Schütze, was Gott erschaffen hat

Durch den Glauben erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist, sodass alles, was man sieht, aus nichts geworden ist.
Hebräer 11,3

Ich bin gern mit meinem Fotoapparat unterwegs und habe schon viele erstaunliche Dinge in der Natur entdeckt, die nicht nur schön, sondern auch perfekt gebaut sind. Nun die Evolutionstheoretiker behaupten, dass alles durch den Urknall entstanden sei. Aber wer ist dieser „Urknall“? Wo kam er her? Wo lebt er jetzt? Keiner hat irgendwelche Informationen darüber. Wir aber wissen, wer Gott ist, woher Er kommt und wo Er jetzt ist. Und durch den Glauben an Ihn erkennen wir, dass die Welt durch Sein Wort erschaffen ist. Wenn es der „Urknall“ wäre, dann würde alles aus Chaos bestehen. Bei uns Menschen könnten plötzlich Hörner oder andere Missbildungen wachsen, die Tierwelt würde sich so chaotisch verhalten, dass man keine Arten unterscheiden könnte… Aber Gott hat alles in einer perfekten Ordnung erschaffen und hält alles in Seiner Hand, damit die Natur nicht aus der Kontrolle geriet. Warum aber kommen die Naturkatastrophen? Nicht, weil Gott unfähig geworden ist, die Natur in Ordnung zu halten, sondern weil Er sie dem Menschen anvertraut hat, dem Er eigenen Willen und Vollmacht über die Erde gab. Und der Mensch hat Gott aus seinem Leben verdrängt und die Umwelt kaputt gemacht hat.
Gott möchte aber, dass wir mit Seiner Schöpfung sorgsam umgehen. Selbst, wenn jetzt alles kaputt ist, versuche es, die schöne Dinge in der Natur zu pflegen und schützen. Gott segne Dich!

Autor

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de


%d Bloggern gefällt das: