Ich will ihn sättigen mit langem Leben

Okt 23
mit langem Leben

Ich will ihn sättigen mit langem Leben und ihn schauen lassen mein Heil!
Psalm 91,16

Wer sich an Gott klammert, darf mit langem Leben gesättigt sein und Sein Heil schauen!
Nun, wenn man die Ereignisse in der Welt sieht, will man eher schneller diese Erde verlassen. So denken manche, dass sie all dem Unheil entfliehen können, wenn sie sich das Leben nehmen. Das ist ein Irrtum und wenn man sich selbst umbringt, dient man somit dem Teufel, der ja ein Mörder und Zerstörer ist. Wenn man aber trotzt widriger Umstände leben und Gottes Heil verkündigen will, dann wird man reichlich dafür belohnt. Wie sollte man das Heil schauen, wenn man vorher kein Unheil sieht? Eben, das geht kaum.
Ich gebe zu, dass ich manchmal den Wunsch hatte, schneller bei meinem Himmlischen Vater zu sein, aber dann sehe ich wieviel Not in dieser Welt gibt und möchte darin Gottes Heil schauen. Ja, ich will sehen, wie Gott mit mir und durch mich, Menschen rettet, heilt, befreit und erfüllt. Dafür bin ich doch da!
Die Zeit vergeht sehr schnell und wir sind oft mit allen möglichen Dingen beschäftigt, die uns diese wertvolle Zeit rauben. Gott möchte uns aber helfen, unsere Zeit zu Seiner Ehre einzusetzen, damit wir in Seiner Fülle leben können. Wir müssen die Prioritäten so setzen, dass Gottes Wille und nicht unser Vergnügen immer an erster Stelle steht.
Nach Gottes Plan zu leben, macht wirklich große Freude, weil Gott nur das Beste für uns im Sinne hat. Sogar wenn wir die Not erleben, soll diese uns guttun. Ich kenne niemanden, den Gott durch die Not getragen hat und der nicht stark geworden ist. Der Spruch „Was uns nicht umbringt, macht uns stark“ hat somit seine Berechtigung.
Hiob wollte in seiner Not auch schneller sterben, weil er noch nicht ahnte, was auf ihn wartete.
Habe Deine Lust am echten Leben und lass Dich auf keine tödlichen Gedanken bringen. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: