Wie ein Vogel, der seine Heimat verlässt

Storch

Wie ein Vogel, der aus seinem Nest flieht, so ist ein Mann, der aus seiner Heimat entflieht.
Sprüche 27,8

Ich habe vor 25 Jahren meine Heimat verlassen, um mit meiner Familie nach Deutschland zu kommen. Meine Eltern wollten in Deutschland besseres Leben haben, ich wollte aber in meinem Heimatdorf bleiben. Nur weil ich dort nicht allein bleiben konnte, bin ich mit meiner Mutter und Schwester nach Deutschland umgesiedelt. Erste Zeit war für mich schwer, weil ich die Sprache nicht beherrschte und keine Gemeinde hatte. Doch mit Gottes Hilfe lernte ich schnell die Sprache und fand eine gute Gemeinde. Mit der Zeit ist Deutschland für mich zur zweiten Heimat geworden und merkte dann, dass ich als Diener Gottes hier gebraucht werde.
Warum schreibe ich das? Damit es Dir nicht passiert, dass die Umstände Dich aus Deiner Heimat reißen, sondern Gott Dir zeigt, wo Dein Platz ist. Dafür musst Du nicht unbedingt in ein anderes Land reisen. Vielleicht will Gott Dich in einer anderen Stadt gebrauchen, wo Er eine spezielle Aufgabe für Dich hat.
Ich bin schon einige Male innerhalb Deutschlands umgezogen und an jedem Ort hatte Gott etwas mit mir vor gehabt. Ob jemanden zum Glauben zu bringen, jemanden zu ermutigen oder selbst Wunder Gottes zu erleben, überall war etwas dabei, was mich nicht bereuen lässt, dass ich meine gewohnte Umgebung verlassen habe.
Meine Heimat seit 27 Jahren ist das Reich Gottes, deswegen kann ich mich mit Gott überall wohlfühlen, wo Er auch ist. Ich hab zwar im Laufe der Jahre vieles verloren, aber ich habe auch vieles gewonnen. Meine Mutter sagte mir, dass es dumm von mir gewesen, so oft umzuziehen. Ich hab ihr aber widersprochen, denn so viel Erfahrung hätte ich an einem Ort nicht gehabt und so viele Menschen hätte ich nicht gekannt.
Frage Gott, wo Deine „Heimat“ ist, wo Er Dich gebrauchen will. Wenn Du alles aufgeben musst, wird Er Dir alles reichlich erstatten. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment: