Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Wie ein Vogel, der aus seinem Nest flieht

wie ein Vogel

Wie ein Vogel, der aus seinem Nest flieht, so ist ein Mann, der aus seiner Heimat entflieht.
Sprüche 27,8

Wie so ein Vogel fühlte ich mich Anfang der Neunziger, als ich meine Heimat verlassen habe, um in Deutschland zu leben. Ich konnte kein Deutsch, die Kultur war mir fremd und leben musste ich erste Zeit bei meiner Oma. Am liebsten wäre ich damals in Russland geblieben, weil man mir in meiner damaligen Gemeinde gar nicht erzählt hat, dass ich eine Berufung habe und Gott für mich einen speziellen Plan hat. Inzwischen lebe ich schon 27 Jahre in Deutschland, also mehr als die Hälfte meines Lebens, und weiß inzwischen, dass Gott mich hier gebrauchen möchte. Aus diesem kleinen Vogel, der aus seinem Nest geflohen ist, ist inzwischen ein reifer Vogel geworden, der einen neuen Nest gebaut hat.
Warum schreibe ich das hier?
Denn viele verlieren gerade ihr “Nest”, also entweder einen Arbeitsplatz oder sogar ein Geschäft, und wissen gar nicht mehr weiter. Viele gewöhnliche Dinge für uns sind auf einmal ungewöhnlich und das drückt auf das Gemüt. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass Gott uns nichts verlieren lässt, damit wir nichts mehr haben, sondern uns etwas anderes geben will oder uns woanders hinführen will. Wir sollten deswegen niemals um die Verluste des Lebens trauern, weil Gott uns mehr schenken möchte, als wir je hatten. Der Hiob ist ein gutes Beispiel dafür. Er hatte nach seinen Verlusten viel mehr, als er vorher hatte, weil Er Gott vertraut hat und sich trotzt der schiefen Lage auf ihn verlassen hat.
Den Menschen in der westlichen Welt ging es viel zu gut und das Leben vieler Christen ist zur Routine geworden. Gott will sie aber gerade jetzt aus ihrem gemütlichen Netz rausfallen lassen, damit sie das Abenteuerleben mit Ihm entdecken. Der Vogel wird dafür geboren, um zu fliegen! Das Kind Gottes wird auf dieser Erde geboren, um zu dienen und das Reich Gottes zu bauen. Lass Dich auf die neuen Flächen führen und vom Geist Gottes gebrauchen. Gott segne Dich!

So hörst Du die Andachten auf Deinem Smartphone.

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: