Tag Archives for " bitterkeit "

Mehr Infos hier

Werde mein Pate! Lass uns einander dienen!

Es gibt extra Ermutigung und Unterstützung für jeden, der mich bereits ab 5 Euro im Monat finanziell unterstützt! Sei bitte dabei!

vergibt
Jul 01

Wer vergibt, dem wird vergeben

Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euer himmlischer Vater euch auch vergeben.
Matthäus 16,14

Jeder wird von irgendjemandem verletzt oder betrogen. Leider leben die meisten dann mit ihrer Verletzung und lassen in sich eine große Bitterkeit entwickeln, die sie zu selbstsüchtigen, egoistischen, rachsüchtigen Menschen macht. Dabei vergessen auch viele, dass sie mit ihrem sündigen Verhalten und Lebensstil Gott auch verletzen, nur Er bestraft sie nicht dafür und rächt sich nicht, weil Er ihnen vergibt! Sünde wird von Gott aber immer noch gehasst!
Nun, wenn ich die Vergebung von Gott bekommen habe, aber meinen Peinigern nicht vergebe, dann begehe ich eine Sünde und bräuchte dann wieder die Vergebung von Gott. Uns so dreht sich der Kreis. Erst, wenn ich lerne, anderen Menschen ihre Verfehlungen zu vergeben, dann werde ich auch in der Vergebung Gottes leben können und werde Ihm immer ähnlicher. Die Vergebung hat auch einen tollen Effekt: die Menschen, denen man vergibt, verändern sich und tun nicht mehr die gleichen Fehler, weil wir sie durch unsere Vergebung freisprechen. Wenn wir aber weiterhin in der Bitterkeit leben und hoffen, dass diese Leute sich verändern werden, dann warten wir vergeblich. Wir können von Menschen nicht erwarten, dass sie sich von allein entschuldigen, weil sie von ihrer Natur aus böse sind und nicht gut, wie die Humanisten es behaupten. So sind wir herausgefordert, die Vergebung auszusprechen und die Leute zu segnen, die uns verfluchen. Gott kann die Menschen durch unsere Vergebung so verändern, dass aus den Feinden dickste Freunde werden können.
Prüfe Dein Herz, ob Du da nicht irgendeine Unvergebenheit oder sogar Bitterkeit hast und bitte Gott, Dir zu helfen, anderen zu vergeben. Erwarte auch von Gott, dass er nicht nur Dich befreit, sondern sich auch im Leben Deiner „Feinde“ verherrlicht. Dann wirst Du staunen was passiert. Gott segne Dich!

rufen
Jun 18

Du wirst rufen, und der HERR wird antworten!

Dann wirst du rufen, und der HERR wird antworten. Du wirst um Hilfe schreien, und er wird sagen: Hier bin ich! Wenn du aus deiner Mitte fortschaffst das Joch, das Fingerausstrecken und böses Reden.
Jesaja 58,9

Der Herr kann auf unser Rufen nur dann antworten, wenn wir niemanden verachten und jedem vergeben, der uns verletzt hat. Die Unvergebenheit und Bitterkeit hindern uns, Gott näher zu kommen und Seinen Segen zu empfangen. Da muss man oft sein Stolz überwinden und sich mit anderen versöhnen, mit denen man zerstritten ist.
Wir sind immer in der Gefahr, verletzt zu werden und andere zu verletzen, aber Gott will alle unsere Wunden heilen und uns helfen, andere zu lieben und sie nicht mehr zu verletzen. In Sprüche 16,32 steht: „Geduld zu haben ist besser, als ein Held zu sein; und sich selbst beherrschen ist besser, als Städte zu erobern!“ Das fällt uns oft schwer, sich selbst zu beherrschen, wenn jemand uns auf die Nerven geht, und wir wünschen uns oft, dass Gott diese „Nervensägen“ einfach aus unserem Leben entfernt. Aber Er macht oft das Gegenteil, Er schickt uns noch mehr Menschen, die uns nerven, damit wir lernen, uns selbst zu beherrschen, solche Menschen zu lieben, und sie nicht zu verachten. Wenn wir Unvergebenheit und Bitterkeit in unserem Herzen mit sich herumschleppen, sind wir nicht frei, um Gott zu verherrlichen und Seine Wunder zu erleben. Wir sind aber berufen, um in Seiner Freiheit zu leben und Seinen Namen überall in der Welt zu verherrlichen.
Gottes Schule ist manchmal sehr hart, aber bei der „Abschlußprüfung“ sind wir dann froh, dass wir diese Schule durchgemacht haben.
Gott will Dich heute mit Vergebung und Liebe ausrüsten, damit Du mit einem freien Herzen in den Tag starten kannst, um Gott die Ehre  zu geben und andere Menschen mit Deinen Gaben zu segnen. Lass Jesus Dein Herz heilen, damit Du auch anderen Menschen Heil zusprechen kannst. Gott segne Dich!

Sohn
Dez 19

Wen der Sohn frei macht…

Wenn nun der Sohn euch frei machen wird, so werdet ihr wirklich frei sein.
Johannes 8,36

Freiheit ist ein Thema, das auf der Erde immer aktuell ist, besonders jetzt. Warum? Weil die Sklaverei trotzt der vermeinlichen Demokratie immer noch unseren Planeten beherrscht. Die moderne Sklaverei mag heute anders aussehen, als es in den letzen Jahrhunderten war, aber es ist immer noch Sklaverei. Menschen werden ausgebeutet und manipuliert, sie werden von Ideologien und diktirten Meinungen gefangen gehalten, damit sie bloß nicht die Wahrheit erkennen, die sie frei machen kann. Und diese Freiheit kann nur Jesus Christus geben! Aber wirklich, nur Er, der Sohn Gottes, kann befreien. Und nur der, den Er befreit hat, ist dann wirklich frei!
Ich bin Gott sehr dankbar, dass in dieser verwirrenden Zeit immer mehr Menschen Gottes Wahrheit erfahren wollen und nach Orientierung suchen, die sie aus der in der Welt herrschenden Verwirrung heraus führen wird.
Manche denken, dass eine finanzielle Unabhängigkeit, auch die Freiheit bedeutet. Doch das stimmt nicht. Sie haben zwar gewisse finanzielle Freiheit, aber ihr Herz ist dann von dieser Freiheit versklavt. Und die Freiheit, die nicht befreit, sondern versklavt, kann man nicht die Freiheit nennen.
Jesus will uns frei machen! Er will uns von unseren schlechten Gewohnheiten, von jeder Sucht, von jeder Abhängigkeit befreien und heilen. Wir alle haben viel Kaputtes in unserem Herzen, was Jesus reparieren will. Das sind Verletzungen und Enttäuschungen, Groll und Bitterkeit… Davon sollten wir frei sein.
Frag Dich jetzt selbst: Bist Du wirklich frei? Wenn nicht, dann lass Jesus Dich befreien. Seine Befreiung gilt für immer, weil Er Dich niemandem mehr als Sklaven verkaufen wird. Du hast zwar die Wahl und könntest aus Seiner Freiheit in die Sklaverei fliehen, aber Sinn machen würde es keinen. Jesus Christus liebt Dich und deswegen will Er, dass Du frei bist. Lebe in Seiner Liebe und in Seiner Freiheit! Gott segne Dich!

von allen gehasst
Okt 01

Ihr werdet von allen gehasst sein…

…und ihr werdet von allen gehasst sein um meines Namens willen.
Markus 13,13

Jeder will eigentlich geliebt und nicht gehasst sein. Oder? Das ist auch vollkommen menschlich. Wenn wir aber Gott mehr als alles andere lieben, dann werden wir von der Welt gehasst. Doch dieser Hass ist nicht an uns selbst gerichtet, sondern an den, der in uns wohnt: Christus! Teufel hasst Jesus, weil Er ihn besiegt hat. Und er will nicht, dass Christi rettende Botschaft jedes Herz erreicht. Wir brauchen aber keine Angst vor dem Hass des Fürsten dieser Welt zu haben, weil unser Gott größer ist und weil Jesus Christus ihn wirklich besiegt hat.
Die Menschen in dieser Welt hassen uns meistens, nur weil sie selbst keine Liebe erfahren haben. Ihnen fehlt diese Liebe, die wir bei unserem Vater erfahren dürfen. Deswegen mit Hass oder Rache zu antworten, wäre ganz dumm und total ungöttlich. Deswegen sagte uns Jesus, dass wir unsere Feinde lieben sollen, damit sie Seine göttliche Liebe auch schmecken und sich zu Ihm umkehren können.
Hass uns Ablehnung habe ich schon erfahren, als ich Jesus noch gar nicht kannte, aber als Kind Gottes musste ich anders darauf reagieren, um mich selbst nicht schuldig zu machen. Wenn ich meinen Hassern vergebe, fühle ich mich auch frei und es belastet mich nicht. Wenn ich aber versuche, mich zu rächen, dann macht sich die Bitterkeit in mir groß und ich werde nicht mehr in der Lage sein, Gott von ganzem Herzen zu dienen. Ohne Liebe bin ich nichts und zu nichts in der Lage. Wenn ich mich aber von Gott mit Seiner Liebe erfüllen lasse, dann fließt sie durch mich weiter und berührt sogar meine Hasser.
Hab keine Angst vor Menschen, die Dich wegen Deines Glaubens ablehnen und hassen. Jesus liebt Dich und das ist viel wichtiger! Er macht Dich fähig, Deine Feinde zu lieben. Gott segne Dich!

Was du glaubst hat Macht! - Neues Buch von Wolfgang Schmidt * Gleich hier bestellen