Meine Zuflucht und meine Burg

Okt 13
meine Burg

Ich sage zu dem HERRN: Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, auf den ich traue!
Psalm 91,2

Manchmal möchte ich alles hinschmeißen und einfach die Flucht ergreifen, weil alles so schwer und anstrengend ist, dass ich keine Kraft mehr habe. Die Umstände sind oft so bedrückend, dass ich mir nichts sehnlichster Wünsche, als diese Welt zu verlassen. Doch dann erinnert mich Gott an eine einfache Wahrheit: „Du bist nicht von dieser Welt! Ich bin Deine Zuflucht und Deine Burg! Bei mir bist Du geborgen!“ Ach ja! Ich kann immer in die Arme meines Vaters im Himmel fliehen und Er gibt mir nötige Kraft, alles durchzustehen.
Mein Vertrauen zu Ihm wächst gerade in der Zeit der Bedrückung und Not, weil Er mich Seine Gegenwart spüren und Seine Hilfe empfangen lässt. Jesus hat mir schon oft gezeigt, dass ich mich auf Ihn vollkommen verlassen kann. Besseren Freund als Jesus findet man in dieser Welt nicht. Er ist meine Zuflucht und Kraft. Die Pfeile des Feindes werden mich nicht treffen, weil Er meine Burg ist.
Sagst Du zu dem HERRN auch: „Meine Zuflucht und meine Burg!“? Oder beschwerst Du Dich bei Ihm über Deine negativen Lebensumstände?
Du musst Dich bei Gott wegen Deiner widrigen Umstände nicht beklagen, denn Er kennt sie sogar besser als Du. Er will, dass Du Ihm Deine Probleme anvertraust und Ihm alles überlässt, was Du selbst nicht ändern kannst.
Du hast immer die Wahl, im Glauben oder im Schauen zu leben. Wenn Du im Glauben lebst, dann ist alles, was unmöglich und was nicht greifbar ist, für Dich in der geistlichen Welt bereits Realität. Und diese geistliche Realität wird sich dann in Deinem irdischen Leben manifestieren. Wenn Du im Schauen lebst, dann siehst Du nur Probleme und vor lauter Sorgen findest Du keinen Ausweg. Lass den HERRN Deine Zuflucht und Deine Burg sein! Er kümmert sich um Dein Wohl und wird Dir rechtzeitig helfen. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: