Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

…dann wirst Du wie ein bewässerter Garten sein.

By Viktor Schwabenland / 4. November 2015

Und beständig wird der HERR dich leiten, und er wird deine Seele sättigen an Orten der Dürre und deine Gebeine stärken. Dann wirst du sein wie ein bewässerter Garten und wie ein Wasserquell, dessen Wasser nicht versiegt.
Jesaja 58,11

Eigentlich geht’s den meisten Menschen im deutschsprachigen Raum relativ gut. Wir haben alle Essen und Trinken und haben ein Dach über dem Kopf. Doch der Schein trügt. Es gibt in unserer verwöhnten Gesellschaft viel geistliche und seelische Not, der wir jeden Tag begegnen können. Allein die Nachrichten berichten sehr häufig darüber. Aber auch unter Christen gibt’s viele, die ihr inneres Schmerz immer noch mit sich herumtragen und in Unvergebenheit leben. Dadurch entsteht eine Dürre im Herzen und wir verlieren die Kraft und Freude. Wenn wir uns aber vom Herrn leiten lassen und Ihn unsere Seele sättigen und unsere Gebeine stärken lassen, dann werden wir ein bewässerter Garten und wie ein Wasserquell, dessen Wasser nicht versiegt. Bitterkeit, innere Verletzungen hindern uns, in die Gegenwart Gottes zu kommen, weil unsere Seele damit beschäftigt ist, zu verurteilen, statt zu vergeben. Gott kann uns aber nur dann vergeben, wenn wir auch allen unseren Schuldigern vergeben. Wenn Du Dich immer noch mit jemandem nicht versöhnt hast oder in Deinem Herzen verursachten zahlreiche Verletzungen die Bitterkeit, dann bitte Gott, Dir zu helfen, allen zu vergeben, damit Dein Herz wieder frei wird und der Geist Gottes ihn frisch ausfüllen kann. Er will Dich zum bewässerten Garten und zur einer Quelle des lebendigen Wassers machen, damit noch mehr Menschen in Deiner Umgebung von der Herrlichkeit und Liebe Gottes erfahren können. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: