Was unterwerft ihr euch Satzungen?

Nov 27
Satzungen

Wenn ihr mit Christus den Elementen der Welt gestorben seid, was unterwerft ihr euch Satzungen, als lebtet ihr noch in der Welt: Berühre nicht, koste nicht, betaste nicht!
Kolosser 2,20-21

Ich war schon in einigen Gemeinden, wo es strenge Regeln und Gesetze gibt, nach denen alle Mitglieder leben sollen. Wer das nicht tut, wird aus der Gemeinde ausgeschlossen. Ich wurde dort schon beim ersten Besuch darüber unterrichtet, was ich alles nicht darf und wie ich mich verhalten muss, was ich tragen und wo ich sitzen muss…
Dort konnte ich nicht lange bleiben, weil es für mich zu stressig war, auf jede Regel zu achten und mich genau so zu verhalten, wie es von der Gemeindeleitung erwünscht ist.
Ich war auf der Suche nach einer Gemeinde, wo ich Leben und Freude finden kann. Doch in den meisten fand ich nur Schauspiel, Gesetzlichkeit, strenge Regeln, Lieblosigkeit…
Es ist an der Zeit, dass Christen wieder ungezwungene Gemeinschaften bilden, wie am Anfang, als die Jünger sich trafen, um Gemeinschaft miteinander und mit Gott zu haben, als sie alles miteinander teilten und füreinander gesorgt haben. Sie waren nicht unter Stress, jedem Buchstaben gerecht zu werden, nein, sie lebten einfach! Sie hatten noch das Lebendige Wort Christi in sich und noch keine Schriften des Neuen Testaments. Ja, sie lebten in einer Gemeinschaft, in der Gott und nicht Theologie im Mittelpunkt ihres Lebens stand. Ich freue mich immer wieder, Geschwistern zu begegnen, die mich nicht „geistlich inspizieren“, sondern ganz einfach eine Gemeinschaft der Liebe mit mir haben wollen. Jesus ist die Liebe und das Leben. Ohne Ihn sind auch alle Satzungen nutzlos.
Wenn Du auf dem Herzen hast, ein Hauskreis bzw. eine Hauskirche ins Leben zu rufen, um dort gemeinsam mit den anderen, Gemeinschaft mit Gott zu pflegen, dann tu das unbedingt. Gott wird Dich auch mit Leuten zusammenbringen, die das gleiche auf dem Herzen haben. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: