…dass mein Mund Dein Lob verkünde.

By Viktor Schwabenland / a couple of years ago

Herr, tue meine Lippen auf, dass mein Mund dein Lob verkünde.
Psalm 51,17

Das ist doch ein tolles Gebet. Wir sind zwar keine schweigende Lämmer und reden oft viel und lange, aber das meiste, was wir sagen, lobt Gott nicht und manchmal betrübt Ihn sogar. Gott will so ein Gebet erhören und unseren Mund mit den Worten des Lobes füllen. Er ist aber nicht nur auf Eigenlob gedacht, denn Gott will auch das wir einander ein lobendes Wort aussprechen, wenn wir sehen, dass etwas Gutes gemacht wird. Gott will nicht, dass wir ständig auf die Fehler der anderen schauen, um ihnen dann ein ermahnendes Wort, was man normalerweise als Kritik bezeichnet, zu sagen. Kritisiert werden wir oft und überall, wie Gott auch. Er musste schon so viel Kritik von Menschen anhören, wir können uns gar nicht vorstellen wieviel. Deswegen freut Er sich immer, wenn wir Ihn loben, anstatt zu meckern, was Er anders machen könnte.
Wenn ich eine Fehlentscheidung treffe, sagt meine Frau mir oft: „Hättest Du anders gemacht, dann wäre es soundso…“, als hätte ich in dem Moment besser gewusst. Erst nachdem ich die falsche Entscheidung treffe, merke ich, dass ich eine bessere Entscheidung treffen könnte. Gott trifft aber nie falsche Entscheidungen und deswegen können wir Ihn loben, auch wenn uns etwas noch nicht passt.
Lass Dein Herz mit Lob füllen, um Gott immer zu loben, denn im Lobe Seines Volkes lebt der Herr! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2 comments
…dass mein Mund Dein Lob verkünde. | Christliche Blogger Community - a couple of years ago

[…] …dass mein Mund Dein Lob verkünde. […]

Reply
Gemeinsam für Gott | …dass mein Mund Dein Lob verkünde. - a couple of years ago

[…] …dass mein Mund Dein Lob verkünde. […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: