Gebet

  • Gebet eines Gerechten

    Das Gebet eines Gerechten vermag viel

    Das Gebet eines Gerechten vermag viel, wenn es ernstlich ist. Jakobus 5,16 Unser Gebet ist eine mächtige Waffe gegen die Mächte der Finsternis, aber auch eine sanfte Berührung der Hand Gottes. Neulich besuchte ich einen älteren Herren, der Sohn eines evangelischen Pfarrers ist. Wir haben viel über Glauben geredet und beim Abschied habe ich ihm angeboten, für seinen kranken Rücken zu beten. Ich weiß zwar noch nicht, ob er die Heilung erfahren hat oder nicht, doch mein Gebet hat das Wichtigste getan: sein Herz berührt. Ihm kamen die Tränen in die Augen, weil mein Gebet ihn bewegt hat. Sowas zu erleben, macht mir Mut, für viele andere Menschen zu beten.…

  • Versuchung

    Betet, dass nicht in Versuchung kommt!

    Betet, dass ihr nicht in Versuchung kommt! Lukas 22,40 Die Versuchung lauert in dieser Welt überall und der Teufel versucht immer mehr Christen zur Sünde zu verführen. Ich bin auch keine Ausnahme. Deswegen ist es mir wichtig geworden, täglich viel Zeit fürs Gebet zu nehmen. Dann hat Satan weniger Chancen, mich zum Sündigen zu verleiten. Es gab eine Zeit in meinem Leben, als ich ganz wenig betete, was mich anfälliger für die Sünde machte und die Sünde brachte böse Folgen mit sich. Ich habe mich negativ verändert und sündigen hat mir sogar Spaß gemacht. Das hat sich aber wieder geändert, als ich wieder angefangen habe, Gott im Gebet zu suchen.…

  • zurückgezogen

    Zurückgezogen an einsamen Orten

    Er aber hielt sich zurückgezogen an einsamen Orten auf und betete. Lukas 5,16 Jesus hat sich öfter zurückgezogen, um zu beten. Als Mensch brauchte Er diese Gemeinschaft mit dem Vater, ohne die Er sicher keine Wunder vollbracht hätte und der Sünde Widerstand leisten könnte. Er sagte uns auch, dass wir uns in unserem Kämmerlein zurückziehen sollten, um im Verborgenen zu beten. Ganz sicher hat Er nichts dagegen, wenn wir mit jemandem zusammen beten, aber viel wichtiger ist diese Intimität zwischen uns und dem Vater. So können wir Ihm absolut alles sagen, was nicht jeder hören muss. Ich spreche mit Gott oft über meine Gefühle und meine Probleme, die nur mich…

  • Viele Verführer

    Viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen…

    Denn viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen, die nicht Jesus Christus, im Fleisch gekommen, bekennen; dies ist der Verführer und der Antichrist. 2. Johannes 1,7 Schon damals waren viele Verführer in dieser Welt unterwegs, die Jesus Christus geleugnet und ihre eigenen Irrlehren verbreitet haben. Heute ist es aber nicht anders. Es gibt sogar viel mehr an Irrlehren und Ideologien, die Gott und Seine Ordnungen ablehnen. Eine Frau habe ich vor vielen Jahren in meiner Gemeinde kennen gelernt, die regelmäßig Gottesdienste besuchte und in mir den Eindruck erweckte, dass sie von ganzem Herzen an Jesus Christus glaubt. Als ich sie aber später mit meiner Frau besuchte, sah ich ein Foto…

  • der Herr hat genommen

    Der Herr hat gegeben, und der Herr hat genommen…

    Da stand Hiob auf und zerriss sein Obergewand und schor sein Haupt; und er fiel auf die Erde und betete an. Und er sagte: Nackt bin ich aus meiner Mutter Leib gekommen, und nackt kehre ich dahin zurück. Der HERR hat gegeben, und der HERR hat genommen, der Name des HERRN sei gepriesen! Hiob 1,20-21 Das war die Reaktion Hiobs, als er alles was er hatte verloren hat. Er hat den Namen des HERRN gepriesen! Ja, er hat das gemacht! Er hat nicht gemurrt und gejammert, er hat Gott für sein Unglück nicht beschuldigt, sondern er hat Ihn gepriesen! Wie oft preisen wir Gott, wenn wir Unglück erleben? Wie oft…

  • bitten

    Was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun

    Und alles, was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, damit der Vater verherrlicht wird in dem Sohn. Johannes 14,13 Hat Jesus hier etwa „ALLES“ gesagt? Wird Er wirklich ALLES tun, worum wir Ihn bitten? Nun, ich weiß nicht, ob Du es glauben kannst, aber ich bin davon überzeugt, dass ich Ihn beim Wort nehmen kann und mich total darauf verlassen kann. Warum bekommen aber viele Beter doch nicht alles, was sie bei Jesus erbitten? Das kann an einem kleinen oder mangelnden Glauben liegen oder auch daran, dass man zu schnell aufgibt und mit dem Gebet aufhört. Viele haben so ihren großen Segen von Gott verpasst, weil…

  • Fürchte dich nicht

    Fürchte dich nicht, liebes Land

    Fürchte dich nicht, liebes Land, sondern sei fröhlich und getrost; denn der HERR hat Großes getan. Fürchtet euch nicht, ihr Tiere auf dem Felde; denn die Auen in der Steppe grünen, und die Bäume bringen ihre Früchte, und die Feigenbäume und Weinstöcke tragen reichlich. Joel 2,21-22 Hier spricht Gott sogar zu den Tieren, die sich um ihr Leben nicht fürchten sollten. Wobei sie tun’s am wenigsten, denn Gott versorgt sie sehr gut. Die Weltmeister am Sorgen machen sind wir, Menschen. Zu uns und nicht zu den Tieren sagt Gott mehrere Male in der Bibel: „Fürchte Dich nicht!“ Unser Herr Jesus Christus hat Großes getan! Ja, Er hat es uns ermöglicht,…

  • So will ich nun, dass die Männer an jedem Ort beten

    So will ich nun, dass die Männer an jedem Ort beten, indem sie heilige Hände aufheben ohne Zorn und Zweifel. 1. Timotheus 2,8 Gebet sollte zu unserem Lebensstill immer dazugehören. Aber nicht als irgendeine religiöse Handlung, weil man beten muss, sondern als freudiger Kontakt zu Gott. Ich bin Tagsüber immer wieder am Beten. Wenn ich mit dem Auto fahre, wenn ich spazieren gehe, wenn ich in der Badewanne liege…, da spielt der Ort meistens keine große Rolle. Warum sollte ich nicht jede Gelegenheit dafür nutzen, um meinem Herrn zu sagen, wie dankbar ich Ihm bin und wie herzlich ich Ihn liebe. So wird Gott für mich immer realer und ich…

  • Preise

    Preise den HERRN, der Dich beraten hat…

    Ich preise den HERRN, der mich beraten hat, selbst des Nachts unterweisen mich meine Nieren. Psalm 16,7 Der Psalmist hier meinte bestimmt nicht seine nächtlichen Gänge zur Toilette, sondern sein Herz. Denn die Nieren gelten als Innerstes des Menschen und als Sitz seines Gewissens. In der Nacht hat man meistens Ruhe vom alltäglichen Wirrwar und kann so in der Stille vor dem Einschlafen, über alles nachdenken. Meine besten Gedichte, die ich geschrieben habe, sind in der Nacht entstanden. Aber auch die schönsten Ideen kamen mir meistens nachts in den Sinn. Aber egal, zur welcher Tageszeit, Jesus will uns immer beraten und uns positiv beeinflussen. Er gibt uns keine schlechten Gedanken,…

  • Kämmerlein

    Geh in dein Kämmerlein und schließe deine Türe zu

    Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließe deine Türe zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir öffentlich vergelten. Matthäus 6,6 Wenn Du kein Kämmerlein zuhause hast, in dem Du allein mit Gott sein kannst, dann such Dir einen anderen stillen Ort, wo Dich niemand beim Beten stören kann. Ich mache das immer gern im Wald, der nicht weit von meinem Haus ist. Doch Jesus geht’s hier nicht nur um den Ort, wo Du beten kannst, sondern um die Art und Weise. Denn im Vers davor hat Er die Jünger gelehrt, nicht wie die…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner