Durch Glauben, nicht durch Schauen

Mai 22
nicht durchschauen

…denn wir wandeln durch Glauben, nicht durch Schauen.
2. Korinther 5,7

Wie geht das, durch Glauben zu wandeln und nicht durch Schauen?
Nun, meine Tochter hat früher gern mit mir „blinde Kuh“ gespielt. Ich sollte sie dabei mit verbundenen Augen fangen. Da spielte mein Gehör eine wichtige Rolle, um meine Tochter zu fangen. Im Glauben ist es ähnlich. Ich sehe Gott zwar nicht, aber ich kann Seine Stimme hören und ihr folgen, auch wenn ich oft nicht sehen kann, wohin genau ich gehen muss. So habe ich manchmal Glaubenschritte gemacht, ohne genau zu wissen, wohin Gott mich führt, aber dann nahm Er mir den Schleier von meinen Augen weg und ich konnte es erkennen, warum ich diese Schritte gehen musste und was Gott daraus getan hat.
Während ich mit meiner Tochter „blinde Kuh“ spielte, war das Risiko, mich mit dem Kopf gegen die Wand oder gegen den Schrank zu stoßen, sehr hoch. So ist es auch im Glauben. Wenn wir Gott blind vertrauen und Seiner Stimme folgen, gehen wir auch Risiko ein, gegen Widerstand zu stoßen. Doch unser Gott räumt meistens alle Hindernisse auf, damit wir ungehindert Ihm folgen können. Auch wenn Er irgendwelche Wände noch stehen lässt, dann nur deswegen, damit unser Glaube wächst und wir in Seiner Kraft über diese Wand springen können.
Der Teufel will uns immer sagen: „Guck doch mal, da hast Du doch offensichtlich ein großes Problem! Da musst Du Dir doch Gedanken machen, wie Du es lösen kannst!“
Gott sagt uns aber in dem Fall: „Fürchte Dich nicht, denn Ich kümmere mich um Dein Problem! Vertraue mir einfach und bewahre Ruhe in Deinem Herzen!“
Gott weiß immer genau, wohin Er uns führen will. So kann uns manche „Umgebung“ auch mal fremd vorkommen, aber wenn wir Gott vertrauen, werden wir uns dort heimisch fühlen.
Egal, ob Du Probleme hast oder nicht, lerne, blind dem Herrn zu vertrauen. Lerne, durch Glauben zu wandeln und nicht durch Schauen. Gott segne Dich!

Was du glaubst hat Macht! - Neues Buch von Wolfgang Schmidt * Gleich hier bestellen

Leave a Comment:

Leave a Comment: