Was ist der Mensch, dass Du an ihn gedenkst?

Nov 23
Was ist der Mensch

HERR, was ist der Mensch, dass Du an ihn gedenkst, der Sohn des Menschen, dass Du auf ihn achtest?
Psalm 144,3

Wenn Gott auf uns von oben herabsehen würde, dann würden wir nur wie kleine Würmer oder Mücken aussehen. Eigentlich könnte Gott den Menschen nach seinem Sündenfall sofort ausrotten, aber das hat er nicht gemacht, denn so würde es aussehen, als hätte Gott einen großen Fehler mit Seiner Schöpfung gemacht. Er hat den Menschen nach Seinem eigenen Ebenbild erschaffen, so dass Er einen Teil von sich umbringen würde, wenn Er es täte. Seine Liebe zu uns ist deswegen auch so groß, weil wir sein Ebenbild sind. Wir sind kein zufällig entstandenes Dreck auf dieser Welt, sondern die Krone der herrlichen Schöpfung Gottes.
Es ist auch nicht verwunderlich, dass der Feind uns immer wieder einreden möchte, dass wir nur aus der Sammlung der Makel und Schwächen bestehen, was unseren Wert vermindert. Für Gott ist aber der Schwächste und der für die Welt Unbedeutendste umso wertvoller, weil Er durch Ihn Seine Kraft wirken lassen kann.
Wie oft höre ich vom Teufel, dass ich ein Versager bin, weil ich „nicht wie alle anderen“ bin, aber Gott zeigt mir immer und immer wieder, dass Er aus einem Versager einen erfolgreichen Diener machen kann. Mein Erfolg im Leben hängt nicht von mir selbst und meiner Leistung ab, sondern von der Gnade und Gunst Gottes. Er schenkt mir Gelingen und Er öffnet mir nötige Türen. Was die Menschen über mich denken, stört mich schon lange nicht mehr, weil ich die Meinung Gottes über mich kenne. Er sagt mir ganz klar und deutlich: „Du bist mein Kind! Ich liebe Dich!“ Schon die Tatsache, so einen wunderbaren Vater zu haben, lässt meine Wertlosigkeit in dieser Welt sofort verschwinden.
Du bist eine wunderbare Perle Gottes, auch wenn Dich die ganze Welt für Dreck hält. Denk immer daran und sei Dankbar dafür, dass Gott Dich so wunderbar gemacht hat. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: