• Behüte dein Herz

    Behüte dein Herz!

    Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens. Sprüche 4,23 Mein Herz ist schon fast 47 Jahre alt und es war nicht immer rein und nicht immer mit guten Dingen gefüllt. Dort waren kommunistische, atheistische, esoterische und lästerliche Gedanken, dort war viel Schmerz von der Ablehnung und Missachtung. Aber Jesus Christus befreite mein Herz von all dem Müll und reinigte mich mit Seinem Blut. Dann erst spürte ich wirklich wie aus meinem Herzen eine Quelle des Lebens entspringt. Jetzt kann das Leben Gottes, das in meinem Herzen ist, weiter in die Welt fließen und sich weiter verbreiten. Nur ich darf…

  • Herz

    Erquicke mein Herz im Herrn

    Ja, Bruder, lass mich von dir Nutzen haben im Herrn! Erquicke mein Herz im Herrn! Philemon 1,20 Das Wörtchen „Ja“ am Anfang des Verses zeigt Zustimmung und Einigkeit. Paulus spricht Philemon als Bruder an, nicht nur als Freund oder Bekannter, sondern als Mitbruder im Glauben an Jesus Christus. Diese Anrede schafft eine Atmosphäre der Verbundenheit und des Respekts. Die Bitte, „lass mich von dir Nutzen haben im Herrn,“ ist tiefgreifend. Paulus bittet nicht um persönliche Vorteile oder materiellen Gewinn, sondern um geistlichen Nutzen. Diese Bitte offenbart eine Haltung der Demut und des Vertrauens. Paulus erkennt an, dass jeder Gläubige im Leib Christi – der Gemeinde – eine Rolle hat, die…

  • dein Wort

    Ich bewahre dein Wort in meinem Herzen

    Ich bewahre dein Wort in meinem Herzen, damit ich nicht gegen dich sündige. Psalm 119,11 Die Worte dieses Psalms erinnern uns daran, wie wichtig es ist, Gottes Wort in unseren Herzen zu bewahren. Das Herz, in der Bibel oft als der Sitz unserer Gedanken, Gefühle und Entscheidungen beschrieben, ist von entscheidender Bedeutung für unser geistliches Leben. Wenn wir Gottes Wort in unserem Herzen bewahren, hat das einen tiefgreifenden Einfluss auf unser Verhalten und unsere Beziehung zu Gott. Das Bewahren von Gottes Wort in unserem Herzen ist nicht nur eine passive Handlung, sondern eine aktive Wahl, die wir täglich treffen können. Es erfordert Aufmerksamkeit, Hingabe und Disziplin. Aber warum ist das…

  • verkehrtes Herz

    Wer ein verkehrtes Herz hat, findet nichts Gutes…

    Wer ein verkehrtes Herz hat, findet nichts Gutes, und wer eine arglistige Zunge hat, fällt ins Unglück. Sprüche 17,20 Dieser Bibelvers sagt ganz deutlich, dass die meisten unglücklichen Menschen wohl eine arglistige Zunge haben. Das heißt, dass sie viel jammern und klagen, sie finden überall ein Problem, auch wenn es keins gibt. Sie finden um sich herum nichts Gutes, weil sie ein verkehrtes Herz haben, das für all das Schöne total verblendet ist. Sie glauben in ihrem Herzen nicht, dass Jesus ihnen helfen und sie glücklich machen kann. Sie schimpfen, wenn sie stolpern, sie ärgern sich über die anderen, sie beklagen sich über Dinge, die sie nicht beeinflussen können ……

  • Verstockt eure Herzen nicht

    Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht. Psalm 95,7-8 Gott spricht zu uns oft ganz leise und da müssen wir immer bereit sein, Seine Stimme wahrzunehmen und unser Herz nicht verstocken. Wir müssen auch genau wissen, mit wem wir das gesprochene Wort Gottes, das in unserem Herzen gelandet ist, teilen können. Warum? Weil es immer Menschen gibt, die dieses Wort in unserem Herzen aus Neid, Eifersucht oder anderen lieblosen Dingen, versuchen zu ersticken. Ich habe oft sogar Christen getroffen, die Gottes Reden zu mir anzweifelten und mich zum Zweifeln bringen wollten. Manche bekommen Zweifel an dem Zuspruch Gottes zu ihrem Herzen, weil Er Sein Wort nicht…

  • …dass mein Mund Dein Lob verkünde.

    Herr, tue meine Lippen auf, dass mein Mund dein Lob verkünde. Psalm 51,17 Das ist doch ein tolles Gebet. Wir sind zwar keine schweigende Lämmer und reden oft viel und lange, aber das meiste, was wir sagen, lobt Gott nicht und manchmal betrübt Ihn sogar. Gott will so ein Gebet erhören und unseren Mund mit den Worten des Lobes füllen. Er ist aber nicht nur auf Eigenlob gedacht, denn Gott will auch das wir einander ein lobendes Wort aussprechen, wenn wir sehen, dass etwas Gutes gemacht wird. Gott will nicht, dass wir ständig auf die Fehler der anderen schauen, um ihnen dann ein ermahnendes Wort, was man normalerweise als Kritik…

  • Gott will unser Herz

    Gib mir, mein Sohn, dein Herz, und deine Augen lass an meinen Wegen Gefallen haben! Sprüche 23,26 Gott will unser Herz! Er will, dass unsere Augen auf Seinen Wegen Gefallen haben! Aber wie kann man Gott gefallen? Ich denke, wir machen Gott bereits einen großen Gefallen, in dem wir Ihm unser Herz anvertrauen. Und zwar ganz! Nicht ein wenig Gott, ein wenig dies, ein wenig das…, sondern nur Gott soll unser Herz mit Seiner Gegenwart erfüllen und uns auf Seine Wege führen. Wenn Dein Herz gefüllt ist mit dem Geist Gottes, dann wird Er dich auf richtigen Wegen führen und Du wirst von Ihm reichlich gesegnet. Der Teufel will das…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner