Der Gerechte wird aus der Bedrängnis befreit

By Viktor Schwabenland / a couple of years ago

Der Gerechte wird aus der Bedrängnis befreit, und der Gottlose tritt an seine Stelle.
Sprüche 11,8

Wenn ich ein Gerechter durch Jesus Christus bin, dann habe ich immer Hoffnung, auch wenn ich bedrängt werde, denn mein Gott befreit mich ganz sicher. Also brauche ich als Kind Gottes keine Angst vor Bedrängnis oder vor dem Bedränger, zu haben. Der Gottlose aber, der über uns lästert und uns verhöhnt, tritt an unsere Stelle, also wird bedrängt. Ich begegnete im Leben einigen Leuten, die mich wegen meines Glaubens ausgelacht haben, die sich aber damit in große Schwierigkeiten gebracht haben, ohne dass ich mich dafür rächen musste. Gott ist mein Richter und ich brauche niemanden zu richten, der mir böses will. Das erledigt Gott für mich. Manche meine Lästerer hat Er sogar zum Glauben gebracht. So eine Art des Gerichts ist natürlich viel angenehmer.
Hab keine Angst vor Bedrängnissen und Bedrängern, sondern freue Dich immer auf befreiende Hand Gottes. Du brauchst Dich nicht rächen, sondern überlasse es Gott, der sich für Dich einsetzt, um Dich zu beschützen und zu befreien. Gott segne Dich!

Autor

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de


%d Bloggern gefällt das: