Lehrer, ich will dir nachfolgen

Apr 27
Lehrer

Und ein Schriftgelehrter kam heran und sprach zu ihm: Lehrer, ich will dir nachfolgen, wohin du auch gehst.
Matthäus 8,19

Dass ein Schriftgelehrter sowas gesagt hat, ist schon ein Wunder, denn die meisten Schriftgelehrten und Pharisäer haben Jesus wegen Volksverhetzung angeklagt. Heute gibt’s auch viele Schriftgelehrten, die die Bibel zwar fast auswendig kennen, Jesus aber nicht nachfolgen, wohin Er auch geht.
Wohin geht denn Jesus heute? Er geht zu den Armen, Kranken, Gefangenen, Zerbrochenen, Unglücklichen… Ja, Er geht nicht in die Kirche, Er will uns alle aus der Kirche am liebsten austreiben, damit wir in die Welt hinein gehen, um dort Frohe Botschaft zu verkündigen.
Als Jesus die Händler und Wechsler aus dem Tempel vertrieben hatte, meinte Er: „Es ist ein Haus des Gebets. Ihr aber habt aus ihm eine Räuberhöhle gemacht.
Ist denn Deine Gemeinde heute ein Haus des Gebets? Oder hat sie sich bereits zu einem frommen Club verwandelt, wo man durch die Musik und unterhaltsame Predigt in die Stimmung gebracht werden kann?
Die Kraft des Gebets wird oft unterschätzt. Wie sollte man aber ohne Gebet erfahren, wohin Jesus heute mit uns gehen möchte, wenn man mit Ihm nicht spricht? Richtig! Das geht überhaupt nicht. Wir müssen mit unserem Herrn kommunizieren, um Seinen Willen erfüllen zu können. Wir treffen täglich Entscheidungen und die meisten von ihnen betreffen unser fleischliches Leben, umso wichtiger soll es uns werden, die Entscheidungen zu treffen, die dem Willen Gottes entsprechen. Was würde Jesus tun? Wie würde Er mich heute gebrauchen? Welcher Schritt kommt als nächster? Diese Fragen sollten uns jeden Tag beschäftigen.
Wenn Du Dich entschieden hast, Jesus nachzufolgen, ist es eine sehr gute Entscheidung. Du musst aber mit Ihm öfter sprechen, um zu erfahren, wohin Er heute mit Dir gehen will. Lass Ihn durch den Heiligen Geist und Sein Wort heute zu Dir reden. Gott segne Dich!

Leave a Comment:

Leave a Comment: