Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Wenn du frei werden kannst, so benütze es lieber

frei werden

Bist du als Sklave berufen worden, so sei deshalb ohne Sorge! Wenn du aber auch frei werden kannst, so benütze es lieber.
1. Korinther 7,21

Gott hat den Menschen als freien Wesen erschaffen und gab ihm sogar einen eigenen Willen und die Fähigkeit zu denken. Doch der Mensch nutzte diesen Willen, um sich für die Sklaverei zu entscheiden, denn durch den Sündenfall gab der Mensch dem Teufel die Rechte über sein Leben. Und das ist nur passiert, weil der Mensch auch wie Gott sein wollte, obwohl er schon nach dem Ebenbild Gottes erschaffen wurde. Eigentlich war dieser Wunsch total unbegründet. Du siehst wie Gott aus, dir ist die ganze Erde und alles Getier untertan, zu essen hast Du mehr als genug, Gott ist auch jede Zeit da… Was will man mehr? Aber der Mensch wollte selbst Gott spielen, merkte aber nicht, dass die Schlange ihn betrogen hat.
Heute leben viele Menschen freiwillig in der geistlichen, seelischen und sogar körperlichen Sklaverei. Sie haben ihren Willen selbst nicht unter Kontrolle und werden von Mensch und Medien manipuliert und verführt. Der Teufel verspricht ihnen Reichtum, wenn sie rauben werden, oder Glück, wenn sie Drogen nehmen werden, und sie merken dabei nicht, dass sie von ihm auf Deutsch gesagt verarscht werden.
Gott wollte den Menschen weder als Ersatz für sich noch als wertloses Geschöpf erschaffen. Er wollte ein Gegenüber, jemanden mit dem Er Gemeinschaft haben kann. Das sollte aber freiwillig passieren, ohne Zwang und Nötigung. Deswegen gab Er dem Menschen auch eigenen Willen und die Freiheit, sich zu entscheiden. Heute entscheiden sich auch viele Christen für andere Götter oder Lebensweisen, die unserem Herrn fremd sind, weil sie meinen dadurch mehr Freiheit zu bekommen. Doch das Gegenteil passiert dann. Sie werde Sklaven fremder Ideologien und Weltanschauungen, und opfern Ihre Freiheit im Herrn. Entscheide Dich täglich in der Freiheit Gottes zu leben, Dich von Seinem Geist leiten (nicht nötigen!) zu lassen. Gott segne Dich!

…oder bette das Bild mit dem Code in deinem Blog ein.

Wenn du frei werden kannst, so benütze es lieber

 

 

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: