zu betrügen. Schon die ganze Diskussionen beim Facebook, ob Jesus Gott ist oder nicht, zeigt ganz deutlich, dass der Verführer die Verwirrung vorantreiben will. Ich halte mich meistens aus solchen Diskussionen raus, weil es nichts bringt, sondern mehr Streit auslöst.
Es gibt viele Prediger, die eine Show abziehen und sich fast wie einen Gott verhalten, deren Predigten auch eher wie ein Vortrag zur Selbstverwirklichung, als die Verkündigung des Wortes Gottes. Deswegen sollten wir wachsam sein und alles prüfen, was uns geboten wird. Es gibt inzwischen viele Lehren, die zwar christlich genannt werden, bei denen aber Christus die Nebenrolle spielt und nicht als Herr und Gott geachtet wird.
Interessant ist, dass der Feind sich gut mit der Bibel auskennt und sie sehr geschickt verdreht. Als ich Besuch von Zeugen Jehovas hatte, haben sie mir die Stelle aus der Offenbarung 7,4 zitiert: Und ich hörte die Zahl der Versiegelten: 144 000 Versiegelte, aus jedem Stamm der Söhne Israels. Dann sagten sie mir: „Diese 144 000 sind wir, Zeugen Jehovas!“ Als ich aber meine Bibel aufschlug und die Stelle nachgelesen habe, sagte ich Ihnen: „Hier steht aber ‚aus jedem Stamm der Söhne ISRAELS‘!“ Sie meinten dann, dass Israel hier „bildlich gemeint“ wäre. Ich habe ihnen widersprochen, denn es steht im Neuen Testament und nicht im Alten, deswegen kann es nicht „bildlich gemeint“ sein, und schickte sie fort.
Beschäftige Dich mit dem Wort Gottes und lass den Heiligen Geist zu Dir sprechen, damit der Feind Dir das Wort Gottes nicht verdreht präsentiert und Dich nicht in die Irre führt. Gott segne Dich!

Nov 17

Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten…

Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; fürchtet aber vielmehr den, der sowohl Seele als auch Leib zu verderben vermag in der Hölle!
Matthäus 10,28

Die Terroristen versetzen mit ihren Anschlägen die ganze Welt in die Angst, weil die meisten Menschen fürchten den Tod. Sie haben Angst, weil sie keine Gewissheit haben, wie es nach dem Tod weiter geht. Wir, als Christen haben aber diese Gewissheit, doch wir müssen uns in Acht nehmen, damit der Feind unsere Seele und auch unser Leib nicht verderben kann.
Wir leben in einer perversen Zeit, in der Sünde vermehrt als etwas Gutes eingestuft wird, die Medien beschiessen uns mit allen möglichen Lügen und Dummheiten. Am Samstag habe ich erfahren, dass die Ballettlehrer meiner Tochter sich mit ihren Mädels mit perversen Hintergedanken umgehen und in ihren Verträgen von Eltern fordern, dass die Mädels keine Unterhosen im Unterricht tragen sollen. Wir lassen unsere Tochter aber trotzdem nie ohne Unterhosen rumlaufen.
Das ist nur ein Beispiel und könnte noch viel mehr Unheil aufzählen, aber es ist nicht mein Ziel. Ich möchte Dich ermutigen, wachsam zu bleiben und im Gebet, den Schutz Gottes zu suchen und Ihn um Weisheit zu bitten. Denn wir brauchen klaren Kopf in dieser verwirrten Zeit, damit der Feind uns nicht verwirrt und in die Hölle reisst. Habe Mut, bösen Dingen zu widersprechen und lies die Bibel, die Dir das nötige Werkzeug dafür gibt. Mit diesem Schwert kannst Du alle Dummheiten und Perversitäten des Feindes besiegen. Gott segne Dich!

Dez 17

So bist Du also nicht mehr Knecht, sondern Sohn

So bist du also nicht mehr Knecht, sondern Sohn; wenn aber Sohn, dann auch Erbe Gottes durch Christus.
Galater 4,7

Viele Christen verhalten sich so, als wären sie Knechte und nicht die Söhne. Sie meinen erst ihre Liebe und Treue Gott beweisen müssen, bevor sie etwas von Ihm bekommen können. Das ist falsch! Wer wie ein Knecht denkt, wird nie die Sohnschaft geniessen. Der Verlorene Sohn hat den Vater verlassen und ist zum Knecht geworden, und erst in einer verzweifelten Lage traute er sich, zum Vater zu gehen. Er hatte Angst, dass der Vater ihn ablehnen könnte, aber er ging trotzdem zu ihm hin, in der Hoffnung als Sklave des Vaters zu arbeiten. Aber der Vater hat sich auf ihn gefreut und ein großes Fest zu seiner Ankunft veranstaltet, weil er ihn wieder als Sohn angenommen hat. So ist unser Gott! Auch wenn wir im Schweinedreck gebadet zu Ihm kommen, Er nimmt uns an und reinigt uns wieder. Er lässt uns neben Ihm sitzen und nicht draußen bei den Sklaven. Warum? Weil ER UNS LIEBT!
Also denk immer daran Du bist nicht mehr Knecht, sondern Sohn (bzw. Tochter) Gottes! Das bedeutet, dass in Gott alles hast, was Du im Leben brauchst. Gott segne Dich!

Dez 16

Lasst uns wachen und nüchtern sein!

So laßt uns auch nicht schlafen wie die anderen, sondern laßt uns wachen und nüchtern sein!
1. Thessalonicher 5,6

Sollen wir nun gar nicht ins Bett gehen? Das ist wohl damit nicht gemeint, aber wir müssen geistlich wach bleiben und nüchtern sein. Es gibt immer mehr Irrlehren und immer mehr falsche Propheten tauchen auf, die uns leicht verführen können, wenn wir nicht wachen. Wie kann man denn wachen? Natürlich, an erster Stelle im Gebet. Wenn wir im Gebet nicht wachen, sind unsere innere Ohren taub und wir hören die Stimme Gottes nicht, die uns klare Anweisungen gibt und uns vor falschen Gedanken, Lehren oder Handlungen bewahrt. Ich habe schon oft mit manchen „Glaubensgeschwistern“ Diskussionen zu Fragen der Bibel gehabt, die versucht haben mich von ihrer Meinung überzeugen und ihre Argumente klangen sehr überzeugend, wobei der Geist Gottes tief in mir sagte, dass sie das Wort Gottes vollkommen verdrehen und daraus menschliche Weisheiten produzieren. Also, wenn Du Dich mit dem Wort Gottes nicht auskennst und keine gesunde Beziehung zu Gott pflegst, bist Du leichte Beute für die Verführung und Irrlehren. Deswegen investiere viel Zeit für die Bibel und Gebet, denk immer über das Wort Gottes nach, erinnere Dich an Seine Verheißungen, dann wirst Du den Lügen des Teufels ohne großer Anstrengungen widerstehen können. Gott segne Dich!

Tarife vergleichen

Vergleiche die Tarife und unterstütze mich bei meiner Arbeit!

Schon mit einem Vergleich und Anfordern eines Angebots kannst Du mich finanziell bei meiner Arbeit unterstützen! Bitte tue das! Es sind nur paar Klicks! Danke!