Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Wer stolz einherschreitet, wird gemütigt

stolz

All sein Tun ist Wahrheit, und seine Wege sind recht, und wer stolz einherschreitet, den kann er demütigen.
Daniel 4,34

Alles was Gott in unserem Leben tut, ist Wahrheit und ist gut für uns. Ja, manchmal muss Er etwas gegen unseren Stolz unternehmen, damit wir uns nicht zu hoch erheben und immer demütig bleiben. Das tut manchmal richtig weh. Dennoch will Gott uns nicht mit Schmerzen quälen, sondern unseren Charakter formen und uns verändern. Jede Veränderung Gottes ist gut. Er ist es, der uns zu den Persönlichkeiten macht, die Seine Liebe und Seine Herrlichkeit wiederspiegeln. Wir können nicht aus uns heraus so gut sein, wie wir sein sollten, weil wir von unserer Natur her böse sind. Aber Gott will das Böse in uns besiegen, Er will sich immer mehr mit uns verbinden, was Er ohne unsere Einwilligung nicht tut.
Es ist immer besser, wenn wir uns selbst vor Gott demütigen und Ihm gehorsam sind, als wenn Er uns selbst zur Demut bringen muss. Denn so tut’s am wenigsten weh.
Wir müssen unserem Stolz den Kampf ansagen! Der König Salomo hat mal gesagt: Er wird der Spötter spotten, aber den Demütigen wird er Gnade geben. Unser Stolz ist die treibende Kraft für die Sünde. Der führt zur Hochmut und Arroganz, Ablehnung und Hass, Selbstsucht und Selbstmitleid… Gott will aber, dass wir frei sind! Ein demütiger Mensch ist ein freier Mensch, auch wenn Er dabei den Willen Gottes tut. Denn er tut das nicht aus Zwang, wie es in der Welt passiert, sondern aus Liebe zu seinem Herrn.
Mir tut’s meistens sehr weh, wenn ich auf mein Stolz höre und Dinge tue, die Gott nicht gefallen. Ich spüre dann den Schmerz, den ich meinem geliebten Herrn zufüge. Aber ich bin so froh, dass ich mich vor Ihm demütigen kann und Ihn um Gnade und Vergebung bitten kann.
Werde demütig, bevor Gott Deinen Stolz mit Seiner Hand zerbricht. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: