Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Wir sollen Kinder Gottes heißen!

Kinder Gottes

Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Kinder Gottes heißen sollen! Darum erkennt uns die Welt nicht, weil sie Ihn nicht erkannt hat.
1. Johannes 3,1

Am allermeisten ärgert es den Teufel, wenn wir es tief in unserem Herzen uns bewusst sind, dass wir die Kinder des allmächtigen Gottes sind, der unser Papa ist. Deswegen versucht er uns immer wieder zum Zweifeln zu bringen, damit wir uns unsicher sind, ob wir überhaupt noch Kinder Gottes sind, weil wir viele Fehler gemacht haben und oft gesündigt haben. Er will uns einreden, dass Gott uns verlassen oder vergessen hat. Das macht so ein liebender Vater niemals! Wir dürfen nie den Lügen des Teufels glauben! Er ist ein Lügner und Vater aller Lügen. Wenn wir aber in der Wahrheit, also in Christus, leben, dann ist es die natürliche Reaktion der Welt, wenn sie uns nicht erkennt und uns sogar hasst.
Viele Menschen in meiner Umgebung hat es nur die Tatsache, dass ich gläubig bin, gestört, obwohl ich ihnen nichts Böses wollte oder gemacht habe. Ich gehörte einfach nicht mehr dazu. Der Geist, der in mir wohnt, der wohnt nicht in anderen Menschen, die unter der Macht des Fürsten dieser Welt leben. Wenn schon gleich nach meiner Bekehrung meine eigenen Eltern, die mich immer liebhatten, plötzlich zu meinen Feinden wurden, ist das nur passiert, weil sie geistlich tot und deswegen vom Geist dieser Welt manipulierbar waren, während ich ein Kind Gottes wurde. Aber, wenn auch meine Eltern und Freunde sich von mir abgewandt haben, ich habe jetzt einen guten Vater und Freund gefunden, der immer bei mir ist und mir immer treu ist.
Lass Dich heute daran erinnern, dass Du ein Kind Gottes bist und es niemals aufhörst zu sein. Lebe als ein Kind des allmächtigen Gottes und nicht als durchschnittlicher Otto Normalverbraucher. Die Welt wird Dich zwar hassen, aber das wird Dir nichts ausmachen, weil Du die Liebe des Vaters umso mehr erfahren kannst. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: