Dein Beitrag für meine Medienarbeit! - Bestelle hier für mich! »

Vater der Waisen und Anwalt der Witwen

Vater der Waisen

Ein Vater der Waisen, ein Anwalt der Witwen ist Gott, der in seinem Heiligtum wohnt; ein Gott, der Vereinsamten ein Heim gibt, der Gefangene hinausführt ins Glück.
Psalm 68,6-7

Wenn man das liest, dann kommt man schnell zur Erkenntnis, dass unser Gott ein Gott der Schwachen und Kaputten ist. Und das ist tatsächlich so. Jesus sagte ja selbst: Nicht die Starken brauchen den Arzt, sondern die Kranken. Und wieviele schwache und kaputte Menschen in dieser Welt gibt? Bestimmt nicht nur ein paar. Die Seelsorger werden mir an dieser Stelle zustimmen.
Ich war als Kind sehr einsam, weil meine Klassenkameraden mich wegen meiner Krankheit und meines deutschen Namen abgelehnt haben und niemand sich mit mir befreunden wollte. Als ich aber mit 16 Jahren zum Glauben kam, war es vorbei mit der Einsamkeit. Gott gab mir ein Heim! Ich bekam Geschwister, mit denen ich Gemeinschaft haben durfte. Zwei Jahre später starb mein Vater, aber mein Gott ist bereits zu meinem Vater geworden und sorgte immer gut für mein Wohl. Aufgrund meiner Kindheitserfahrungen fühlte ich mich noch lange minderwertig und die Unsicherheit hat mich oft gelähmt. Als Gott mir aber gezeigt hat, dass Er durch so einen Schwächling wie mich, wunderbare Dinge tun kann, stieg auch mein Selbstwertgefühl. Er zeigte mir, dass ich für Ihn viel wert bin und Er auf mich nicht verzichten will. Als ich vor der Gehirn-OP stand und vorher unterschreiben musste, dass es zu vielen Risiken kommen kann, betete ich: “Herr, wenn Du mich jetzt schon holen willst, dann sterbe ich bei der OP, wenn Du mich aber noch auf dieser Erde brauchst, wird alles gut verlaufen. So ist es auch geschehen, weil Er mich eben noch auf dieser Erde braucht.
Versuche nicht, stark vor Gott zu sein. Lass Ihn Dich stärken und Dich gebrauchen. Er will Dein Charakter verändern und Dich zu einer starken Persönlichkeit machen, auch wenn Du noch mit Deinen Schwächen zu kämpfen hast. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: