Rufe zum Herrn: Gelobt!

Gelobt! rufe ich zum HERRN, so werde ich vor meinen Feinden gerettet.
2. Samuel 22,4

Gott wohnt im Lobpreis seines Volkes! Wenn wir im Lobpreis Gottes leben, zittert der Feind vor uns, weil Gott in unserer Mitte ist. Doch unser Lobpreis sollte nicht nur auf die Lobpreiszeit im Gottesdienst beschränkt sein, es soll unser Lebensstil sein. Auch wenn wir in großen Schwierigkeiten stecken, sollten wir Gott loben und preisen, weil Er uns dann von unseren Feinden retten wird. Wenn man die Zeit, die man zum Überlegen wie das Problem gelöst werden sollte, für ein kurzes „Dankeschön!“ an Gott verwendet, dann werden die meisten Probleme schon von Gott selbst in die Hand genommen und gelöst. Wenn wir uns mehr mit dem Lobpreis beschäftigten und weniger mit unseren Sorgen, dann kommt mehr Freude in unser Herz und unser Leben wird aufblühen.
Wir loben Gott, nicht weil wir bloß hoffen, dass Er uns irgendwie hilft. Wir loben Ihn, weil wir fest überzeugt sind, dass wir in Ihm keinen Mangel haben und immer sicher leben werden. Es ist Gott, der uns alles geschenkt hat! Es ist Gott, der uns ewiges Leben geschenkt hat! Es ist Gott, der uns auserwählt und berufen hat! Dann lass uns Ihn loben und preisen, auch wenn es draußen stürmt. Er kann jeden Sturm beruhigen. Gelobt sei Gott!
Gott segne Dich!

Autor

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de


%d Bloggern gefällt das: