Der Überwinder wird mit Jesus regieren

18. September 2014
Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Macht über die Nationen geben; und er wird sie hüten mit eisernem Stab, wie Töpfergefäße zerschmettert werden, wie auch ich von meinem Vater empfangen habe; und ich werde ihm den Morgenstern geben.
Offenbarung 2,26-28

Wenn man kein Überwinder ist, ist man nicht fähig die Werke Gottes zu tun, weil man von eigenen Verletzungen und Schwierigkeiten gehindert wird. Gott gibt uns aber Glauben und Gemeinschaft Seiner Kinder, die uns helfen, alles zu überwinden. Als Überwinder wird man nicht nur die Werke Gottes tun, man wird mit Jesus zusammen im Himmelreich regieren. So sagt uns diese Verheißung in Offenbarung. Als Überwinder fangen wir bereits heute an, in Seinem Reich zu regieren und alle Mächte der Finsternis sind unter unseren Füßen und können uns nicht beherrschen. Durch Jesus Christus haben wir den Sieg über die Sünde und alle Machenschaften des Teufels, auch über seine Lügen. Denn der Feind kommt oft mit solchen Lügen wie “Du schaffst doch nichts im Leben, weil Du nichts wert bist!” oder “Du wärst lieber nicht geboren, denn man braucht Dich sowieso nicht!”. Aber wir müssen diesen Lügen mit der Wahrheit Gottes widersprechen. Gott hat uns Sein Wort als mächtige Waffe gegeben, den wir auch im Alltag gebrauchen sollten. Zum Beispiel, wenn irgendeine Krankheit kommt und der Teufel will dich zum Jammern und Sagen “Oh, ich bin so krank!” bringen, dann nimmst Du das Wort Gottes und sagst mit neuer Zuversicht: “Nein, durch Seine Wunden bin ich geheilt!” Wenn Du das im Glauben tust, muss der Teufel aufgeben und die Krankheit wird weichen, weil Du ein Überwinder bist und hast Dich von Umständen nicht einschüchtern lassen, sondern hast Dich auf Gott verlassen! Gott segne Dich!

Autor: Viktor Schwabenland

Bücherempfehlung:
Gottes Generäle Bände 1 bis 4 zusammen: Band 1: Warum sie erfolg hatten und warum einige scheiterten / Band 2: Die großen Reformatoren / Band 3: Die … / Band 4: Die Heilungsevangelisten
Besuche auch: www.de.devotions.eu * www.dersiegerblog.de * www.photocreatief.de
Unterstütze die christliche Internet-Arbeit: www.sponsoren.dersiegerblog.de

Wir sind Könige und Priester

16. August 2014

 Jesus aber sprach zu ihnen:
Wahrlich, ich sage euch: Ihr, die ihr mir nachgefolgt seid, auch ihr werdet in der Wiedergeburt, wenn der Sohn des Menschen auf seinem Thron der Herrlichkeit sitzen wird, auf zwölf Thronen sitzen und die zwölf Stämme Israels richten.
Matthäus 19,28

Das war die Antwort Jesu auf die Frage des Petrus’: Siehe, wir haben alles verlassen und sind dir nachgefolgt. Was wird uns nun werden?
Also Petrus war noch unsicher, was aus ihm werden soll. Aber Jesus gab ihm klare Antwort, was mit ihm und anderen Jüngern passieren wird: Sie werden in der Ewigkeit (Wiedergeburt) auf zwölf Thronen sitzen und zwölf Stämme Israels richten!
Das ist doch keine schlechte Perspektive. Oder? Aber was passiert mit mir? Gibt’s im Himmel noch mehr Throne, auf die alle andere Christen sich hinsetzen können?
Die Bibel sagt:
Ihm, der uns liebt und uns erlöst hat von unsern Sünden mit seinem Blutund uns zu Königen und Priestern gemacht hat vor Gott, seinem Vater, ihm sei Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! (Offb. 1,5-6)
Also doch! Es gibt für jedes Kind Gottes einen Thron, denn wir sind dann vor Gott Könige und Priester!
Warum sollten wir dann auf dieser Erde jammern und klagen, wenn etwas nicht so gut läuft, obwohl uns im Himmel so eine Ehre erwartet? Das ist überflüssig! Wir dürfen uns jetzt schon freuen und jubeln und jauchzen und tanzen! Gott ist treu und Seine Gnade hat kein Ende!

Autor: Viktor Schwabenland Besuche auch: www.christlblogger.com * www.de.devotions.eu * www.dersiegerblog.de * www.photocreatief.de Unterstütze die christliche Internet-Arbeit: www.sponsoren.dersiegerblog.de