• Reden meines Mundes

    Achte auf die Reden meines Mundes!

    O Gott, erhöre mein Gebet, und achte auf die Reden meines Mundes! Psalm 54,4 Der Psalmist bittet hier Gott, nicht nur sein Gebet zu erhören, sondern auch auf die Reden seines Mundes zu achten! Aber warum? Nun, wenn wir Gott zum Beispiel um die Heilung bitten, aber jedem erzählen wie krank wir sind, dann können wir auf die Heilung bis in die Ewigkeit warten. Unser Gebet sollte mit dem, was wir bekennen, übereinstimmen. Gott kann mir keine Heilung gebe, wenn ich an die „Tatsache“ glaube, dass ich krank bin und das noch vor der ganzen Welt bekenne. Wenn ich aber bekenne, dass ich durch Jesu Wunden geheilt bin, dann wird…

  • Dank

    Opfere Gott Dank!

    Opfere Gott Dank und erfülle dem Höchsten deine Gelübde; und rufe mich an am Tag der Not; ich will dich retten, und du wirst mich verherrlichen!“ Psalm 50,14-15 Dankbarkeit ist ein Thema, dass man im Normalfall schon als Kind von seinen Eltern lernt. Zumindest in meiner Kindheit war es so. Man sollte sich für alles bedanken, was man bekommt. Ich wusste z.B., dass ich von bestimmten Leuten etwas (meistens Süßigkeiten) bekomme, weil ich mich immer bei ihnen bedankt habe. Und so war es auch meisten. Im Leben mit Gott ist es auch so. Wenn wir dankbar Gott gegenüber sind, dann schenkt Er uns gern Seine Geschenke und freut sich immer,…

  • wegen Seiner mächtigen Taten

    Lobt ihn wegen seiner mächtigen Taten

    Lobt ihn wegen seiner mächtigen Taten, lobt ihn wegen seiner großen Herrlichkeit! Psalm 150,2 Die Psychologen haben herausgefunden, dass das Lob immer positive Auswirkung auf unser Leben hat. Wenn uns Kollegen oder Chefs für unsere Leistung loben, wenn unser Lebenspartner uns für unsere positiven Eigenschaften lobt… Im Prinzip ist es egal, wer uns lobt, denn es tut uns meistens gut. Wenn wir unseren Gott für Seine große Herrlichkeit loben, dann wird sich Seine Herrlichkeit in unserem Leben manifestieren. In einer anderen Stelle heißt es: „Im Lobe Seines Volkes wohnt der Herr.“ Gott braucht unser Lob nicht, weil Er sich minderwertig vorkommt und wir ihn mit unserem Lob psychologisch manipulieren müssen.…

  • Dankbarkeit

    Danket dem Herrn aller Herren!

      Danket dem Herrn aller Herren, denn seine Güte währet ewiglich. Psalm 136,3 Man kann nie oft genug schreiben und sagen, wie wichtig die Dankbarkeit ist. Nicht nur sich bei jemandem zu bedanken, wenn derjenige uns die Tür aufhält oder uns den Weg erklärt, sondern unserem Herrn aller Herrn zu danken für alles, was wir haben und auch dafür, was Er uns geben wird. Dankbarkeit hängt unmittelbar mit dem Glauben zusammen. Wenn man Gott für etwas dankt, woran man glaubt, wird dieser Glaube garantiert in Erfüllung gehen. Wenn ich Gott für die Heilung danke, selbst ohne „bitte!“ zu sagen, dann passiert Heilung, weil ich Gott meinen Glauben an das Unsichtbare…

  • wer dank opfert

    Wer dank opfert, verherrlicht Gott!

    Wer Dank opfert, verherrlicht mich und bahnt einen Weg; ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen.“ Psalm 50,23 Hast Du Dich heute schon bei Gott bedankt? Den Grund dafür hast Du eigentlich immer. Auch wenn Du Dich für eine Sache bei Gott schon bedankt hast, höre nicht auf, Dich weiter zu bedanken. Verherrliche Gott für Seine Werke in Deinem Leben. Erzähle jedem davon, was Gott in Deinem Leben bewirkt hat. Dankbarkeit ist nicht nur „sich für etwas bedanken“, sondern ein Ausdruck des Glaubens. Wenn ich Gott um etwas bitte und gleichzeitig mich dafür bei Ihm bedanke, dann sieht Er, dass ich an das Unsichtbare glaube und macht es sichtbar.…

  • Wer Dank opfert

    Wer Dank opfert, der ehrt Gott

    Wer Dank opfert, der ehrt mich, und wer [seinen] Weg [recht] ausrichtet, dem zeige ich das Heil Gottes! Psalm 50,23 Wenn Kinder klein sind, versuchen gute Eltern ihnen beizubringen, sich zu bedanken, wenn man ihnen etwas schenkt oder einfach Gutes tut. Aber warum? Weil jeder Vater und jede Mutter es will, dass ihr Kind für gut gehalten wird. Dankbarkeit ist oft ein Zeichen dafür, dass jemand gut erzogen ist. Dankbarkeit Gott gegenüber ist ein Zeichen dafür, dass wir an Ihn und Ihm glauben. Wenn etwas Gutes in meinem Leben passiert, bedanke ich bei Gott dafür, auch wenn Er dabei eher im Hintergrund gewirkt hat. Ich bedanke mich auch bei Gott…

  • Ausdauernder Gebet und Danksagung

    Seid ausdauernd im Gebet und wacht darin mit Danksagung. Kolosser 4,2 In unserer Zeit klingt das als eine hohe Herausforderung. Manche sind froh, wenn sie es schaffen, nur 15 Minuten am Tag zu beten. „Ich habe keine Zeit!“ ist am meisten ausgesprochener Satz, denn wir von einander hören. Sicher, das Leben ist schneller geworden und es gibt viel mehr Dinge, die unsere Zeit beanspruchen wollen, aber ohne beständigen Gebet, leidet unser Herz unter geistlichen „Erkältung“ und fängt an zu jammern und zu klagen, statt für alle Kleinigkeiten Gott dankbar zu sein. Von viel Lauferei uns Stress werden wir schwach und fühlen uns nicht in der Stimmung, noch längere Zeit fürs…

  • Nicht Opfer, sondern Barmherzigkeit

    Begreift doch endlich, was Gott meint, wenn er sagt: ‚Nicht auf eure Opfer oder Gaben kommt es mir an, sondern darauf, dass ihr barmherzig seid.‘ Ich bin gekommen, um Menschen in die Gemeinschaft mit Gott zu rufen, die ohne ihn leben – und nicht solche, die sich sowieso an seine Gebote halten. Matthäus 9,13“ href=“http://www.bibleserver.com/text/HFA/Matth%C3%A4us9%2C13″>Matthäus 9,13 HfA Gott braucht von uns keine Opfer, auch wenn wir denken, dass wir Ihm unsere kostbare Zeit opfern, tun wir das letztendlich für sich selbst, denn wir werden durch die gemeinsam mit Gott verbrachte Zeit reichlich gesegnet. Gott will, dass wir barmherzig sind. Gott will durch unsere Barmherzigkeit Menschen in die Gemeinschaft mit Gott…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner