Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Wenn wir geschmäht werden,…

By Viktor Schwabenland / 25. August 2018
Geschmäht, gelästert und verfolgt

Wenn wir geschmäht werden, segnen wir; wenn wir Verfolgung leiden, halten wir stand; wenn wir gelästert werden, spenden wir Trost; zum Kehricht der Welt sind wir geworden, zum Abschaum aller bis jetzt.
1. Korinther 4,12-13

Vor kurzem las ich von einer Schwester bei Facebook, dass sie wegen ihres Kreuz-Anhängers von einer Kundin geschmäht wurde und diese hat sich von ihr nicht bedienen lassen. Das hat sie sehr verletzt, aber eigentlich verletzen solche Leute Jesus selbst, der in uns wohnt. Solchen Leuten wird durch ihre Tat nicht besser, sondern sie bekommen Gottes mächtige Hand zu spüren. Doch wenn wir sie segnen, dann kann Jesus in ihr Leben kommen und ihr Leben verändern. Ich habe sowas schon erfahren, als mein Klassenkamerad, der mich vor der ganzen Klasse wegen meines Glaubens geschmäht hat, plötzlich mich nach meinem Glauben fragte und dann von Gott sogar durch eine Schwester zu meiner Gemeinde geführt wurde. Ich war sogar bei seiner Taufe dabei. Diese Erfahrung hat mir gezeigt, dass es besser ist zu segnen, als eigenen Glauben zu verteidigen. Wir müssen unseren Gott nicht verteidigen, denn Er ist stark genug, um sich selbst zu verteidigen. Aber wir helfen unseren Schmähern mehr, wenn wir sie einfach segnen und für sie beten.
Unser Stolz leidet enorm darunter, wenn jemand schlechter Meinung über uns ist, deswegen wahrscheinlich lässt Gott die anderen über uns lästern und uns beschmähen. Da müssen wir dann unsere Meinung über sich selbst überprüfen, denn Gott könnte vollkommen anders über uns denken, als wir selbst oder jemand anders.
Wenn ich heute wegen meines Glaubens angegriffen werde, ziehe ich mich lieber gleich zurück und segne die Person im Gebet. Das hilft mir, mich selbst zu beherrschen und hilft auch der Person, über ihr Verhalten nachzudenken.
Nimm nicht alles zu Herzen, was die anderen über Dich sagen oder anderen über Dich erzählen. Lass sie labern und segne sie! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: