Epheser

  • Er erleuchte die Augen

    Er erleuchte die Augen Deines Herzens

    Er erleuchte die Augen eures Herzens, damit ihr wisst, was die Hoffnung seiner Berufung, was der Reichtum der Herrlichkeit seines Erbes in den Heiligen und was die überragende Größe seiner Kraft an uns, den Glaubenden, ist, nach der Wirksamkeit der Macht seiner Stärke. Epheser 1,18-19 Wir brauchen erleuchtete Augen, um zu wissen, was die Hoffnung Seiner Berufung ist. Gott gibt uns nicht nur eine Berufung, sondern auch die Hoffnung, dass wir es schaffen, in Seiner Berufung zu leben und Sein Auftrag auf dieser Erde zu erfüllen. Wir brauchen die erleuchteten Augen, um zu wissen, was der Reichtum der Herrlichkeit Seines Erbes in den Heiligen ist. Durch Jesus Christus sind wir…

  • berauscht

    Berauscht euch nicht mit dem Wein…

    Und berauscht euch nicht mit Wein, worin Ausschweifung ist, sondern werdet voller Geist, indem ihr zueinander in Psalmen und Lobliedern und geistlichen Liedern redet und dem Herrn mit eurem Herzen singt und spielt! Sagt allezeit für alles dem Gott und Vater Dank im Namen unseres Herrn Jesus Christus! Epheser 5,18-20 Dieses Jahr wird wohl wegen vieler Einschränkungen weniger Glühwein konsumiert. Aber es ist nie verkehrt darauf hinzuweisen, dass wir uns mehr mit dem Geist Gottes erfüllen lassen sollten. Das Jahr ist schon fast zu Ende gekommen und wir haben schon Pläne fürs neue Jahr, aber egal, ob unsere Pläne in Erfüllung gehen oder nicht, wir sollten niemals aufhören, unseren Herrn…

  • Licht

    Jetzt aber seid ihr Licht in dem Herrn

    Denn ihr wart einst Finsternis; jetzt aber seid ihr Licht in dem Herrn. Wandelt als Kinder des Lichts! Epheser 5,8 In diesem Vers erinnert uns der Apostel Paulus daran, dass wir einmal in der Finsternis wandelten, bevor wir Christus begegnet sind. Dieser Zustand der Finsternis steht für ein Leben ohne Gottes Licht und Liebe, geprägt von Sünde, Trennung von Gott und spiritueller Blindheit. Doch durch die Gnade Gottes sind wir aus dieser Finsternis gerettet worden. Wir sind aus der Dunkelheit ins Licht getreten, und zwar durch unseren Herrn Jesus Christus. Unsere Beziehung zu Christus hat eine radikale Veränderung in unserem Leben bewirkt. Wir sind nicht mehr dieselben Menschen, die wir…

  • Ich beuge meine Knie

    Ich beuge meine Knie vor dem Vater

    Ich beuge meine Knie vor dem Vater, von dem jedes Geschlecht im Himmel und auf Erden seinen Namen hat. Epheser 3,14-15 Diese Worte sind ein Ausdruck von tiefem Glauben und Demut. Paulus beugte seine Knie nicht vor einem menschlichen Herrscher oder einem irdischen König, sondern vor dem himmlischen Vater, dem Schöpfer des Himmels und der Erde. Er erkannte die unermessliche Größe und Majestät Gottes an und unterwarf sich Ihm in Demut und Anbetung. Die Worte „von dem jedes Geschlecht im Himmel und auf Erden seinen Namen hat“ erinnern uns daran, dass Gott der Schöpfer und Herr über alles ist. Sein Name ist über alle Namen erhaben. Es spielt keine Rolle,…

  • Waffenrüstung

    Zieh die ganze Waffenrüstung Gottes an!

    Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt! Epheser 6,11 Weiter steht geschrieben: Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt. Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen bleiben könnt! So steht nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, bekleidet mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft zur Verkündigung des Evangeliums des Friedens! Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr…

  • Zutritt

    Durch Ihn haben wir beide den Zutritt zu dem Vater

    Denn durch ihn haben wir beide den Zutritt zu dem Vater in einem Geist. Epheser 2,18 Die „Beiden“, die hier gemeint sind, sind Juden und Heiden. Das heißt, dass für Gott keine Rolle mehr spielt, wo man her kommt, wie man aussieht oder zu welcher Gruppierung man angehört. Jeder, der an Jesus Christus glaubt, hat den Zutritt zum Vater. Was für eine wunderbare Nachricht! Ich muss meine Dokumente nicht fälschen, um zum Volk Gottes zu gehören, weil durch Jesu blut jeder ein Bürger des Himmels werden kann. Wir haben einen Geist, in dem wir den Zutritt zum Vater haben. Das ist der Heilige Geist. Er hilft uns mit Vater zu…

  • das Blut

    Nahe gebracht worden durch das Blut des Christus

    Jetzt aber, in Christus Jesus, seid ihr, die ihr einst fern wart, nahe gebracht worden durch das Blut des Christus. Epheser 2,9 Das Blut Jesu bringt uns nahe zu unserem Himmlischen Vater. Was bedeutet  das überhaupt für uns? Was versteht man heute, wenn man vom Blut Jesu spricht? Erstens, ist es der Glaube, dass Jesus sein Blut für uns am Kreuz vergossen hat, was uns an unseren Vater nahe bringt. Zweitens, ist es der Heilige Geist, der in uns ausgegossen wurde und uns zu Kindern Gottes gemacht hat. Abendmahl hat auch mit Blut Jesu zu tun und ich versuche es, täglich Abendmahl zu nehmen, weil ich täglich an Jesu Werk…

  • gestärkt

    Mit Kraft gestärkt durch Seinen Geist!

    Er gebe euch nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, mit Kraft gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inneren Menschen. Epheser 3,16 Wann brauchen wir die Stärkung durch den Geist Gottes ganz besonders? Richtig, heute und jeden Tag! Wir sind sündige Wesen und der Feind versucht, uns immer wieder zu verführen und von Gott abzubringen. Aber Gott will ihm die Hände binden und uns die Kraft geben, der Sünde zu widerstehen. Was haben wir aber für Vorstellungen von Gottes Kraft? Manche denken, dass Er uns einfach hilft, uns zu beherrschen, die anderen denken, dass Seine Kraft wirkt unbemerkbar… Aber ich bin mir sicher, dass wir Seine Kraft nicht nur innerlich,…

  • Lust haben an Fülle

    Lust haben an Fülle von Heil

    Aber die Sanftmütigen werden das Land besitzen und werden ihre Lust haben an Fülle von Heil. Psalm 37,11 Diese Bibelstelle bekam ich von Gott als ich im Gebet war. Kurze Zeit später sollte ich Epheserbrief öffnen und dort las ich im Kapitel 3 Verse 10 bis 19: Deshalb beuge ich meine Knie vor dem Vater, von dem jede Vaterschaft in den Himmeln und auf Erden benannt wird: Er gebe euch nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, mit Kraft gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inneren Menschen; dass der Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne und ihr in Liebe gewurzelt und gegründet seid, damit ihr imstande seid, mit…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner