Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Vor Gott ist nichts verborgen

O Herr, all mein Verlangen ist vor dir offenbar, und mein Seufzen ist dir nicht verborgen!
Psalm 38,10

Wir haben alle unsere Geheimnisse, die alle unterschiedlicher Art sind. Dennoch können vor Gott nichts verheimlichen. Selbst wenn ich mich in einem dunklen Raum einsperre und etwas dort mache, was kein Menschenaugen sehen kann, ist es für Gott trotzdem sichtbar.
Wenn ich daran denke, dass mich in der Stadt überall Videokameras überwachen, dann verhalte ich mich schon automatisch vernünftig, weil ich weiß, dass ich beobachtet werde. Oder? Aber warum verhalte ich mich im Leben oft so, als ob Gott mich gar nicht sieht? Richtig! Weil ich von Ihm nicht sofort bestraft werde. Denn wenn ich in der Stadt mich straffällig verhalten würde und die Beamten das durch die Kameraufnahmen nachweisen könnten, dann werde ich angeklagt und bestraft. Gott ist aber gnädig und vergibt mir, wenn ich zu Ihm komme und meine Fehler bekenne. Er kennt mein Herz und weiß, dass ich ein Sünder bin, aber wenn ich mein Herz vor Ihm öffne und meine geheime Sünden vor Ihm bekenne, dann muss ich nicht mit  Strafe rechnen, sondern erfahre Seine Liebe.
Gott kennt alle meine geheimsten Wünsche. So habe ich vor 2 Jahren an einem Tag gedacht: “Es wäre doch nicht schlecht, ein Artikel für eine christliche Zeitschrift zu schreiben!” Und schon am nächsten Tag bekam ich Anruf von idea Spektrum, die mich gebeten haben, einen Artikel zum Thema Blogging zu schreiben. Zufall? Nein! Gott wusste schon im Voraus, dass mir so ein Gedanke kommt und hat ihn mir wahrscheinlich auch selbst gegeben, deswegen ließ Er auch die Redaktion von der idea Spektrum mich im Internet finden und mich beauftragen, einen Artikel zu schreiben.
Gott kennt Deine geheimsten Gedanken und Wünsche. Sei Dir dessen bewusst und beschäftige Dich deswegen mit guten Dingen, die Gott gefallen, damit Du Dich auf für Deine Gedanken vor Gott nicht zu schämen brauchst. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: