Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

…wenn das Fleisch stirbt, bringt es viel Frucht

viel Frucht

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, so bleibt es allein; wenn es aber stirbt, so bringt es viel Frucht.
Johannes 12,24

Hier hat Jesus seinen Tod angekündigt, aber nicht nur. Es geht auch um unser Leben. Wenn unser alter, sündiger Mensch in uns stirbt, dann kann der neue, das Kind Gottes, viel Frucht bringen. Nun, jeder von uns, der vor längerer Zeit zum Glauben kam, weiß, dass der alte Adam in uns nicht sofort sterben will, obwohl wir bereits zu neuer Kreatur im Geist gemacht wurden. Die Sünde nutzt unsere fleischliche Natur, um gegen unseren Geist zu kämpfen. So bleiben viele Kinder Gottes im Laufe vieler Jahre fruchtlos, weil ihr alter, sündiger Mensch in ihnen immer noch lebt und seine Existenz unter frommen Masken genießt. Fruchtbar kann uns nur der Heilige Geist machen. Wir können keine Früchte aus uns herausquetschen, in dem wir uns anstrengen, fromm zu leben und versuchen uns mit dem Anschein der Heiliger in der Gemeinschaft der Frommen zu bewegen. Je mehr unser Fleisch, also unser alter Adam, uns unter Kontrolle hat, desto weniger hat der Geist Gottes Freiheit, in uns zu wirken und Seine Früchte zu bewirken.
Manche denken, dass ihr Leben langweiliger wird, wenn sie sich von ihren fleischlichen Gewohnheiten trennen und sich nur Gott hingeben. Das kann ich aber auf keinen bestätigen. Das, was der Teufel den Menschen als Spaß und Unterhaltung, Glück und Freude verkauft, ist in der Realität nicht so erfüllend, sondern eher entleerend. Bevor ich zum Glauben kam, war für mich jeden Freitag Disko-Besuch ein Muss. Dort fühlte ich mich wohl, obwohl ich aufgrund meiner damaligen Krankheit kein Alkohol trinken durfte. Als ich aber nach meiner Bekehrung einmal zum Disko kam, merkte ich plötzlich, dass es nicht mehr meine Welt ist, weil ich mein Leben in die Hand Gottes gegeben habe.
Lass Dich mehr vom Heiligen Geist erfüllen und stärken, damit Du Früchte tragen kannst und Dein Fleisch immer mehr sterben kann. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: