Leid/Schmerzen

  • niedergeschlagenen Geist aufrichten

    Ein männlicher Mut erträgt sein Leiden

    Ein männlicher Mut erträgt sein Leiden, wer aber kann einen niedergeschlagenen Geist aufrichten? Sprüche 18,14 Diese Worte Salomos öffnen uns einen Einblick in die Herausforderungen des Lebens und die Möglichkeit, durch „männlichen“ Mut und die aufrichtende Kraft des Glaubens gestärkt zu werden. Zu Beginn fällt der Blick auf die ersten Worte: „Ein männlicher Mut erträgt sein Leiden.“ Hier wird uns die Wichtigkeit des Mutes verdeutlicht, besonders in Zeiten der Prüfung und des Leids. In der Bibel wird uns immer wieder zugerufen, stark und mutig zu sein, denn Gott selbst ist unser Beistand. Ein mutiges Herz lässt uns die Widrigkeiten des Lebens mit Zuversicht und Glauben angehen, ohne den Blick auf…

  • Quellort

    Sie gehen durch das Tränental und machen es zu einem Quellort

    Sie gehen durch das Tränental und machen es zu einem Quellort. Ja, mit Segnungen bedeckt es der Frühregen. Psalm 84,7 Wer durch den Tränental geht, verliert keine Zeit umsonst. Denn gerade, wenn wir schwach sind, ist der Herr stark in uns. Selbst wenn wir gerade die Tränen des Schmerzes und der Not vergießen, wird Gott sie in die Freudentränen verwandeln. Jetzt denkst Du vielleicht, dass ich Unfug rede und dass Deine Umstände so schlimm sind, dass man sie nicht mehr verändern kann. Wenn es so ist, dann stellst Du Jesus als Lügner dar, der sagte: „Alles ist möglich dem, der da glaubt!“ Falls Du nur dann an Jesus glaubst, wenn…

  • Elenden

    Er lehrt die Elenden Seinen Weg

    Er leitet die Elenden in Gerechtigkeit und lehrt die Elenden seinen Weg. Psalm 25,9 Manchmal gibt’s Tage, an denen ich mich richtig hilflos und elend fühle. Entweder sind die Umstände bedrückend oder in der Beziehung zu meiner Frau Konflikte entstehen. Da stehe ich oft ratlos da und weiß gar nicht, wie es weiter gehen soll. Aber dann melde ich mich bei meinem Vater im Himmel und Er erfüllt mein Herz mit Frieden, auch wenn die Probleme nicht sofort gelöst werden. So stärkt Er meinen Glauben wieder und mein Vertrauen zu Ihm wächst. Der Feind versucht mich immer noch mit Minderwertigkeitsgefühlen zu konfrontieren und mir einzureden, dass ich ein Nichtsnutz bin.…

  • Leiden

    Bist Du bereit, für Jesus Christus zu leiden?

    Dreimal bin ich mit Ruten geschlagen, einmal gesteinigt worden; dreimal habe ich Schiffbruch erlitten; einen Tag und eine Nacht habe ich in Seenot zugebracht… 2. Korinther 11,25 Die Liste der Leiden vom Paulus ist sehr lang. Es gab fast keine Not, die er nicht erleben durfte. Er hat aber mit Gott nicht gehadert, weil Gott ihm schon bei seiner ersten Begegnung mit Ihm gesagt hat, dass er viel leiden muss. Als er gesteinigt wurde, dachte man, dass er schon tot war und er wurde aus der Stadt rausgeschleppt. Aber Gott war noch nicht fertig mit diesem Mann, denn er war in Seiner Hand ein starkes Werkzeug, um das Evangelium der…

  • hüpft

    Freut euch an jenem Tag und hüpft!

    Freut euch an jenem Tag und hüpft! Lukas 6,23 Wann sollten wir uns freuen und hüpfen? Das steht im Vers davor:  ...wenn die Menschen euch hassen werden und wenn sie euch absondern und schmähen und euren Namen als böse verwerfen werden um des Sohnes des Menschen willen.  Wie bitte? Und da soll man sich freuen und hüpfen? Genau! Denn weiter steht auch der Grund unserer Freude: Denn siehe, euer Lohn ist groß in dem Himmel; denn ebenso taten ihre Väter den Propheten. Woran denken wir, wenn wir auf dieser Erde leiden müssen? An Schmerz, Verlust, Unglück…? Oder denken wir an unseren Gott, der uns reichlich segnen möchte? Wir müssen immer bedenken,…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner