• glücklich

    Glücklich der, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist

    Glücklich der, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist, dessen Hoffnung auf dem HERRN, seinem Gott, steht, der Himmel und Erde gemacht hat, das Meer und alles, was in ihnen ist; der Treue hält auf ewig. Psalm 146,5-6 Mir ist bisher niemand begegnet, der unglücklich wäre, weil Er die Hilfe Gottes erfahren hat. Denn, wenn wir Gottes Hilfe erfahren, ist es nichts Gewöhnliches wie, bei einem Nachbarn ein Ei auszuleihen. Es ist in den meisten Fällen übernatürlich oder unerklärlich. Darum kann ich mich wirklich glücklich schätzen, weil ich Gottes Hilfe so oft erfahren und eine unerschütterliche Hoffnung habe, denn Er hat mir so oft Seine Treue  erwiesen. So kann ich Christen…

  • Fürchte dich nicht

    Fürchte dich nicht, liebes Land

    Fürchte dich nicht, liebes Land, sondern sei fröhlich und getrost; denn der HERR hat Großes getan. Fürchtet euch nicht, ihr Tiere auf dem Felde; denn die Auen in der Steppe grünen, und die Bäume bringen ihre Früchte, und die Feigenbäume und Weinstöcke tragen reichlich. Joel 2,21-22 Hier spricht Gott sogar zu den Tieren, die sich um ihr Leben nicht fürchten sollten. Wobei sie tun’s am wenigsten, denn Gott versorgt sie sehr gut. Die Weltmeister am Sorgen machen sind wir, Menschen. Zu uns und nicht zu den Tieren sagt Gott mehrere Male in der Bibel: “Fürchte Dich nicht!” Unser Herr Jesus Christus hat Großes getan! Ja, Er hat es uns ermöglicht,…

  • Waffe

    Keine Waffe kann Dich treffen!

    Keiner Waffe, die gegen dich geschmiedet wird, soll es gelingen; und jede Zunge, die vor Gericht gegen dich aufsteht, wirst du schuldig sprechen. Das ist das Erbteil der Knechte des HERRN und ihre Gerechtigkeit von mir her, spricht der HERR. Jesaja 54,17 Christen in der Ukraine können bezeugen, dass dieses Wort wirklich wahr ist. Sie erleben wie die Bomben in ihrem Garten landen und nicht explodieren oder wie sie im Himmel verschwinden ohne ihr Ziel erreicht zu haben. Das sind reale Wunder, die auch in unserem Leben real sein können. Auch viele Christen überall in der Welt, die wegen ihres Glaubens angeklagt waren, wurden oft auf wunderbare Art und Weise…

  • Reich Gottes

    Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes…

    Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen. Matthäus 6,33 In Versen davor steht geschrieben: Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden? Nach dem allen trachten die Heiden. Denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr all dessen bedürft. Unser Papa im Himmel weiß, was wir brauchen und Er gibt uns was wir tatsächlich benötigen und sogar noch mehr. Angesichts der aktuellen finanziellen Lage in unserem Land, machen sich viele Menschen Sorgen, weil die Preise steigen und das Einkommen so bleibt wie es war. Doch wenn wir nach dem Reich…

  • freut euch

    Freut euch in dem Herrn!

    Weiter, liebe Brüder: Freut euch in dem Herrn! Dass ich euch immer dasselbe schreibe, verdrießt mich nicht und macht euch umso gewisser. Philipper 3,1 Auch ihr liebe Schwestern: Freut euch in dem Herrn! Dass Paulus die Philipper immer wieder daran erinnern musste, wundert mich nicht, denn der Mensch neigt eher zur Traurigkeit als zur Freude. Ausgerechnet in der westlichen von Wohlstand verwöhnter Gesellschaft tun wir uns mit der Freude besonders schwer. Es gibt sicher viele Gründe dafür, sich nicht zu freuen, doch wir haben eigentlich mehr Gründe dafür, um uns zu freuen! Gott will, dass wir uns freuen! Und das sollte immer passieren, egal in welchen Umständen wir uns gerade…

  • Ihr Starrköpfe

    Ihr Starrköpfe, hört auf mich!

    köpfeIhr Starrköpfe, hört auf mich! Ihr denkt wohl, für euch gibt es keine Hilfe mehr. Doch ich bin euch nah, ich will euch retten, und zwar jetzt! Jesaja 46,12-13 HfA Denkst Du wohl auch manchmal, dass es keine Hilfe mehr von Gott für Dich gibt? Bist Du auch ein Starrkopf, der nicht merkt, dass Gott ihm nahe ist? Das lässt sich leicht ändern. Wie? Richtig! Mit dem Glauben! Du musst nur glauben, dass Gott Dir nahe ist, Ihn rufen und Er lässt nicht lange auf sich warten. Ganz einfach! Problem liegt bei uns. Wir erstarren oft, weil wir uns nur auf unsere Sorgen fokussieren. Nach viel Arbeit vor dem Computer…

  • Eile zu meiner Hilfe

    Eile zu meiner Hilfe, o Herr

    Eile zu meiner Hilfe, o Herr, mein Heil! Psalm 38,23 Gott bekommt sicher jeden Tag viele Millionen Hilferufe, weil die Not auf dieser Erde ziemlich groß ist. Doch manchmal hat man das Gefühl, dass Gott unsere Hilferufe ignoriert. Aber warum eigentlich? Als Vater werde ich von meinen zwei Kindern öfter um Hilfe gebeten. Doch manchmal habe ich das Gefühl, dass ich ihnen nicht bloß helfen, sondern ihr Problem selbst beseitigen soll. Sie sagen mir dann noch, dass sie es selbst nicht schaffen, weil sie etwas nicht können. Dann sage ich ihnen aber, dass sie zuerst probieren sollen. Wenn sie das tun, dann merken sie schnell, dass ihr Problem auch ohne…

  • gelingen

    Was Du Dir vornimmst, lässt Er Dir gelingen…

    Was du dir vornimmst, lässt Er dir gelingen, und das Licht wird auf deinen Wegen scheinen. Hiob 22,28 Gott will alle unsere Vorhaben gelingen lassen und Sein Licht auf unseren Wegen scheinen lassen, aber… macht Er das wirklich ohne Bedingungen? Nicht ganz, aber eine Hauptbedingung ist, dass wir unseren Gott von ganzem Herzen lieben und Ihm aus dieser Liebe heraus gehorchen. Denn, wenn wir unseren Himmlischen Vater wirklich von ganzem Herzen lieben und in Seinem Geist leben, können wir nichts tun, was Ihm nicht gefällt, weil unser Herz es nicht zulassen wird. Deswegen brauchen wir den Heiligen Geist in uns, der uns rechtzeitig vor falschen Entscheidungen warnen kann. Wir können…

  • Mund

    Mit dem Mund wird bekannt zum Heil

    Denn mit dem Herzen wird geglaubt zur Gerechtigkeit, und mit dem Mund wird bekannt zum Heil. Römer 10,10 Wir sind durch unseren Glauben an Jesus Christus gerecht geworden. So können wir uns Gerechte Gottes nennen. Es ist nicht passiert, weil wir besonders fromm und selbstgerecht sind, nein, es ist allein die Gnade Gottes. Nun, es gibt Christen, die sagen, dass sie im Glauben leben, aber wenn man sich anhört was sie alles reden, dann hat man Zweifel daran. Ich bin schon vielen solchen Leuten begegnet, die ganze Bibel auswendig kennen, aber wenn sie in irgendeine Schwierigkeit geraten, fangen sie an zu jammern und zu klagen. Dann wundern sie sich, dass…

  • Dein Mund als Quelle des Lebens

    Eine Quelle des Lebens ist der Mund des Gerechten, aber der Mund der Gottlosen birgt Gewalttat. Hass erregt Zänkereien, aber Liebe deckt alle Vergehen zu. Sprüche 10,11 Kommt aus Deinem Mund das Leben raus? Bestimmt, wenn Du der Gerechter Gottes bist, was man nur durch Jesus Christus werden kann. Oder? Zumindest sollte es so sein. Ich merke oft im Gespräch mit anderen Menschen, dass ich Ihnen etwas geben kann, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind. Die Mund der Gottlosen birgt Gewalttat. Und das ist wirklich so, denn der Gottlose flucht und verflucht, spricht negatives Zeug und zieht die andere runter. Mit einem Wort kann man viel aufbauen und auch viel…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner