• Wahrheit

    Weil ich aber die Wahrheit sage…

    Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid. Johannes 8,45.47 Vor fünf Jahren am Heilig Abend spielten wir in der Großfamilie ein Gehirn-Jogging spiel. Und da wurde z.B. vorgelesen: “Adam und Eva wurden von Gott erschaffen. Ist es die Meinung oder Tatsache?” Der gefragte sagte dann, ob es die Meinung oder Tatsache war. Ich habe mich gewundert, dass die Erschaffung des Menschen von Gott in diesem (nicht christlichen) Spiel als Tatsache gilt. Da aber die meisten in meiner Großfamilie nicht gläubig sind, haben sie auf diese Frage mit der “Meinung”…

  • Evangelium vom Reich

    Das Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündigt werden

    Und dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündigt werden, zum Zeugnis für alle Heidenvölker, und dann wird das Ende kommen. Matthäus 24,14 Das ist das letzte Zeichen vor der Wiederkunft Jesu und hat sich fast vollständig erfüllt. Heute wird das Evangelium über alle gängigen Medien weltweit verkündigt und jeder, der nach Gott sucht, hat die Möglichkeit, sich über das Evangelium zu informieren. Seit dem Ausbruch der Pandemie hat sich die christliche Medienarbeit auch noch mehr ausgebreitet, weil viele Gemeinden sich endlich in die digitale Welt gewagt haben. Nun, selbst wenn die digitalen Medien uns heute die meiste Arbeit abnehmen, haben wir keinen Grund, passiv zu sein, was…

  • der Wahrheit

    Ein Zeuge der Wahrheit

    Ein Zeuge der Wahrheit rettet Seelen; wer aber Lügen vorbringt, der ist ein Betrüger. Sprüche 14,25 Dieser Bibelvers verrät uns, wie wir die Betrüger und falschen Lehrer entlarven können. Man muss nur darauf achten, was ihre Worte bewirken. Wenn die Seelen gerettet und gestärkt werden, dann stimmt eher, was sie sagen. Wenn sie aber andere abzocken, sie in Angst versetzen und ihnen falsche Versprechungen machen, dann sind sie ganz klar Betrüger. Deswegen ist es für uns selbst immer wichtig, die Wahrheit zu verbreiten. Doch, was ist eigentlich die Wahrheit? In dieser Welt ist es immer schwieriger zu erkennen, was wahr und was gelogen ist. Da brauchen wir die Hilfe vom…

  • Jesus Christus ist derselbe

    Jesus Christus ist derselbe…

    Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit. Hebräer 13,8 Unser Herr Jesus Christus hat sich nie verändert. Er ist so geblieben wie Er schon immer war. Auch wenn man ihn in verschiedenen Bildern und Ikonen gemalt hat, Sein göttliches Wesen bleibt für immer gleich. Nun, wir neigen oft dazu, uns einen ganz speziellen, eigenen Jesus in Gedanken zu malen, der eher unseren Vorstellungen als dem Wort Gottes entspricht. Zum Beispiel ein Jesus, der die Sünde gutheißt oder Seine Kinder bestraft, ist nicht der echte Jesus Christus, den uns der Heilige Geist offenbart hat. Sein Erlösungswerk steht auch fest, so dass Er sich nicht anders überlegen könnte, und…

  • Werfe die Perlen nicht vor die Säue

    Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen. Mattäus 7,6 Wann wirft man Perlen vor die Säue und gibt das Heilige den Hunden? Das passiert meistens in den Diskussionen, in denen man jemandem etwas Gutes erzählen oder weitergeben will, aber derjenige spottet darüber und zieht es ins Lächerliche. Ich hatte oft solche Gesprächspartner, denen ich das Evangelium vermitteln wollte, aber anstatt es anzunehmen, haben sie mich entweder ausgelacht oder mich einfach gehen lassen. Meistens versuche ich solchen Leuten nicht auf den Keks zu gehen, um ihnen…

  • Wir sind frei für die Freiheit!

    Für die Freiheit hat Christus uns frei gemacht. Steht nun fest und lasst euch nicht wieder durch ein Joch der Sklaverei belasten! Galater 5,1 Jesus hat uns frei gemacht, damit wir jetzt schon in der Freiheit leben können. Doch der Feind schläft nicht und will uns wieder zurück zur Sklaverei bringen. Für uns bedeutet das, stark zu sein im Herrn. Das bedeutet aber nicht, religiös oder theologisch hochgebildet zu sein, sondern stark sein in der Beziehung zu unserem Gott, begeistert sein von Seiner Herrlichkeit und Heiligkeit, Ihn immer anbeten und vor allen Menschen bekennen. Das fordert uns heraus, der Sünde zu widerstehen und immer innigere Beziehung zu Gott pflegen. Gerade…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner