Gebet

  • erbebte die Stätte

    Und als sie gebetet hatten, erbebte die Stätte

    Und als sie gebetet hatten, erbebte die Stätte, wo sie versammelt waren, und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt und redeten das Wort Gottes mit Freimütigkeit. Apostelgeschichte 4,31 Wow! Hast Du schon solche Gebetsgemeinschaft gehabt, bei der die Stätte erbebt hat? Noch nicht? Dann kann das noch werden. Zum Glück bewegte ein berühmter Virus viele Christen zum Gebet, aber es ist immer noch zu wenig. Oft fehlt es einfach an solcher Kraft des Heiligen Geistes, die in solchen Gemeinschaften wirkt und uns mit Freimütigkeit ausstattet, mit der wir das Wort Gottes verkündigen können. Es bringt wenig, wenn ich jemandem nur erzähle, wie gut mein Gott ist; aber es bringt…

  • Ruft er mich an, so will ich ihn erhören

    Ruft er mich an, so will ich ihn erhören; ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn befreien und zu Ehren bringen. Psalm 91,15 Bei Gott haben wir immer freie Leitung, wenn wir Ihn anrufen. Da ist nie besetzt oder Er ist nie unerreichbar. Dank Jesu Opfer am Kreuz haben wir durch Ihn direkte Verbindung zum Vater und brauchen keinen anderen Mittler dafür. Unser Gott ist immer da für uns! Aber wirklich immer! Es gibt keine Sekunde, in der Er von uns abgelenkt werden könnte, denn das wäre fatal für uns. Der Teufel wartet zwar immer auf den Moment, aber er kann lange warten, weil Gottes Auge immer…

  • Bedränger

    Meine Bedränger straucheln und fallen

    Wenn Übeltäter mir nahen, mein Fleisch zu fressen, meine Bedränger und meine Feinde, so sind sie es, die straucheln und fallen. Psalm 27,2 Ein Facebook-Freund hat mal eine Frage gestellt: „Warum schweigt Gott zu all dem Unrecht, das in der Welt geschieht…??“ Und meine Antwort darauf war: „Der Fürst dieser Welt ist Satan, darum geschieht so viel Unrechtes. Diejenigen aber, die unter dem Schutz des Höchsten leben, sind in Sicherheit und können gegen das Unrecht mit Glauben und Gebet kämpfen. Und Gott gibt Kämpfenden den Sieg!“ Dass es so viel Unheil auf der Erde passiert, ist nicht Gottes Schuld. Der Mensch hat sich von Ihm abgewandt und damit dem Teufel,…

  • Fürbitte

    Abraham legte Fürbitte ein bei Gott

    Abraham aber legte Fürbitte ein bei Gott. Da heilte Gott Abimelech und seine Frau und seine Mägde, dass sie wieder Kinder gebären konnten. 1. Mose 20,17 Eine Freundin von mir, die keine eigenen Kinder haben kann und 5 Kinder mit schwieriger Vergangenheit adoptiert hat, schrieb mir vor kurzem, dass sie gern ein Kind selbst gebären möchte. Da habe ich sie auf die Bibel hingewiesen, die mit Beispielen gefüllt ist, wie Gott die Unfruchtbaren mit Leibesfrucht gesegnet hat. Gott ist ja derjenige, die das Leben schenkt und nicht der Arzt, der nur Diagnosen stellt. In diesem Fall gebrauchte Gott Seinen Diener Abraham, um die ganze Familie samt Mägden zu heilen und…

  • Kranke heilen

    Dein Glaube kann Kranke heilen

    Und als er ihren Glauben sah, sprach er: Mensch, deine Sünden sind dir vergeben. Lukas 5,20 Jesus sah den Glauben der Leute, die den Gelähmten durch das Dach zu Ihm runtergelassen haben und spricht dem Kranken die Vergebung zu, die ihn dann auf die Beine stellt. Wie sah eigentlich dieser Glaube aus? 1. Sie wollten zu Jesus kommen, weil sie sicher waren, dass Er den Gelähmten heilen wird. 2. Sie haben die Hindernisse gesehen, ließen sich aber davon nicht abhalten, aufs Dach zu steigen, um das auseinander zu bauen. 3. Sie hatten viel Mut, die Aktion durchzuführen, auch wenn sie von der Menge schief angeschaut oder sogar beschimpft werden konnten.…

  • der Balken

    Der Balken in Deinem Auge

    Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Bruder, erlaube, ich will den Splitter herausziehen, der in deinem Auge ist, während du selbst den Balken in deinem Auge nicht siehst? Heuchler, ziehe zuerst den Balken aus deinem Auge! Und dann wirst du klar sehen, um den Splitter herauszuziehen, der in deines Bruders Auge ist. Lukas 6,42 Unsere gefallene Natur lässt uns immer andere Menschen sehr genau beobachten, analysieren und kontrollieren. Meistens fällt uns immer etwas an den anderen auf, was uns nicht besonders gefällt. Wir vergleichen uns mit den anderen und wollen dabei immer im guten Licht stehen. Nun, als Kinder Gottes brauchen wir das nicht mehr. Wir brauchen uns mit…

  • Mein Gott wird mich erhören!

    Ich aber will nach dem Herrn ausschauen, will harren auf den Gott meines Heils; mein Gott wird mich erhören. Micha 7,7 Wir sehen täglich viele Dinge, die uns irgenwie beeinflussen. Wenn wir die Nachrichten schauen, werden wir eher erschreckt und negativ beeinflusst. Wenn wir aber uns anschauen, welche tolle Fortschritte unsere Kinder gemacht haben, freuen wir uns und sind glücklich. Doch dieses Glück, Kinder zuhause zu haben, hat nicht jeder, aber man kann auch am Glück der anderen Menschen teilhaben, wenn man mit ihnen freundschaftliche Gemeinschaft hat. Doch manchmal trägt man eine schwere Last, die uns daran hindert, mit anderen Menschen Freundschaften zu schließen. Grund dafür kann eigene Sünde, Verletzungen…

  • Wenn man betet, verändert sich alles!

    Und als Jesus betete, veränderte sich das Aussehen seines Angesichts, und sein Gewand wurde weiß, strahlend. Lukas 9,29 Hier zeigte Jesus Seinen Jüngern, was passiert, wenn man betet: Man wird verändert! Weiter steht geschrieben: Und siehe, zwei Männer redeten mit ihm, es waren Mose und Elia. Diese erschienen in Herrlichkeit und besprachen seinen Ausgang, den er in Jerusalem erfüllen sollte. Durch Sein Gebet kamen Mose und Elia, um mit Ihm zu reden und seinen Ausgang zu besprechen. Wahnsinn! Stell Dir mal vor: Du betest und dann kommen Mose und Elias zu Dir und wollen Dich beraten,  wie Du weiter leben sollst. Das wäre doch cool, oder? Meinst Du, dass sowas…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner