Category Archives for "Liebe"

Online-Vortrag "Wer glaubt, der siegt!" Gleich registrieren und Zugang sichern!

ich liebe dich
Feb 24

Ich liebe Dich, Herr…

By Viktor Schwabenland

Ich liebe dich, HERR, meine Stärke!
Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein Retter, mein Gott ist mein Hort, bei dem ich mich berge, mein Schild und das Horn meines Heils, meine hohe Feste.

Psalm 18,2-3

Als ich in einem Hauskreis im Gebet sagte: “Papa, ich liebe Dich!”, hat ein Bruder mich gefragt: “Wie kannst Du so einfach sagen ‘Papa, ich liebe Dich!’ Ich könnte das nicht über die Lippen bringen.” Nun, für mich war das schon längt selbstverständlich, meinem Gott die Liebe zu gestehen, weil Er mein geliebter Vater ist. Bei dem Bruder, den es gestört hat, gab’s offensichtlich keine innige Beziehung zum Himmlischen Vater. Sein Leben als Christ war nur äußerlich fromm, aber in seinem Herzen war Gott für ihn nicht der engste Vertrauter, den man haben kann.
Gott will aber unser Papa sein, der uns gern umarmt und uns Seine Liebe erweist. Wenn Er für uns aber nur ein ferner Gott ist, kann Er uns nicht so nah sein, wie Er möchte.
Deswegen lässt Gott in unserem Leben manches Leid zu, damit Er uns daraus retten und uns so zeigen kann, dass Er immer für uns da ist.
Mein Gott ist mein Hort, bei dem ich mich berge! Er ist mein Schild und das Horn meines Heils! Er ist meine hohe Feste! Also, mein Gott ist alles für mich! Warum sollte ich Ihm nicht sagen können: “Papa, ich liebe Dich!”?
Unser Himmlischer Vater sagt jedem von uns: “Ich liebe Dich über alles!” Seine Liebe hat unser Papa uns damit erwiesen, dass Jesus Christus für uns am Kreuz starb, damit wir errettet werden können. So einem Papa kann man doch vom Herzen “Ich liebe Dich, Papa!” sagen. Oder? Er wird sich sicher darüber freuen.
Fange heutigen Tag mit einem “Papa, ich liebe Dich!” an. Bedanke Dich bei Ihm für den gesegneten Tag, den Er für Dich vorbereitet hat und an dem Er Dir Seine Liebe erweisen wird. Gott segne Dich!

  • Psalm 18,2-3
    Psalm 18,2-3

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Ich liebe Dich, Herr...

 

 

 

Unglück
Jan 13

Wünsche kein Unglück dem anderen…

By Viktor Schwabenland

Und sinnt nicht – keiner von euch – in euren Herzen auf das Unglück des anderen, und falschen Eid liebt nicht! Denn all dieses ist es, was ich hasse, spricht der HERR.
Sacharja 8,17

In der Welt werden Hass und Zerstörung weit verbreitet. Die Herrschaft des Teufels wird immer offensichtlicher und zeigt wie vernichtend sie wirkt. Gott hasst aber schon, wenn einer dem anderen das Unglück wünscht. Und das tun nicht nur die Menschen in der Welt, sondern auch manche Christen. Der Streit in vielen Gemeinden gehört fast zum Alltag. Dann wundert man sich, warum die Gemeinden geistlich nicht wachsen. Die Gottesdienst-Besucher aus der Welt suchen nach Lösung ihrer Probleme, die Gott lösen kann, und finden Seine Kinder, die miteinander streiten, wie Gott zu wirken hat und wie es richtig ist, sich zu verhalten.
Das schreckt die Menschen von unserer Gemeindschaft ab. In Johannes 13,35 heißt es: Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt. Wenn wir untereinander keine Liebe, sondern nur Streit und Zank haben, dann kann man es nicht erkennen, dass wir die Jünger Christi sind.
Nun, viele reden zwar von der Liebe, erwarten aber nur, dass man ihnen die Liebe erweist, ohne selbst lieben zu müssen. So kommen viele zum Gottesdienst, um sich segnen zu lassen und den Kaffee zu genießen, aber nicht mit dem Gedanken, jemandem die Liebe zu erweisen oder mit eigenen Gaben zu dienen. Jesus gefällt das sicher nicht, denn Er ist gekommen, um zu dienen und nicht um bedient zu werden. Genau das auch erwartet Er von uns! Er will das wir alle ohne Ausnahme, Seine Diener werden. Jeder von uns hat wenigstens eine Gabe, mit der er seinem Nächsten dienen kann. Wenn man diese Gabe vergräbt und sie nicht einsetzt, muss man das vor Gott verantworten.
Lass Dich niemals auf irgendwelche Streitereien ein, sondern sei ein Friedensstifter. Diene mit Deinen Gaben und lass den Geist Gottes durch Dich wirken. Gott segne Dich!

  • Sacharja 8,17
    Sacharja 8,17

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Wünsche kein Unglück dem anderen...

 

Glaube Hoffnung Liebe
Okt 26

Die größte aber ist die Liebe!

By Viktor Schwabenland

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Liebe.
1. Korinther 13,13

Ohne Liebe, macht das Leben wenig Sinn, auch wenn man starken Glauben hat und immer die Hoffnung im Herzen spürt. Weil aber Gott selbst uns den Glauben und die Hoffnung gibt, dann ist Er auch die Quelle dieser Liebe, die einfach die größte ist, weil Er der größte ist. Klingt logisch! Oder? Doch leider ist diese Liebe in der letzten Zeit erkaltet und man spürt immer mehr Lieblosigkeit, Wut und Hass zwischen den Menschen und leider auch zwischen den Christen. Das ist aber nicht zufällig entstanden. Es liegt daran, dass immer mehr Christen die enge geistliche Gemeinschaft mit Gott vernachlässigen und sich lieber mit der Unterhaltung und Genuß anderer Dinge beschäftigen. Sie haben einfach keine Zeit für Gott, weil sie diese für nichtige Dinge verschwenden, die sie nicht erfüllen, sondern leer machen. Die Fülle gibt’s nur bei Gott und man kann sie sonst niergendwo finden, auch wenn die Werbe-Industrie es uns jeden Tag verspricht. Die Liebe Gottes ist auch nicht, einfach nur jemandem zu sagen “Ich hab Dich lieb!”, aber nichts zu tun, damit es nicht nur leere Worte bleiben. Gottes Liebe ist praktisch! Und wenn ich sie in mir nicht habe, dann bin ich tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Will ich sowas überhaupt sein? Nein, lieber nicht! Lieber diene ich anderen Menschen so, dass sie die Liebe Gottes spüren, ohne dass ich mit vielen Worten was erklären muss.
Lass Deine Liebe andere überraschen! Tue etwas Gutes, weil Du Dich von Gott geliebt fühlst und Seine Liebe weitergeben möchtest. Tue nichts aus Zwang oder Pflicht, sondern allein aus Liebe, die Gott in Dein Herz gepflanzt hat. Meide die Sünde, Genuß und Unterhaltung, die Dein Herz leer und kalt machen. Pflege umso mehr geistliche Gemeinschaft mit Gott, ohne auf die Uhr zu schauen. Gott segne Dich!

 

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Die größte aber ist die Liebe!

 

 

 

Vater liebt
Okt 23

Vater liebt den Sohn und hat alles in seine Hand gegeben

By Viktor Schwabenland

Der Vater liebt den Sohn und hat alles in seine Hand gegeben.
Johannes 3,35

So muss ein Vater sein! Oder? Dass es bei menschlichen Vätern oft die Liebe für ihre Söhne und Töchter fehlt, liegt meistens nur daran, dass sie selbst keine Liebe empfangen haben. Und wenn man die Liebe im Herzen nicht hat, dann kann man seinem Kind auch nicht “alles in seine Hand geben”. So gibt es Väter, die ihren Kindern kein Erbe hinterlassen, weil sie sie einfach nicht lieben.
Nun, was der Himmlische Vater Seinem Sohn Jesus Christus gegeben hat, gibt Jesus an uns reichlich weiter, weil wir durch Ihn auch zu Söhnen und Töchtern Gottes geworden sind. Deswegen, zu jammern und zu klagen, dass uns etwas fehlt, heißt, nicht zu wissen, was wir als Erben des Reiches Gottes alles haben.
Schon im Alten Testament schreibt der Psalmist: “Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln!” Warum sollte es uns, direkten Erben Gottes, an irgendwas mangeln? Das macht doch keinen Sinn und ist absolut unlogisch. Doch aus der Geschichte des verlorenen Sohnes wissen wir, dass man sein Erbe mit nichtgien Dingen verprassen kann. So ist es auch mit dem geistlichen Erbe. Wenn wir bei unserem Vater nicht bleiben wollen und unsere “Freiheit” genießen wollen, dann brauchen wir uns bald nicht zu wundern, wenn wir geistlich und auch im Fleisch auf einmal arm und bedürftig sind. Das heißt aber nicht, dass wir von dem, was der Vater hat, nichts nehmen dürfen, um “mit unseren Freunden zu feiern”. Wir brauchen aber Gottes Weisheit, wie wir mit unserem Erbe umgehen sollen.
Gott will, dass Du ein guter Verwalter bist und das, was Er Dir anvertraut hat, mit großer Verantwortung und mit Weisheit verwaltest. Sein Geist kann Dir dabei behilflich sein, Dein Herz und Deine Hände führen und leiten. Gott segne Dich!

Mein Gastbeitrag bei Andererseits.at
  • Johannes 3,35
    Johannes 3,35

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Vater liebt den Sohn und hat alles in seine Hand gegeben

 

 

Liebe hört niemals auf
Sep 16

Die Liebe hört niemals auf. Aber…

By Viktor Schwabenland

Die Liebe hört niemals auf. Aber seien es Weissagungen, sie werden weggetan werden; seien es Sprachen, sie werden aufhören; sei es Erkenntnis, sie wird weggetan werden.
1. Korinther 13,8

Das ist ein Lieblingvers vieler Feinde der Gaben Gottes, besonders der Geistesgaben. Sie meinen, dass man außer Liebe keine Gaben braucht. Das ist vollkommen falsch und sogar dumm. Denn, um die Liebe zu praktizieren, brauche ich Gaben Gottes, denn Er ist ja die Liebe. Was Paulus hier mit wegtun der Gaben meinte, ist das Eintreten der Ewigkeit, wenn wir alle im Himmel sind. Dort brauchen wir keine Gaben mehr und die Liebe (also Gott) wird tatsächlich auch in der Ewigkeit nicht aufhören, zu existieren.
Ein Diener, der ohne Liebe dient, ist wie ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Aber ein Diener, der nur “lieb” ist und niemandem praktisch dienen kann, ist auch sowas. Ich habe viele solche ganz liebe und schnuckelige Geschwister kennen gelernt, die mich lieb begrüßten und mir viel Segen gewünscht haben, aber wenn ich ihre Hilfe nötig hatte, dann waren sie auf einmal zu beschäftigt und hatten keine Zeit für mich. Das ist nicht, was Gott von uns will. Er will, dass wir Sein Ebenbild sind und Er ist die Liebe, die sich im Alltag manifestiert. Er ist die Liebe, die praktisch segnet und beschenkt! Er ist die Liebe, die Zeit für Ihre hat! Und so sollten wir auch werden. Oder?
Denk darüber nach und wenn Du den Gaben Gottes gegenüber skeptisch warst, öffne Dich für sie und lass Dich vom Geist Gottes mit Seinen Gaben ausrüsten, damit Du nicht nur lieb ausschaust, sondern die Liebe Gottes ganz praktisch verbreiten kannst. Ich ermutige Dich schon seit langer Zeit zum Dienen, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, dass ein Diener nie leer ausgehen wird. Gott segnet Seine Diener ganz besonders wenn sie dienen und nicht nur lieb sind. Gott segne Dich!

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Die Liebe hört niemals auf. Aber...

 

 

 

meine Freunde
Sep 12

Ihr seid meine Freunde, wenn ihr meine Gebote tut

By Viktor Schwabenland

Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was immer ich euch gebiete.
Johannes 15,14

Jesus nennt uns Seine Freunde, wenn wir das tun, was Er uns gebietet. Aber was gebietet Er uns denn? Das sagt Er in Versen davor: Das ist mein Gebot, dass ihr einander liebt, gleichwie ich euch geliebt habe. Größere Liebe hat niemand als die, dass einer sein Leben lässt für seine Freunde. Eigentlich nichts Schweres oder? Aber wir tun uns oft so schwer, einander zu lieben, weil wir Egoisten sind und immer zuerst an unser eigenes Komfort denken. Deswegen haben die meisten von uns auch keine echte Freunde und enden oft in totaler Einsamkeit. Unser Stolz und Egoismus machen uns einsam und armselig.
Jesus hat uns aber vorgemacht, wie man lieben soll. Er hat Seine Komfortzone (Himmel) verlassen und kam in diese Welt, um für uns zu leiden und sogar zu sterben. Das hätte Er nicht tun müssen, aber das würde einen klaren Sieg für den Teufel über das Leben der Menschen bedeuten. Aber Gott ist stärker als der Teufel und deswegen musste Jesus sein Leben für Seine Freunde am Kreuz lassen.
Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich will schon ganz gern Freund Gottes sein. Freunde verstehen sich gut, machen auch Quatsch miteinander, haben meistens gemeinsamen Interessen, lachen viel miteinander, Teilen alles miteinander…
Ich kann zwar meinem Freund Jesus nicht viel geben, aber wenn Er nur mein Herz hat, dann hat Er schon alles von mir. Von Ihm bekomme ich auch alles, was ich brauche. So eine Freundschaft ist nicht nur für eine kurze Zeit wie es bei uns Menschen oft der Fall ist, sondern für die Ewigkeit!
Wenn Dich Dein Freund um Gefallen bittet und Du bist in der Lage ihm zu helfen, tust das aber nicht, dann wird er Dich kaum als guten Freund sehen und eure Freundschaft kommt schnell zum Ende. So ist es auch in Deiner Freundschaft mit Jesus. Wenn Du das tust, was Er von Dir will, dann wird eure Freundschaft nicht gefährdet. Gott segne Dich!

  • Johannes 15,14
    Johannes 15,14

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Ihr seid meine Freunde, wenn ihr meine Gebote tut

 

 

Gesetz erfüllt
Aug 21

Wer liebt, hat das Gesetz erfüllt!

By Viktor Schwabenland

Seid niemand etwas schuldig, außer dass ihr einander liebt; denn wer den anderen liebt, hat das Gesetz erfüllt.
Römer 13,8

Gott gab dem Menschen das Gesetz, weil er nicht mehr in der Lage war zu lieben. Mit Jesus hat sich das geändert. Er hat uns vom Bösen erlöst und machte uns durch Seine Liebe fähig, andere zu lieben. Er zeigte uns auch ganz deutlich wie das geht, in dem Er sich selbst und Sein Leben für uns geopfert hat. Also hat Liebe auch etwas mit Opfer zusammen. Wenn ich meine Zeit, mein Geld, mein Besitz, meine Worte oder meine Gedanken nicht opfern will, kann ich nicht behaupten, dass meine Liebe echt ist. Wir müssen zwar nicht mehr für unseren Nächsten sterben, aber auch wenn das so wäre, dann würde dieses Opfer von Gott auch reichlich belohnt.
Die Gesetzlichkeit redet oft über Dinge, die verboten sind. Die Liebe verbietet nichts, weist aber auf das Gute hin. Nur an der Liebe wird die Welt erkennen, dass wir die Jünger Christi sind. Nicht an der frommen Haltung, nicht an den Gottesdienst-Besuchen, nicht an der besonderen Kleidung… Nur an der Liebe!
Die Liebe Gottes wird immer ganz praktisch sichtbar. Ich fühle mich von Gott total geliebt, weil Er so viel Gutes für mich getan hat und mich oft vor dem Weg ins Verderben gerettet hat. Warum sollte ich nicht genauso handeln wie Er? Auch wenn ich in meinen Möglichkeiten und Zeit eingeschränkt bin, muss ich dennoch bereit sein, Opfer um der Liebe willen zu bringen.
Wenn ich in der Liebe lebe, stehe ich nicht unter Gesetz. Ich bin dann frei! Jesus kann mir dann sagen: “Ich war hungrig und Du hast mich gespeist. Ich war im Gefängnis und Du hast mich besucht…”. Denn alles, was ich für meinen Nächsten tue, tue ich für Gott!
Sei auch Du niemand etwas schuldig, außer der Liebe. Wie Du die praktizieren kannst, kann Gott Dir am besten zeigen. Frag Ihn! Gott segne Dich!
Mein Beitrag heute bei Andererseits.at

  • Römer 13,8
    Römer 13,8

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Wer liebt, hat das Gesetz erfüllt!

 

 

 

deinen Nächsten
Jun 17

Deinen Nächsten lieben wie dich selbst

By Viktor Schwabenland

»Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«
Matthäus 22,39

Wenn ich mich selbst hasse, kann ich meinen Nächsten wie mich selbst nicht lieben. Was bedeutet aber, sich selbst zu lieben?
In meiner Kindheit und in der Teenagerzeit fühlte ich mich minderwertig und überhaupt nicht liebenswert, weil ich keine echte Liebe und Annahme seitens meiner Familie und Umgebung erfahren habe. Erst in Jesus habe ich echte Liebe und Annahme erlebt, so dass ich auch mich selbst wieder lieben konnte.
Nun, Liebe kann ohne Vertrauen gar nicht existieren. So merkte ich mit der Zeit, dass Jesus mir vertaut und mir manche Dinge zutraut, die mir sonst niemand zugetraut hätte. Er machte mich mutiger und mein Vertrauen zu Ihm ist auch kontinuierlich gewachsen, weil Er Sein Wort immer gehalten hat. So musste ich auch lernen, mir selbst zu vertrauen und so wurde meine Unsicherheit immer schwächer und schwächer.
Den Nächsten zu lieben, heißt ja nicht nur, ihm “Ich hab Dich lieb!” zu sagen. Die Liebe zum Nächsten wirkt durch die Werke. Wenn ich mir etwas gute tun kann, dann sollte ich das auch für die andere tun können. Sich selbst zu lieben, heißt nicht, egoistisch zu sein. Leider leben viele Menschen heute so, dass sie außer sich sonst an niemanden denken. Wenn sie aber an jemanden denken, dann nur um eigener Vorteile willen. Wäre Jesus so egoistisch, dann hätten wir heute keinen Retter, der für uns sterben musste, um uns zu erlösen. Er hat sich selbst aus Liebe zu uns geopfert. Sind wir auch bereit, etwas zu opfern, um unserem Nächsten damit zu dienen und ihm so unsere Liebe zu erweisen? Das ist die Frage, die wir uns täglich stellen sollen. Manchmal muss man bloß eine halbe Stunde opfern, um jemandem etwas Gutes zu tun.
Liebe Dich selbst, sei aber kein Egoist. Liebe Deinen Nächsten, auch wenn Du dafür etwas opfern musst. Gott segne Dich!

PS: Leider gibt’s vorerst wegen Technik-Probleme keine Audio-Andachten.
  • Matthäus 22,39
    Matthäus 22,39

    Lade das Bild mit dem Vers runter, um mit anderen zu teilen.

 

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst

 

 

tönendes Erz
Apr 09

Ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle

By Viktor Schwabenland

Wenn ich in Sprachen der Menschen und der Engel redete, aber keine Liebe hätte, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle.
1. Korinther 13,1

Man kann super begabt sein, viele Fähigkeiten und Fertigkeiten haben, aber ohne Liebe ist das alles wertlos. Das bedeutet aber nicht, dass wir keine Gaben und keine Fähigkeiten brauchen, weil wir uns nur an einander ankuscheln müssen. Leider verstehen viele Christen diesen Vers so, als ob die Liebe nur daraus besteht, lieb zu sein. Wenn ich zu jemandem lieb und nett bin, heißt es noch nicht, dass ich ihn wirklich vom Herzen liebe. Die Liebe Gottes, die wir in uns tragen und weitergeben sollten, ist immer mit den Werken verbunden. Wenn jemand das Dach über den Kopf verliert und zu einem Bruder kommt, damit er ihn bei sich aufnimmt, der aber sagt: “Komm, ich bete, dass Du eine andere Unterkunft findest! Amen.” und schickt ihn wieder raus, dann ist das keine Liebe. Auch wenn jemand im Gottesdienst jeden anlächelt und nette Worte sagt, aber nicht bereit ist praktische Hilfe zu leisten, dann ist das auch keine Liebe.
Nun, auch nur der gute Wille, jemandem Gutes zu tun, ohne es wirklich umzusetzen, stellt die Liebe nicht unter Beweis. Mich wollten viele Geschwister zum Essen einladen; aber insgeheim haben sie wohl gehofft, dass ich keine Zeit haben werde, sie zu besuchen, denn ich habe nie eine konkrete Einladung bekommen. Falsche Versprechen zu machen, nur um höfflich und nett auszusehen, ist nicht gut. Stell Dir mal vor, Gott würde so machen! Dann könnten wir uns niemals so fest auf Ihn verlassen. Er will aber, dass wir so werden wie Er. Klar, so ganz schaffen wir es nie, aber was in unseren Kräften ist, zu tun, sollten wir tun.
Deine Mühe ohne Liebe ist nichts, aber auch die Liebe, die Du nur aussprichst und nicht tust, ist auch wertlos. Denk darüber nach. Gott segne Dich!

So hörst Du die Andachten auf Deinem Smartphone.

Neues Gebot
Feb 17

Ein neues Gebot von Jesus

By Viktor Schwabenland

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander lieben sollt, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebt.
Johannes 13,34

Sollte das nun das elfte Gebot sein? Man schafft es kaum die 10 Gebote zu halten und dann kommt Jesus noch mit einem elften her?
Keine Sorge! Das ist kein elftes Gebot, sondern ein Gebot Gottes, dass alle anderen 10 Gebote in sich anschließt. Denn, wenn ich liebe und in der Liebe bleibe, dann fehlt es mir nicht schwer, alle 10 Gebote zu halten. Das ist aber nur deswegen möglich geworden, denn die Liebe Gottes sich uns durch Jesus Christus offenbart worden. Das Volk Israel kannte diese Liebe des Vaters nicht und deswegen war es für sie ein Krampf, Seine Gebote zu halten. Es war ein Gesetz, nach dem sie leben mussten, ohne wirklich frei zu sein. Jesus brachte uns die Vergebung unserer Schuld und hat uns ohne jede Leistung angenommen, was uns jeden Druck genommen hat. So hat Jesus uns durch den Heiligen Geist fähig gemacht, Gottes Gebote nicht als Gesetz, sondern aus Liebe zu halten. Denn, wenn ich andere liebe, dann kann ich sie nicht berauben, belügen, umbringen …. Gottes Vaterliebe ist durch Jesu Sühne-Tod am Kreuz bei uns angekommen. Früher hätte man sie nicht erleben können, weil ein sündiger Mensch keine Gemeinschaft mit Gott haben konnten. Auch wenn man sich bemüht hat, ohne Sünde zu leben, wirklich so wie bei Jesus hat es nie geklappt. Jesus konnte deswegen auch nicht sündigen, weil Er in der Liebe des Vaters lebte und sie weiter getragen hat.
Wenn Du ein Kind Gottes bist und das Wort Gottes für Dich eine entscheidende Rolle spielt, dann wirst Du in der Lage, dieses Gebot der Liebe zu halten, das alle anderen 10 Gebote beinhaltet. Wichtig ist dabei, mit dem Heiligen Geist verbunden zu sein! Gott segne Dich!