Lass den Herrn Deinen Mund anrühren < Lebe mit Gott * Tägliche Andachten

Lass den Herrn Deinen Mund anrühren

By Viktor Schwabenland / a couple of years ago

Und der HERR streckte seine Hand aus und rührte meinen Mund an, und der HERR sprach zu mir: Siehe, ich lege meine Worte in deinen Mund.
Jeremia 1,9

Der HERR rührte den Mund von Jeremia und legte Seine Worte in sein Mund. Wofür denn? Damit er mit vollem Mund durch die Gegend spaziert und schweigt? Wohl kaum. Eher, damit er die Worte Gottes überall verkündigen kann.
Nun, für mich persönlich ist es ein Gebet, dass Gott mein Mund berührt und ihn mit Seinen Worten füllt, die ich weiter verkündigen kann. Doch, allein die Worte reichen oft nicht, um Menschen für Jesus zu gewinnen. Aber auch nur schöne Veranstaltungen, in denen man die Besucher bewirtet und schöne Gemeinschaft mit ihnen hat, reichen nicht, wenn man das Wort Gottes, Evangelium nicht weiter gibt. Ich kenne z.B. eine Gemeinde, die hin und wieder Gäste aus den Flüchtlingsheimen einladen, um mit ihnen Kaffee zu trinken und zu essen, und sie zu unterhalten. Aber das Evangelium wird nicht verkündigt. Sie meinen, dass sie ihre Liebe zu den Flüchtlingen zum Ausdruck bringen wollen. Aber es fruchtet nicht. Diese Menschen kommen dann nie wieder zum Gottesdienst. Wenn sie aber das lebendige Wort gehört hätten und sogar Gottes Wirken erlebt hätten, dann wären sie eher bereit, sich dieser Gemeinde anzuschliessen. Lass Dich von Gott mit Seinen Worten füllen, aber lass Dir auch Weisheit geben, was Du noch zusätzlich brauchst, um die Wirkung dieser mächtigen Worte Gottes zu verstärken. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

1comment
Gemeinsam für Gott | Lass den Herrn Deinen Mund anrühren - a couple of years ago

[…] Lass den Herrn Deinen Mund anrühren […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: