Gottes Führung

  • Schritt

    Der Herr lenkt Deinen Schritt!

    Das Herz des Menschen plant seinen Weg, aber der HERR lenkt seinen Schritt. Sprüche 16,9 Es liegt an der deutschen Mentalität, alles sorgfältig planen zu müssen, damit nichts schief laufen kann. Mein Vater war auch immer total verplant und lief immer mit einem Notizbuch in der Hand, um alles aufzuschreiben, was gemacht werden muss. Und trotzdem nicht alle seiner Pläne konnten realisiert werden und sein Leben endete mit 40 Jahren, was er sicher auch nicht geplant hat. Wir können viele Dinge im Leben planen, aber Gott kann unsere Pläne alle durchstreichen, denn Er hat oft andere Pläne mit uns. Er will unsere Schritte leiten und uns führen. Ich bin schon…

  • Warnungen

    Der allen Warnungen trotzt

    Ein Mann, der allen Warnungen trotzt, geht plötzlich unheilbar zugrunde. Sprüche 29,1 Manchmal will uns Gott vor etwas warnen, was uns schaden kann. Nehmen wir diese Warnung wahr, werden wir verschont bleiben, wenn nicht, können wir Gott dafür keine Schuld geben. Er hat uns als freie Wesen erschaffen und kann uns zu nichts zwingen. Er ist immer als Freund an unserer Seite, der uns immer rechtzeitig guten Rat geben oder warnen kann. Ja, Gott will uns auch mal warnen. Ganz oft wird man in der Bibel vor der Sünde gewarnt. Warum eigentlich? Jesus hat sie uns doch schon längst vergeben! Leider wurde die Sünde in dieser Welt nicht abgeschafft und…

  • ohne Unterlass

    Der HERR wird dich ohne Unterlass leiten

    Der HERR wird dich ohne Unterlass leiten und deine Seele in der Dürre sättigen und deine Gebeine stärken; du wirst sein wie ein wohlbewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, deren Wasser niemals versiegen. Jesaja 58,11 Da steht’s doch ganz klar und deutlich, dass der HERR Dich ohne Unterlassen leiten und Deine Seele in der Dürre sättigen und Deine Gebeine stärken wird!!!! Also, dann bitte, bitte, bitte mach Dir keine Sorgen mehr. Als Ingolf Elßel bei seinem Offenbarung-Seminar gefragt wurde, ob er schon Vorräte anlegt, um für den schlimmsten Fall gerüstet zu sein, sagte er, dass er einfach Gott vertraut, der für ihn sorgen wird. Bei einem Finanzseminar sagte Roland Huwer:…

  • Auf den Händen

    Auf den Händen werden sie dich tragen

    Denn er wird seinen Engeln deinetwegen Befehl geben, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen. Auf den Händen werden sie dich tragen, damit du deinen Fuß nicht an einen Stein stößt. Psalm 91,11-12 Als ich durch manche höllische Zeiten gegangen bin, hatte ich eher das Gefühl, dass Gott mich verlassen hatte. Doch, wenn die Zeiten vorbei waren, erkannte ich, dass Er immer da war und mich durch diese schlimme Zeiten durchgetragen hat. Bereits nach den ersten solchen Erkenntnissen fühlte ich mich immer von meinem Gott getragen und behütet. Er offenbarte mir, dass ich für Ihn sein wertvollster Schatz bin. So geht Er mit jedem Seiner Kinder um! Wir sind…

  • Schritte des Mannes

    Vom HERRN werden die Schritte des Mannes bestätigt

    Vom HERRN werden die Schritte des Mannes bestätigt, wenn Ihm sein Weg gefällt. Psalm 37,23 Wir sind auf dieser Erde immer auf Gottes Führung angewiesen. Aber warum? Wir sind doch selbstständige Wesen und haben von Gott einen freien Willen bekommen. Wir können doch über alles selbst entscheiden. Oder? Nun, im Prinzip schon. Unser Leben hängt ganz stark davon ab, wie wir uns täglich entscheiden. Doch wir als Menschen haben ein Problem, das nicht so gering ist: Wir haben nicht den vollkommenen Zugang zu der geistlichen Welt. Wir kriegen meistens nicht mit, was um uns herum in der geistlichen Welt geschieht und können deswegen ohne Hilfe des Heiligen Geistes uns nicht…

  • Schritte

    …aber der HERR lenkt Deine Schritte

    Das Herz des Menschen denkt sich seinen Weg aus, aber der HERR lenkt seine Schritte. Sprüche 16,9 Wie oft hörte ich von meiner Mutter, dass bei mir alles nicht wie bei anderen Menschen ist. Ich bin oft umgezogen, ich habe viele Berufe ausprobiert, ich musste durch viele Schwierigkeiten im Leben durch…. Aber, wenn ich zurückblicke, sehe ich wie perfekt der Herr meine Schritte gelenkt und mich durchgetragen hat. Selbst meine Fehlentscheidungen hat Er zu meinem Besten umgewandelt.  Umso dringlicher ist es für mich geworden, bei jeder wichtigen Entscheidung, meinen Himmlischen Papa fragen, damit ich später weniger Schmerz erleiden muss. Denn, wenn ich mich falsch entscheide, hat das meistens negative Folgen.…

  • nicht durchschauen

    Durch Glauben, nicht durch Schauen

    …denn wir wandeln durch Glauben, nicht durch Schauen. 2. Korinther 5,7 Wie geht das, durch Glauben zu wandeln und nicht durch Schauen? Nun, meine Tochter hat früher gern mit mir „blinde Kuh“ gespielt. Ich sollte sie dabei mit verbundenen Augen fangen. Da spielte mein Gehör eine wichtige Rolle, um meine Tochter zu fangen. Im Glauben ist es ähnlich. Ich sehe Gott zwar nicht, aber ich kann Seine Stimme hören und ihr folgen, auch wenn ich oft nicht sehen kann, wohin genau ich gehen muss. So habe ich manchmal Glaubenschritte gemacht, ohne genau zu wissen, wohin Gott mich führt, aber dann nahm Er mir den Schleier von meinen Augen weg und…

  • keinen Eimer

    Herr, du hast ja keinen Eimer

    Die Frau spricht zu ihm: Herr, du hast ja keinen Eimer, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn das lebendige Wasser? Johannes 4,11 Die Samariterin wusste noch nicht, mit wem sie spricht und sie konnte Jesus nicht verstehen, als Er ihr sagte: Wenn du die Gabe Gottes erkennen würdest und wer der ist, der zu dir spricht: Gib mir zu trinken!, so würdest du ihn bitten, und er gäbe dir lebendiges Wasser. Sie dachte an das Trinkwasser, das man beim Durst trinkt. Sie war noch nicht in der Lage, geistlich zu denken und die geistliche Sprache Jesu zu verstehen. Nur nachdem Jesus ihr offenbarte, dass Er sie gut…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner