Was kriegt der Mensch für seine Mühe? < Lebe mit Gott * Tägliche Andachten * Gleich abonnieren und täglich Ermutigung per E-Mail empfangen!

Was kriegt der Mensch für seine Mühe?

Mühe

Denn was kriegt der Mensch von aller seiner Mühe und dem Streben seines Herzens, womit er sich abmüht unter der Sonne?
Prediger 2,22

Eine gute Frage. Oder? Wir schaffen, schaffen, schaffen, mühen uns ab und dann… verlassen wir diese Welt und überlassen alles erarbeitete den anderen, im besten Fall eigenen Kindern. Manche aber arbeiten ihr ganzes Leben lang und haben am Ende nichts, was sie den anderen hinterlassen können. So war es mit meinem Vater. Er investierte seine ganze Energie und Kraft in die Schweinefarm, die er im Auftrag einer Firma verwaltete und führte. Mit 40 Jahren aber starb er, weil sein Herz versagte und hat uns nicht hinterlassen. Die Schweinefarm ist nach seinem Tod auch zerfallen, so dass nur Ruinen geblieben sind.
Warum erzähle ich das? Weil wir vor lauter Arbeit oft unseren Gott vergessen. Wir sammeln uns die Schätze auf dieser Erde und vergessen die Schätze im Himmel zu sammeln. Jesus sagte ja: Sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo weder Motten noch Rost sie fressen und wo Diebe nicht einbrechen und stehlen. Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.
Ich will nicht, dass mein Herz von meinem Kontostand abhängt, sondern allein von Jesus. Im Gebet gebe ich Ihm immer meine Sorgen ab, weil ich will, dass Er für mich sorgt und mir hilft. Und das tut Er auch. Nein, Er hat mich nicht reich gemacht, aber in Ihm bin ich bereits reich, auch wenn mein Konto leer ist. Jesus Christus ist mein größter Schatz! Geld und Vermögen kann nicht retten, Jesus schon. Er ist mein Ziel und Er gibt mir alles dafür, um mich zu diesem Ziel zu bringen.
Die Arbeit ist zwar wichtig, aber sie soll Dir niemals wichtiger sein, als Jesus. Vielleicht will Er sogar, dass Du aufhörst zu arbeiten, um Ihm in Vollzeit zu dienen. Um das Geld wird Er schon sorgen, wenn Du nur Ihm vertraust. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

1comment
Bruno schelig - a couple of months ago

Wer nach Höherem strebt, kann weitaus mehr erreichen als bloße materielle Werte. Dennoch sind wir Menschen und als solche eben auch Sklaven unserer Gesellschaft als auch des Konsums. Wer will etwas kritisieren, dass sich über Jahrzehnte hinweg gebildet hat? 🙂 Genau

Grüße

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: