Wer Dank opfert... < Lebe mit Gott * Tägliche Andachten

Wer Dank opfert…

Wer Dank opfert, verherrlicht mich und bahnt einen Weg; ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen.
Psalm 50,23

Wer Dank opfert? Warum ist hier die Rede vom Opfer? Weil es in den schweren Zeiten und besonders schwer fällt, dankbar zu sein. Da sind wir eher dazu geneigt, unser Leid zu beklagen, als Gott zu danken. Deswegen spricht man hier vom Dank als Opfer.
Nun, wenn es einem nicht gut geht, wofür sollte man denn dankbar sein? Die Gründe dafür haben wir immer, wenn wir im Glauben leben. Am Ende des Verses heißt ja: ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen. Also, wenn es mir schlecht geht und ich danke Gott dafür, dass Er mir hilft, dann wird Er mich Sein Heil sehen lassen. Er wird mir helfen, weil ich Ihm im Glauben danke für das, was Er tun wird.
Ein Leben im Glauben ist ohne Dankbarkeit kaum vorstellbar, denn Dankbarkeit druckt unseren Glauben vor Gott aus. Du kannst Gott auch für das schöne Wetter danken, auch wenn der Himmel mit Wolken bedeckt ist oder wenn der Wetterbericht einen Regentag vorhergesagt hat. Das habe ich schon oft erlebt. Gott sieht unseren Glauben und Er macht nach unserem Glauben, wenn es Seinem Willen entspricht.
Manche Christen sagen: „Ich bin Realist! Die Lage sieht so aus, dann wird Gott es so wollen.“ Dabei sind sie sich nicht ganz sicher, ob Gott so will oder nicht. Gott lässt schwere Umstände im Leben zu, damit unser Glaube wächst und wir uns in Dankbarkeit trainieren. Es ist einfacher zu jammern und zu klagen, als in der Tiefe der Not Gott für Seine Hilfe zu danken. Aber wir müssen Überwinder sein. Ja, wir müssen den Unglauben und die Undankbarkeit überwinden.
Sei Du auch heute ein Überwinder! Opfere Gott Dank, auch wenn es Dir schwer fällt. Gott wird Dich dann Sein Heil sehen lassen. Gott segne Dich!

 

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2 comments
Wer Dank opfert… | Gemeinsam für Gott - a few months ago

[…] Wer Dank opfert… […]

Reply
Wer Dank opfert… | Christliche Blogger Community - a few months ago

[…] Wer Dank opfert? Warum ist hier die Rede vom Opfer? Weil es in den schweren Zeiten und besonders schwer fällt, dankbar zu sein. Da sind wir eher dazu geneigt, unser Leid zu beklagen, als Gott zu danken. Deswegen spricht man hier vom Dank als Opfer. Nun, wenn es einem nicht gut geht, wofür sollte man denn dankbar sein? Die Gründe dafür haben wir immer, wenn wir im Glauben leben. Am Ende des Verses heißt ja: ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen. Also, wenn es mir schlecht geht und ich danke Gott dafür, dass Er mir hilft, dann wird Er mich Sein Heil sehen lassen. Er wird mir helfen, weil ich Ihm im Glauben danke für das, was Er tun wird. Ein Leben im Glauben ist ohne Dankbarkeit kaum vorstellbar, denn Dankbarkeit druckt unseren Glauben vor Gott aus. Hier weiter lesen …. […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


Melde Dich für meinen Newsletter an und gewinne eine CD Von Paul Falk "Tausend Lieder":

%d Bloggern gefällt das: