Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Von Bösem will ich nichts wissen!

von Bösem

Ein verkehrtes Herz soll von mir weichen; von Bösem will ich nichts wissen!
Psalm 101,4

Als Christ will man sicher von Bösem nichts wissen. Oder? Kein Kind Gottes will mit dem Bösen, also mit dem Teufel, etwas zu tun zu haben. Dennoch machen sich sogar viele Christen mit dem Bösen eins, auch wenn das von außen so heilig und fromm ausschaut. Nun, das passiert, wenn man sich zwar Christ nennt und gewisse kirchliche Rituale hinter sich hat, aber den Geist Gottes an sich nicht ranlässt. Ohne den Geist Gottes kann nämlich niemand Kind Gottes werden. Und wer das nur äußerlich versucht zu sein und die Bibel auswendig lernt, der wird trotzdem nie unterscheiden können, was gut und was böse ist. Da kann man sich ganz leicht mit dem Teufel, der als Engel des Lichts erscheint, befreunden und sich so noch weiter von Gott entfernen.
Solche “fromme Diener” des Bösen erkennt man oft an ihrer “übernatürlichen” Fähigkeit zum Kritisieren. Sie kritisieren jeden, der mit ihrer Theologie nicht einverstanden ist und wollen (meistens theoretisch anhand der Bibelstellen) beweisen, dass sie im Recht sind. Dabei haben sie kein einziges Zeugnis, der das Wirken des Wortes Gottes in ihrem Leben nachweist.
Es ist so ein Segen, besonders in der heutigen Zeit der Verwirrung, den Geist Gottes in sich zu haben, der ganz klar zeigen kann, was gut und was falsch ist. Ja, Er gebraucht sogar die gleiche Bibel, um zu uns zu reden, aber diese Bibel ist dann kein Theorie-Buch, sondern eine praktische Einleitung zu einem Leben mit Gott. Nur durch den Geist Gottes wird die Bibel zum lebendigen Wort Gottes, deswegen braucht man sie ohne Ihn gar nicht in die Hand zu nehmen.
Lass Dich vom Geist Gottes führen und leiten, verlass Dich auf Seine Stimme und höre nichts von Bösem. Gott segne Dich!

close
Autor

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: